Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuersten Experimentaller Zeiten

Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuersten Experimentaller Zeiten - Forum Physik

Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuersten Experimentaller Zeiten - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #21  
Old 10-29-2009, 12:25 PM
Ingo Heinscher
Guest
 
Posts: n/a
Default Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuerstenExperiment aller Zeiten

Ralf . K u s m i e r z schrieb:

[...]

Warum das?


Selbst wenn das möglich wäre (was ich bezweifle), ist wohl kaum zu
erwarten, dass wir bis dahin nicht bemerkten, was los ist, und keine
erforderlichen Gegenmaßnahmen ergreifen.


--
"When you have eliminated all which is impossible,
then whatever remains, however improbable, must be
the truth." Doyle's Law
Reply With Quote
  #22  
Old 10-29-2009, 12:27 PM
Ralf . K u s m i e r z
Guest
 
Posts: n/a
Default Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuerstenExperiment aller Zeiten

X-No-Archive: Yes

begin quoting, Ingo Heinscher schrieb:

Voraussetzung


Und wer sagt, daß diese Theorie nur ganz oder gar nicht korrekt ist?
SLs (BH) sind zunächst einmal lediglich eine Hypothese - es gibt
lediglich astronomische Befunde, die aus ungewöhnlich schnellen
Partikularbewegungen von Sternen auf die Existenz eines supermassiven
SL im Zentrum der Galaxie hinweisen. Das Weltall könnte also voller SL
der verschiedensten Größen sein (übrigens ein guter Kandidat für Dark
matter), oder auch mehr oder weniger überhaupt keine existieren - man
weiß es nicht, man kann es nicht beobachten. Die hypothetische
Hawking-Strahlung, die SL "verdampfen" läßt, wurde logischerweise
ebenfalls niemals beobachtet und ist insofern eine rein fiktionale
Vorstellung.

Insofern taugen solche Modelle nur begrenzt.

(Es ist übrigens nicht wahr, daß MBH nur durch Gravitation
wechselwirken: Wenn es ein geladenes Teilchen (etwa ein Proton oder
ein Elektron) geschluckt hat, ist es selbst geladen und würde also
mehr oder weniger "ganz normal" elektromagnetisch wechselwirken. Das
würde zunächst einmal bedeuten, daß schnelle geladene MBH in
kondensierter Materie ziemlich heftig unter Abgabe ionisierender
Strahlung gebremst würden und sich dann vergleichsweise langsam
bewegen. Ein MBH, das ein Proton geschluckt hätte, sollte also diesem
Proton selbst sehr ähnlich sein und sich wie ein solches in der
Materie verhalten - das könnte andererseits aber auch bedeuten, daß
es, solange es keine negative Kompensationsladung frißt, denkbar
harmlos wäre, weil es durch ein gebundenes Elektron und vor allem
durch seine Coulombkraft ganz gut vor der Berührung mit anderen
Partikeln geschützt wäre. Andererseits ist die
Aufenthaltswahrscheinlichkeit des Elektrons eines Wasserstoffatoms im
Grundzustand im Kern am höchsten - es könnte also auch gut sein, daß
ein MBH gar nicht positiv geladen bleibt, sondern nach der
Inkorporation eines Protons auch spornstreichs ein kompensierendes
Elektron schluckt. Ob das plausibel ist, weiß man nicht: Die
Quantentheorie der Gravitation existiert noch nicht.)


Gruß aus Bremen
Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hältst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nämlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus
Reply With Quote
  #23  
Old 10-29-2009, 12:31 PM
Ingo Heinscher
Guest
 
Posts: n/a
Default Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuerstenExperiment aller Zeiten

Ralf . K u s m i e r z schrieb:

Niemand. Aber auf der Basis brauchen wir nicht weiterreden, denn es
lassen sich beliebige Theorien konstruieren, nach denen der LHC den
Weltuntergang herbeiführen könnte.

--
"When you have eliminated all which is impossible,
then whatever remains, however improbable, must be
the truth." Doyle's Law
Reply With Quote
  #24  
Old 10-29-2009, 12:33 PM
Ralf . K u s m i e r z
Guest
 
Posts: n/a
Default Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuerstenExperiment aller Zeiten

X-No-Archive: Yes

begin quoting, Ingo Heinscher schrieb:


Möglicherweise?


Wichtig?


Könnte man für das Geld nicht besser das Liebesleben der Fruchtfliegen
untersuchen? Das ist wahrscheinlich genauso nützlich, aber vermutlich
weniger gefährlich.


