Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


Wachsende Erde

Wachsende Erde - Forum Physik

Wachsende Erde - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #11  
Old 10-22-2009, 10:43 PM
Thomas Heger
Guest
 
Posts: n/a
Default Wachsende Erde

DrStupid schrieb:

Das IST die These: der Meeresgrund dehnt sich, da die Erde wächst.

Thesen werden auch nicht bewiesen, sondern man leitet Prognosen ab, die
man mit Beobachtungen vergleicht.

Eine Prognose aus dieser Annahme ('growing earth') lautet: die
Küstenlinie in flachen Gewässern (hier Ostsee) verändert sich im Laufe
der Zeit (hier etwa die Ostseeküste von Dänemark bzw. Mecklenburg).
Die Beobachtung ist die, daß das tatsächlich stimmt.

Das ist zwar kein Beweis dafür, daß die Erde wächst. Aber die Prognose
deckt sich mit der Beobachtung.

Die gegenteilige Annahme gilt dies nicht. Diese lautet: die Erde wächst
nicht, die Küste bleibt in etwa gleich. Dies stimmt nicht mit den
Beobachtungen überein. Also ist die steady state Annahme widerlegt.

Hier geht es ja nur um ein paar Meter, aber in meinen Beispielen über
die Atacama-Wüste geht es um Höhendifferenzen von 1100 Metern, welche
man mit dem gleichen Mechanismus erklären könnte.

Da aber die 'growing-earth' Hypothese mir eigentlich nur dazu diente das
sogn. Partikelkonzept zu widerlegen, betrachte ich auch das als widerlegt.

Grüße

Thomas Heger
Reply With Quote
  #12  
Old 10-23-2009, 09:28 AM
DrStupid
Guest
 
Posts: n/a
Default Wachsende Erde

Thomas Heger schrieb:

Auch diese These basiert auf einer unbestätigten Behauptung. Du musst
erst einmal nachweisen, dass die Erde wächst, bevor Du daraus
irgendwelche Thesen ableiten kannst.
Reply With Quote
  #13  
Old 10-23-2009, 11:12 AM
Uwe Hercksen
Guest
 
Posts: n/a
Default Wachsende Erde



Thomas Heger schrieb:


Hallo,

na und, das Land kann sich ja auch dort langsam gehoben haben nachdem es
vom Eis der letzten Eiszeit entlastet wurde.

Bye

Reply With Quote
  #14  
Old 10-23-2009, 11:25 AM
Uwe Hercksen
Guest
 
Posts: n/a
Default Wachsende Erde



Thomas Heger schrieb:


Hallo,

wieder falsch, aus der Annahme das die Erde nicht wächst kann man nicht
folgern das die Küste in etwa gleich bleiben müsste. Das würde nur
stimmen wenn es keine Plattenverschiebungen gäbe, keine lokalen Hebungen
und Senkungen durch Vulkanismus, keine Hebungen von Landflächen die vom
Eis der letzten Eiszeit entlastet wurde.

Bye

Reply With Quote
  #15  
Old 10-23-2009, 12:20 PM
Thomas Heger
Guest
 
Posts: n/a
Default Wachsende Erde

Uwe Hercksen schrieb:
Hallo

für die Ostsee kann man ja vielleicht eine Eiszeit annehmen. Wie ist es
aber mit dem Mittelmeer (siehe Troja) und wie sieht es in Südamerika
aus? Hatten die auch eine Eiszeit? Auch in Afrika gibt es solche
Strukturen, z.B. sehr viel Sand im Binnenland oder Salzwüsten. (Nur
konnte ich auf die schnelle keine alten Karten finden. )

Falls es Hebungen gibt, was ich ja annehme, dann äußern die sich wohl
relativ zum Meeresspiegel, da es keine Satellitenmessungen aus der
Vorzeit gibt. Man kann also nur Küstenlinien vergleichen.

Eine andere Möglichkeit wäre zu prüfen, ob die Erde evtl. in der Masse
wächst. Wie würde sich das in etwa bemerkbar machen?
Vielleicht in Verlängerung des Sonnenjahres, da der Abstand zur Sonne
wächst oder in einer Verlängerung der Tagesdauer. Oder vielleicht in
Hebungen und Vulkanismus. Oder auch evtl. im Absinken des
Meeresspiegels. Man würde mit zunehmender Masse auch ein Ansteigen der
Gravitation erwarten. Eine möglicherweise beobachtbare Konsequenz davon
wäre eine abnehmende Durchschnittsgröße der Lebewesen, da die ja
tendenziell mehr Körperkraft aufbringen müßten, um ihr Gewicht zu
tragen. Ein Absinken des Meeresspiegels würde mehr Landfläche bedeuten
und mit Trockenfallen einiger Gegenden u.U. erst Landlebewesen ermöglichen.

Was von dem allen kann man wohl beobachten?

