Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


Dunkle Energie

Dunkle Energie - Forum Physik

Dunkle Energie - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #11  
Old 10-28-2009, 03:23 AM
Vogel
Guest
 
Posts: n/a
Default Dunkle Energie

"wandererfb" <[Only registered users see links. ]> wrote in
news:4ae7359c$0$6550$[Only registered users see links. ]:

Nun bisher ist der zwingende Grund, dass man ein Graviton als selbständiges
Teilchen, losgelöst von allen anderen Feldern noch nicht entdeckt hat.
Gravitation ist immer ein Begleitfeld eines anderen Feldes.
Korrekterweise müsste man von einem elektromagnetischgravitativem Feld
sprechen. Bedenkt man aber auch die Wechelwirkungen zwischem "starkem
Feld" und EM-Feld via "schwache Wechselwirkung" müsste man letztendlich nur
von einem einzigen Feld mit verschiedenen Ausprägungen sprechen.
Andererseits ist es aber auch so, dass es "das EM-Quant" nicht gibt, weil
es "das Photon" auch nicht gibt. Es gibt lediglich das plancksche
Wirkunsquantum als elementaren theoretischen Begriff und "die Photonen".
Eine Welle von 1Hz hat also die Energie eines Wirkunsquantums. Das ist aber
Theorie, welche falsch verstanden, die falsche Schlussfolgerung suggeriert,
eine Photon sei eine *harmonische* EM-Welle, oder ein Sammelsurium von
harmonischen Wellen. In der Realität ist es aber nicht nicht so.
Die monochromatische harmonische Welle ist weder theoretisch noch
experimentell in der Natur möglich, wegen der Unschärferelation. Ein Photon
ist ein transitorisches Schwingen, kein harmonisches(sinoidales) Schwingen.
Es ist die Relaxion einer Anregung. Theoretisch beschreiben kann man dies
durch ein unendliches Spektrum von harmonischen Wellen.
Elektromagnetische Wellen, wie auch Gravitationswellen, im strikten Sinne
von "Welle", gibt es nicht in der Natur. Es gibt immer nur eine Anregung
des EM-Feldes, oder eine Anregung des G-Feldes. Alles andere entspringt
unseren beschränkten Beschreibungsmöglichkeiten der Natur.
Nebenbei sei erwähnt, dass die Maxwell-Gleichungen, wie auch die
Feldgleichungen der ART, sehr wohl nichtharmonische transitorische Lösungen
haben. Nur sind diese komplizierter als die harmonischen.
Ich finde es daher didaktisch verhängnisvoll, den Lernenden immer nur was
von den harmonischen Lösungen zu erzählen. Insofern ist der Begriff "EM-
Wellen", wie auch "G-Wellen", nicht mehr zeitgemäss, sondern lediglich eine
historisch eingeschränkten Sichtweise, lässt sich aber
populärwissenschaftlich besser transportieren.
Die Energie des Gravitationquants ist daher immer durch das Energiequant
eines anderen Feldes bedingt. Es ist nicht bekannt, dass die Gravitation
eigenständig und selber eine Quantisierung verursacht. Das wohl auch
deswegen weil bisher keine quantischen Prozesse bekannt sind in denen nur
die Gravitation al einzige Wirkung vorhanden wäre und die Gravitation die
schwächste aller bekannten Grundkräfte ist, so dass diese immer von den
anderen Krafttypen dominiert wird. Auf grossen Skalen wo die Gravitation
dominant wird sind die anderen Kräfte kaum wirksam. Die einzige Situation
in der alle Grundkräfte gleichermassen wirsam sind, das ist eine sehr hohe
Dichte der Materie, wie beim angenommenen Urknall. Aber solche Zustände
entziehen sich momentan noch unseren experimentellen Möglichkeiten.
Anererseits ist es aber auch so, dass in den heutigen Theorien das G-feld
als rotationsfrei, geometrisch ohne Torsion, beschrieben wird. Das schließt
eine Selbstwelchselwirkung ersten Grades aus. Ein Quantisierung wie beim
EM-Feld kann es demzufolge nicht geben. Es gibt aber neuere Theorien,
welche das G-Feld als nicht torsionsfrei beschreiben. Das verursacht aber
theoretische Probleme in der ART. Demzufolge wird und muss also die ART in
diese anderen Theorien eingebettet sein. Demzufolge erscheint die ART nur
als lokal eingebettete Theorie.
Das wäre sehr legitim und deswegen sucht man ja auch danach, sowohl in
Experiment als auch in Theorie. Aber die Theorie ohne stützende Beweise ist
immer ein weites und offenes Feld.
Das ist eine intuitive "palpative" Ansicht, welche letztendlich keine
Erklärung liefern kann. In dem von dir gemeinten Sinne ist bisher keines
der bekannten Grundfelder geklärt, weil es eine solche nicht geben kann.
Die logische Angehensweise ist falsch. Deiner Fragestellung liegt eine
falsche Betrachtungsweise zugrunde.
Ich formuliere mal in deinem Sinne:
Welchen materiellen Prozess hat man denn, deiner Meinung nach, für die
Übermittlung der EM-Kraft durch das EM-Feld denn gefunden?
Vielleicht merkst du jetzt, dass so eine Art der Fragestellung letztendlich
sinnleer ist.
Ibidem wie oben. So einer Fragestellung liegt eine falsche
Betrachtungsweise zugrunde. Die Frage wie funktioniert Elegtromagnetismus
und die anderen Grundkräfte ist in diesem Sinne genauso ungeklärt, weil es
in diesem von dir angedachten Sinne gar keine Erklärung geben kann.
Gravitation, wie auch jedes aller anderen Grundfelder, existiert indem eine
spezifische Wirkung zu beobachten ist. Das ist aber auch schon das einzige
was zu beobachten ist. Ein Feld "selber" ist bei keiner der Grundkräfte zu
beobachten. Das Feld ist bereits der Mechanismus der Wirkung.
Das Feld ist die Sintetisierung unseres Wissen über einen bestimmten Typ
von Wirkungen. Das Feld ist daher bereits "die Erklärung" für diese
Wirkungen. Es macht daher keinen logischen Sinn für eine weitere Erklärung
"der Erklärung" zu suchen.
Die Physik beschäftigt sich mit den beobachteten und beobachtbaren
Wirkungen.

