Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum

Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum (http://www.molecularstation.com/forum/)
-   Forum Physik (http://www.molecularstation.com/forum/forum-physik/)
-   -   Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität (http://www.molecularstation.com/forum/forum-physik/71639-quantentheorie-teil-abschied-von-der-realit%E4t.html)

FritzS 10-28-2009 08:49 AM

Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität
 
Hallo,
wie seht Ihr dies
[zitat]
Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität
18.04.2007 | 20:41 | THOMAS KRAMAR (Die Presse)
Neue Experimente zeigen laut Anton Zeilinger, dass man sich von
„gewissen anschaulichen Eigenschaften der Wirklichkeit“ verabschieden
muss.

Zumindest eine der folgenden Feststellungen ist notwendigerweise
falsch: (1)Atomare Objekte existieren unabhängig von menschlichen
Beobachtungen. (2)Der Raum bewirkt eine effektive Trennung von
Objekten. (3)Die Quantenmechanik ist richtig.“

So fasste der italienische Physiker Franco Selleri in seinem Klassiker
„Die Debatte um die Quantentheorie“ (1983) das Trilemma, in dem sich
die Physik im Grunde seit 1935 befindet. Damals veröffentlichte Albert
Einstein gemeinsam mit Boris Podolsky und Nathan Rosen in Physical
Review (47, S.777) eine Arbeit mit einer Frage als Titel: „Can
quantum-mechanical description of physical reality be considered
complete?“
[/zitat]
....... dann weiter unten im Text ...
[zitat]
Einsteins „verborgene Variable“
Einstein glaubte fest an eine Antwort auf diese Frage: Nein. Er hielt
die Quantenmechanik – deren Entwicklung er selbst mit seiner
Beschreibung des photoelektrischen Effekts angetrieben hatte – für
unvollständig, glaubte an „verborgene Variablen“, die u.a. die
Herrschaft der Kausalität wieder restaurieren können, im Sinne eines
„realistischen“ Weltbildes, in dem der obige Satz (1) gilt. Aber auch
Satz (2), also die Lokalität, die ja auch das Gebot der speziellen
Relativitätstheorie erfüllt, dass nichts schneller sein darf als das
Licht. „Ich kann nicht ernsthaft an die Quantentheorie glauben“,
schrieb Einstein, „weil sie mit dem Grundsatz unvereinbar ist, dass
die Physik eine Wirklichkeit in Zeit und Raum darstellen soll, ohne
spukhafte Fernwirkungen.“

Doch die Quantentheorie behielt Recht. Die „spukhaften Fernwirkungen“
sind heute als „Verschränkung“ wohl gelitten und in vielen
Experimenten nachgewiesen. Die Annahme des „lokalen Realismus“ – in
Selleris Formulierung: dass (1) und (2) gelten – hat sich als
unhaltbar erwiesen. Man kann z.B. zwei miteinander verschränkten
Photonen nicht voneinander unabhängige physikalische Eigenschaften
zuschreiben. Die berühmten Ungleichungen, als die John Bell die
Annahme des „lokalen Realismus“ ausgedrückt hat, werden verletzt: Die
Korrelation zwischen den verschränkten Teilchen ist größer, als die
Ungleichungen erlauben.
[/zitat]

Den Vollständigen Beitrag unter
<http://diepresse.com/home/techscience/wissenschaft/298420/print.do>
<http://diepresse.com/home/techscience/wissenschaft/298420/index.do>

fup2 de.sci.physik
--
Fritz

Stefan Ram 10-28-2009 03:25 PM

Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realitaet
 
FritzS <[Only registered and activated users can see links. Click Here To Register...]> writes:

Ich glaube, einen Physiker stört es nicht, wenn Abschied
von der Realität zu nehmen ist, solange er nicht Abschied
von der Relativität nehmen muß.


Joachim Pimiskern 10-28-2009 07:00 PM

Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität
 
Gregor Scholten schrieb:

Ist das ein Hinweis auf eine zusätzliche Dimension?

Grüße,
Joachim

Norbert Dragon 10-29-2009 09:35 AM

Quantentheorie: Teil-Abschied von derRealität
 
* Gregor Scholten schreibt:


Schön, daß Physik unabhängig von den krausen Gedanken ist,
die sich der eine oder ander dazu macht.
Mit Deiner Deutung hängen die Eigenschaften eines Teilchens
davon ab, was man mit weit entfernten Meßapparaten zu messen wählt.