Gruß aus Bremen
Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hältst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nämlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus
Reply With Quote
  #25  
Old 10-29-2009, 12:39 PM
Ralf . K u s m i e r z
Guest
 
Posts: n/a
Default Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuerstenExperiment aller Zeiten

X-No-Archive: Yes

begin quoting, Ingo Heinscher schrieb:


Weil es nichts gibt, was es daran hindern könnte.


Wie sollte man es bemerken?
Welche Gegenmaßnahmen könnte es geben?


Gruß aus Bremen
Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hältst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nämlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus
Reply With Quote
  #26  
Old 10-29-2009, 12:39 PM
FritzS
Guest
 
Posts: n/a
Default Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuersten Experiment aller Zeiten

On Thu, 29 Oct 2009 04:03:19 -0700 (PDT), BK <[Only registered users see links. ]>
wrote:


Ja sie haben es veröffentlicht - aber die Breite Öffentlichkeit hat es
gar nicht bemerkt und auch nicht verstanden - es ist nicht die Pflicht
der Öffentlichkeit sich diese Informationen zu suchen und zu lernen
sie zu verstehen - es ist die verdammte Pflicht der Wissenschaftler
hier aktiv zu informieren - AT, CH, DE haben alle öffentlich rechtlich
Rundfink- und Fernsehanstalten ....


Personen die sich kritisch mit einer Materie befassen generell als
"Spinner" abzukanzeln halte ich für äußerst bedenklich!

Wie viel % der Bevölkerung kann dies lesen UND auch verstehen?
Wie viel % der Bevölkerung kennt diesen Link überhaupt?
--
Fritz Stockhammer
Reply With Quote
  #27  
Old 10-29-2009, 12:41 PM
Ralf . K u s m i e r z
Guest
 
Posts: n/a
Default Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuerstenExperiment aller Zeiten

X-No-Archive: Yes

begin quoting, Ingo Heinscher schrieb:


Aha. Das beweist natürlich, daß von diesem Experiment gar keine Gefahr
ausgehen *kann*.


Gruß aus Bremen
Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hältst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nämlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus
Reply With Quote
  #28  
Old 10-29-2009, 12:45 PM
Ingo Heinscher
Guest
 
Posts: n/a
Default Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuerstenExperiment aller Zeiten

Ralf . K u s m i e r z schrieb:

Je nach Ergebnissen der Grundlagenforschung können sich daraus
mittelbar neue Technologien ergeben oder auch nicht. Es gibt nur einen
Weg, das heraus zu finden.


Das ist unstrittig.


Du kennst nicht viele 50er-Jahre-Filme, oder?

Im Ernst, ja, das Forschungsziel "Abschaffung von Krankheit,
Altersschwäche und Tod" halte ich ja auch für wichtiger, dennoch kann
ich den potentiellen Nutzen deutlich erkennen, den das LHC in Aussicht
stellt.


--
"When you have eliminated all which is impossible,
then whatever remains, however improbable, must be
the truth." Doyle's Law
Reply With Quote
  #29  
Old 10-29-2009, 12:47 PM
Ingo Heinscher
Guest
 
Posts: n/a
Default Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuerstenExperiment aller Zeiten

Ralf . K u s m i e r z schrieb:

Abgesehen halt von Materie?


Mittels Sensoren, die auch kleinste Schwankungen in
Gravitationsfeldern aufspüren können. Aber um die zu bauen, müssten
wir ein besseres Verständnis des Universums haben.


Festhalten und auf stabile Umlaufbahn um die Sonne bringen.

Oder zerstrahlen. Mit genügend Energieaufwand sollte auch das möglich
sein.

--
"When you have eliminated all which is impossible,
then whatever remains, however improbable, must be
the truth." Doyle's Law
Reply With Quote
  #30  
Old 10-29-2009, 12:48 PM
FritzS
Guest
 
Posts: n/a
Default Informationen zum CERN: Unbekanntes Restrisiko beim teuersten Experiment aller Zeiten

On Thu, 29 Oct 2009 13:25:53 +0100, Ingo Heinscher
<[Only registered users see links. ]> wrote:


Wenn dies alles zutreffen würde - welche erforderlichen
Gegenmaßnahmen?

Gehst mit einen Schmetterlingsnetz MBH's fangen? Oder mit einen
Hufeisenmagnet? Alle diese Maßnahmen hätten gleiche Wirkung. Oder
Versuch mal zur Übung ein einzelnes dezitiertes Neutrino oder ein
Elektron zu fangen das aus dem All daherkommt - viel Spaß beim Üben!
--
Fritz Stockhammer
Reply With Quote
Reply

Tags
beim , cern , experimentaller , informationen , restrisiko , teuersten , unbekanntes , zeiten , zum


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump


All times are GMT. The time now is 11:48 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.17219 seconds with 15 queries