Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität

Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität - Forum Physik

Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #21  
Old 10-29-2009, 11:04 PM
Jens Dierks
Guest
 
Posts: n/a
Default Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität

usenet schrieb:

Norbert meinte wohl nur, dass die Werte selber egal sind,
sie müssen eben schon für alle Messungen feststehen.

Daraus folgt natürlich, dass nicht alle Abhängigkeiten erfüllt
werden können um die BU einzuhalten... aber er sprach wohl
von der Herleitung der BU...

Reply With Quote
  #22  
Old 10-29-2009, 11:36 PM
Jens Dierks
Guest
 
Posts: n/a
Default Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität

> Daraus folgt natürlich, dass nicht alle Abhängigkeiten erfüllt

Soll heißen:
Daraus folgt natürlich, dass nicht alle Abhängigkeiten machbar
sind.

Reply With Quote
  #23  
Old 10-29-2009, 11:38 PM
usenet
Guest
 
Posts: n/a
Default Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität

Roland Franzius schrieb:

Es ist so, die QM selbst bedeutet als Prämisse, daß das innere Produkt
sich unter Zeitentwicklung nicht ändern muß.


Ok.


Bitte um Darstellung von 'Punktmass'...


Bitte um Darstellung von 'konstruktiv' i.Zsh.m. K.


Sie können die (im Geist der Mathematik gültige) Dreiecksungleichung
verletzen.


Drei dreieckige Geister der Mathematik spät.


Nein, es ist einfach nur so, daß die Bra-Kets den Gedanken der
Orthog0nalität tragen.


Mir doch egal, ich überlese diesen 'Ausflug'.



Ich weiß. Auch daß du immer sportlich warst. Dennoch bleibe ich
interessiert.


Reply With Quote
  #24  
Old 10-30-2009, 11:18 AM
FritzS
Guest
 
Posts: n/a
Default Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität

usenet schrieb:

Ist ein »verschränktes Zeiphotenensystem« eigentlich nur ein Photon das
sich scheinbar nur an zwei Orten gleichzeitig aufhält? Oder verstehe ich
das falsch?

--
VLG
Fritz Stockhammer
Reply With Quote
  #25  
Old 10-30-2009, 12:47 PM
Stefan Ram
Guest
 
Posts: n/a
Default Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realitaet

Roland Franzius <[Only registered users see links. ]> writes:

Es gab in diesem Jahr einen Versuch die Quantentheorie als
diejenige Theorie zu spezifizieren, welche die stärksten
Korrelationen aufweist, die bei Einhaltung der
Informationskausalität noch möglich sind:

[Only registered users see links. ]


Die Zeitentwicklung eines Systems nach einer Messung ist
jedenfalls nicht durch die Zeitentwicklung des
Zustand(gemisch)s des Systems unmittelbar vor der Messung
gegeben, sondern durch die Zeitentwicklung des
Zustands(gemisch)s unmittelbar nach der Messung.
(Ich weiß aber nicht, ob es Dir jetzt darum ging.)

Reply With Quote
  #26  
Old 10-30-2009, 01:27 PM
Roland Franzius
Guest
 
Posts: n/a
Default Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realitaet

Stefan Ram schrieb:

Ich bin gebaffelt!

--

Roland Franzius
Reply With Quote
  #27  
Old 10-30-2009, 04:00 PM
Norbert Dragon
Guest
 
Posts: n/a
Default Quantentheorie: Teil-Abschied von derRealität

* Jens Dierks schreibt:




Da die Messung das Ergebnis herstellt, beeinflußt sie
selbstverständlich das Ergebnis. Es hat einen Einfluß,
ob ich die Polarisation vertikal oder horizontal messe.
Das Ergebnis der Messung hängt selbstverständlich von der Messung ab!

Was Du ausdrücken willst, ist, daß eine Messung eine Eigenschaft
abliest. Aber dies ist, genauer durchdacht, der Sachverhalt,
daß das Ergebnis der Messung feststeht. Denn was soll die Eigenschaft,
die abgelesen wird, anderes sein als das Ergebnis?

Völlig irrelevant ist, ob die Messung das zu vermessende System stört:
normalerweise stört sie, denn das Meßergebnis kann nur durch eine
Wechselwirkung von Meßapparat und zu vermessendem System zustande
kommen.

Nur in Ausnahmefällen gehören Meßergebnisse zu Situationen,
in denen der Apparat nicht mit dem zu messenden System wechselwirkt,
beispielsweise wenn man polarisierte Photonen mit einem
Polarisationsfilter in dieser Richtung mißt.





Die Annahme, daß die Meßwerte an jedem Teilchen festliegen,
erlaubt nicht die Folgerung, daß die Meßwerte an einem Teilchen
nicht davon abhängen, was man am anderen Teilchen zu messen
wählt. Dies ist eine zusätzliche, logisch unabhängige Annahme,
die man bei der Herleitung der Bellschen Ungleichungen macht.