Spin wäre demnach keine Eigenschaft eines Teilchens, sondern, zumindest
bei verschränkten Zweiteilchenzuständen, die Eigenschaft des Teilchens
zusammen mit dem Meßapparat des anderen Teilchens.

--
Aberglaube bringt Unglück

[Only registered and activated users can see links. Click Here To Register...]

Roland Neuhaus 10-29-2009 09:42 AM

Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität
 
Gregor Scholten schrieb:


Immer? Was ist dann mit der Zeit? Warum kann Zusammengehörigkeit oder
Verschiedenheit keine Dimension sein?


Was, wenn Dimensionen, wie bereits belegt, nicht räumlich sein müssen?

Liebe Grüße
Roland

--
Die Erde ist die Heimat aller Menschen

Vogel 10-29-2009 02:28 PM

Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität
 
FritzS <[Only registered and activated users can see links. Click Here To Register...]> wrote in news:ur0ge5dpaat2fi2g3sn40o48cgq0i54050
@fqdn:

Lass' es bleiben, ideologisch verbohrte Dogmatiker kann man nicht
überzeugen.
Unfug!
Bei der Verschränkung gibt es keine spukhafte Fernwirkung, ausser im Kopf
dogmatisch gläubiger Physiker.
Wer erzählt denn solchen Unfug?
Wenn man nur ein Photon betrachtet, lässt sich nicht feststellen ob
dieses mit einem anderen "verschränkt" ist. Man kann dabei sehr wohl
dessen eigenen Eigenschaften beschreiben, messen, feststellen.
"Verschränkung" ist kein Element der Realität, sondern der Betrachtung,
Beschreibung, also gemeinhin gesagt, bezugsystemabhängig.
Diese berühmten Ungleichungen verzerren erst einmal die Realität nach
dogmatischen Maßstäben und ziehen dann erst eine Schlussfolgerung.

--
Selber denken macht klug.

Vogel 10-29-2009 02:32 PM

Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität
 
Gregor Scholten <[Only registered and activated users can see links. Click Here To Register...]> wrote in news:f77e3478-b4be-4c34-
[Only registered and activated users can see links. Click Here To Register...]:

Was ist denn das für ein esoterischer Quatsch? .
Genau das sagt 2.) ja nun nicht aus, sondern das Gegenteil.
Du glaubst also an versteckte Variablen?
Sollte es keine geben, so ist die Lokalität futsch und somit auch 2.) an
den du angeblich glaubst.
Aus der QT folgt gar nichts. Das ist eine Theorie. Wenn etwas folgt so
nur aus der Realität.


--
Selber denken macht klug.

Vogel 10-29-2009 02:39 PM

Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität
 
Gregor Scholten <[Only registered and activated users can see links. Click Here To Register...]> wrote in
news:[Only registered and activated users can see links. Click Here To Register...]:

Da hat der grosse Meister Recht.
So? Spin ist also eine Eigenschaft beider Teilchen zusammen?
Man lernt immer was Neues.
Messapparate sind immer im Spiel, bei jeder Wechselwirkung ist ein
"Messapparat" im Spiel.
Willst du mal wieder Foul spielen?
Oder gar wieder auf Abseits?


-- Selber denken macht klug.

Vogel 10-29-2009 02:40 PM

Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität
 
Michael <[Only registered and activated users can see links. Click Here To Register...]> wrote in news:57577b13-e30d-42e2-af36-
[Only registered and activated users can see links. Click Here To Register...]:

Das ist doch gar nicht die Frage um die es hier geht.
Deine Frage gehört in die Philosophie nicht in die Physik.

--
Selber denken macht klug.

Vogel 10-29-2009 02:41 PM

Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realitaet
 
[Only registered and activated users can see links. Click Here To Register...] (Stefan Ram) wrote in news:Realitaet-20091028162401
@ram.dialup.fu-berlin.de:

Nach Lob für einen Physiker klingt das nicht.

--
Selber denken macht klug.


All times are GMT. The time now is 11:40 AM.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved

Page generated in 0.10197 seconds with 11 queries