Grüße

Thomas Heger
Reply With Quote
  #16  
Old 10-23-2009, 12:48 PM
Uwe Hercksen
Guest
 
Posts: n/a
Default Wachsende Erde



Thomas Heger schrieb:


Hallo,

wenn man krampfhaft ignoriert das diese Hypothese die Auffaltung von
Gebirgen nicht schlüssig erklären kann.
Die Dehnung der Erdoberfläche von einer kleineren zu einer grösseren
Kugel dürfte ja nur zu Grabenrissen führen aber nicht zu Bergen. Die
Erdoberfläche würde ja gedehnt und zu einer geringeren Krümmung gebogen.
Die Auffaltung von Gebirgen könnte man aber nur mit einen reinen Biegung
alleine erklären, wenn auch nur sehr mangelhaft.

Bye

Reply With Quote
  #17  
Old 10-23-2009, 04:11 PM
Lothar Kimmeringer
Guest
 
Posts: n/a
Default Wachsende Erde

Thomas Heger wrote:


Das wuerde ja bedeuten, dass der Meeresspiegel an verschiedenen
Orten der Welt verschieden stark faellt. Das geht aber nicht,
wenn die Oberflaeche einfach nur gedehnt wird.

Dafuer muesste man wieder andere Erklaerungen finden. Die gibt
es schon, die erklaeren aber auch schon den Rest und benoetigen
keine wachsende Erde.


Gruesse, Lothar
--
Lothar Kimmeringer E-Mail: [Only registered users see links. ]
PGP-encrypted mails preferred (Key-ID: 0x8BC3CD81)

Always remember: The answer is forty-two, there can only be wrong
questions!
Reply With Quote
  #18  
Old 10-23-2009, 10:45 PM
Marco Pagliero
Guest
 
Posts: n/a
Default Wachsende Erde

On 23 Okt., 14:28, Thomas Heger wrote:

Ich habe vielleicht etwas, was diesen Folgerungen widerspricht: Wenn
die Erde seit immer wächst, muss die Kruste mindestens seit sie fest
wurde, reissen. Die Risse werden seitdem von Basalt gefüllt. So
müssten die älteste Basalte auf dem Meeresgrund so alt sein, wie die
Kruste.

Das ist aber nicht der Fall. Die älteste Basalte am Mehresgrund sind
nicht älter als 190 Millionen Jahre, während die Kruste seit
mindestens 3,5 Milliarden Jahre fest ist.

Das ist leicht durch die Plattentektonik erklärt, die postuliert, dass
die Fläche des Meeresgrund ziemlich konstant ist, so dass soviel
Meeresgrund an einer Stelle entsteht, wie an einer anderen Stelle
wieder in Richtung Mantel verschwindet.

Was wiederum impliziert, dass nicht alle Meere immer nur breiter
werden können, wie von der Wachsenden Erde schlussfolgert, sondern
dass während einige breiter werden, andere in der gleichen Masse enger
werden müssen, was die Wachsende Erde nicht erklären könnte. Genau das
wird aber beobachtet.

Von der Wachsenden Erde alleine würde man sowieso grundsätzlich
schlussfolgern, dass keine horizontale Bewegungen der Kruste
stattfinden, denn sie sieht keinen Grund dazu vor. Da sie aber
stattfinden, müsste die Wachsende Erde sich etwas einfallen lassen.
Wenn aber die Kruste fest und leicht über den schweren, heissen,
plastischen Mantel schwimmt, es wäre wahrlich ein Wunder, wenn im
plastischen Mantel _keine_ Konvektion stattfinden würde, und dass die
Konvektionsströmungen die Krustenplatten _nicht_ hier- und
herschleppen würden.

Also ist die Wachsende Erde ohne Plattentektonik gar nicht denkbar.

Ciao
Marco P

Reply With Quote
  #19  
Old 10-23-2009, 11:01 PM
Kurt Bindl
Guest
 
Posts: n/a
Default Wachsende Erde

Marco Pagliero wrote:


Eben, ohne sie gehts nicht, denn sie sind ein Hinweis auf die inneren, zur
Kruste differenziellen Bewegung, letztendlich kommt der magnetische
Schutzgürtel auch von dieser.

Die Erde wächst, ohne das in ihrem Innern neue Materie gebildet wird, wovon
ich mich ausdrücklich nicht distanzieren will, allerdings auch.
Denn allein das Materieal dass sie aufnimmt macht sie grösser und -fetter-.

Kurt





Reply With Quote
  #20  
Old 10-23-2009, 11:01 PM
Kurt Bindl
Guest
 
Posts: n/a
Default Wachsende Erde

Marco Pagliero wrote:



Reply With Quote
Reply

Tags
erde , wachsende


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Meine Theorie über den Mars (und eine Analogie zur Erde) wer.bin.ich Forum Physik 14 07-23-2008 10:28 PM
wachsende Erde Thomas Heger Forum Physik 8 04-30-2008 02:45 PM
Bibel und Biologie: Die Bedeutung des Lichts für die ersten Lebenformen auf der Erde und das Alter der Erde Christian Forum Biologie 4 02-28-2006 02:57 PM
Biologie und Bibel: Schöpfung & Evolution Christian Forum Biologie 12 07-11-2005 09:42 PM
Berechnung der Lichtgeschwindigkeit nach QED Dieter Grosch Forum Physik 6 09-04-2003 09:39 AM


All times are GMT. The time now is 08:54 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.17339 seconds with 16 queries