Die Verletzung der Bellschen Ungleichungen widerlegt die
Unterstellung, daß am verschränkten Zweiphotonzustand
für alle (drei) Richtungen des Polarisationsfilters in jedem
Einzelfall festliegt, ob das Photon durchgeht,
und daß dies für jedes Photon unabhängig von der Richtung
des anderen Polarisationsfilters ist, auf den das andere Photon
trifft.

Wenn sich in Erklärungsmodellen die Stellung des anderen
Polarisationsfilters, auf das das andere Photon trifft,
darauf auswirkt, ob das erste Photon durch den eigenen
Polarisationsfilter kommt, dann ist in solchen Modellen
Polarisation keine Teilcheneigenschaft, sondern eine
Eigenschaft, die einem Photon zusammen mit einem entfernten
Meßapparat zukommt.

Es lohnt der Hinweis, daß es nicht ein realistisches Modell gibt,
in dem sich die Stellung des zweiten Polarisationsfilters auf die
Polarisationsmessungen am ersten Teilchen so auswirken, daß man
diesen Einfluß nicht mit Messung am ersten Photon allein nachweisen
kann und sich der Einfluß nur in den Paaren von Meßwerten an beiden
Photonen zeigt.

--
Aberglaube bringt Unglück

[Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #28  
Old 10-30-2009, 04:09 PM
Norbert Dragon
Guest
 
Posts: n/a
Default Quantentheorie: Teil-Abschied von derRealität

* Gregor Scholten schreibt:




Wieso "aber", wieso ein Einwand, der mir beipflichtet?



Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

Unterscheidest Du zwischen Teilchen und Meßapparat? Ich schon.

Für mich ist es ein Unterschied, ob eine Messung von der Richtung
eines entfernten Polarisationsfilters oder von einem entfernten
Teilchen abhängt.



Du hast ein atemlos staunendes Publikum:

Haben in der Physik Teilchen Eigenschaften, ohne daß man Meßapparate
braucht, die Eigenschaften zu messen?



Beleg?

Ausflucht!

--
Aberglaube bringt Unglück

[Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #29  
Old 10-30-2009, 07:03 PM
Vogel
Guest
 
Posts: n/a
Default Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität

Gregor Scholten <[Only registered users see links. ]> wrote in news:09e0796f-9426-4a65-b630-
[Only registered users see links. ]:

Das ist falsch!



--
Selber denken macht klug.
Reply With Quote
  #30  
Old 10-30-2009, 07:06 PM
Roland Franzius
Guest
 
Posts: n/a
Default Quantentheorie: Teil-Abschied von der Realität

usenet schrieb:

Klassich kann man in der Analyse die stetigen
Wahrscheinlichkeitsverteilungen durch Aussieben nach engen Fenstern von
Messwerten aller Zufallsvariablen bis auf punktgenaue Verteilungen, dh
konstante (Nicht-)Zufallsvariable reduzieren und in der Syntehses die
Verteilung in der Gesamtheit dann als Mischung (Zufallsziehung) aus
unabhaengigen Gesamtheiten mit konstanten Werten und der durch die
Verteilungsdichte gegebenen Gewichtung verstehen.


Konkret geht es im Fall der Bellschen Ungleichung um die klassische
obere Grenze 2 der positiven Bell-Korrelation.


Hilbertraum und Zustaende, Superpositionsprinzip und der
Wahrscheinlichkeitscharakter mancher Absolutquadrate von
Erwartungswerten haben nichts damit zu tun, dass die unitaer postulierte
Zeitentwicklung die Teilchenzahl erhaelt. Das muss zB im Fall von
Masse-0-Teilchen oder instabilen Teilchen auch nicht sein.



--

Roland Franzius
Reply With Quote
Reply

Tags
der , quantentheorie , realität , teilabschied , von


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
.:::.Relative Realität.:::. newsreader Forum Physik 2 12-30-2008 01:25 PM
Ein Vorschlag Quantentheorie und Relativitätstheorie aneinander anzunähern. stephan@familie-schuellermann.de Forum Physik 21 05-28-2007 11:09 AM
Ein paar Fragen zu Lichtgeschwindigkeit Sebastian Karkus Forum Physik 355 09-03-2005 05:36 PM
Hilfe: Quanten - klassische Welt - Laie... was für eine Mischung ;) Orlow P. Busch Forum Physik 16 10-10-2004 01:05 PM
Exocytose an Synapsen und Quantenphysik Otto Roeschke Forum Physik 246 04-21-2004 07:25 PM


All times are GMT. The time now is 10:17 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.17493 seconds with 16 queries