--
Selber denken macht klug.
Reply With Quote
  #12  
Old 10-28-2009, 03:45 AM
Vogel
Guest
 
Posts: n/a
Default Dunkle Energie

Lone <[Only registered users see links. ]> wrote in news:5316484b-daa9-4c27-9143-
[Only registered users see links. ]:

Du hast also eine Erklärung warum es "G-Wellen" nicht geben kann?
Bin sehr gespannt darauf.
Der Begriff "wellen" ist dafür eh falsch. Es handelt sich um eine Störung
des Kontinuums des G-Feldes. Und die muss es ja schliesslich geben bei
der Variation von einer Feldstärke zu einer anderen. In jedem Felde in
dem sich eine Wirkung ausbreitet, gibt es also "wellen", egal ob diese
sich jemals nachweisen lassen oder nicht.
Untergeordneter Pipifax. Die Probleme einer Gravitationstheorie sind ganz
anders gelagert.
Da hast du allerdings Recht, dass die Gravitation zur Zeit nicht richtig
beschrieben wird.
Leg mal los und erklär uns das richtige Verständnis.

--
Selber denken macht klug.
Reply With Quote
  #13  
Old 10-28-2009, 07:47 AM
Kurt Bindl
Guest
 
Posts: n/a
Default Dunkle Energie

Vogel wrote:

Und damit hast du aufgehört das zu tun was du in deiner Sig verlangst.

Ein Feld ist ein gedachtes Ding, ebenso wie die Welle oder der Impuls oder
die Energie oder die EM-Welle oder das Graviton oder das Photon oder die
Feldlinie.



Und das sollte sie auch wirklich tun.
Man hat den Eindruck sie beschäftigt sich mit sich selbst, sie kommt aus
lauter Verwaltung der von ihr geschaffenen Hilfsdingen nicht mehr zum
Arbeiten.

" Gravitation, wie auch jedes aller anderen Grundfelder"

Gravitatiom ist kein Grundfeld, Gravitation hat kein Grundfeld, Gravitation
ist kein Feld, auxch kewin Teilchen, auch keinerlei Anziehung, auch
keinerlei "in die Delle fallen".
Sie ist Selbstbeschleunigung der Materie.


"> Die Energie des Gravitationquants ist daher immer durch das

Ist wein reines Hirngespinnst.
Energie ist ein Hilfsbegriff, sonst nichts.
"DIE" Energie existiert nicht.

Ein Quant, was soll das sein?
Energiequant?
Naja, ich erspar mir die Bezeichnung die ich gerne herschreiben würde.


" Bisher dreht sich hier die Diskussion um Quanten des elektromagnet.
Feldes."

Oder:



Es ist nicht zu beobachten, es ist aber der Mechanismus der wirkt!!!

Naja, was gibts da noch zu sagen?


Kurt


Reply With Quote
  #14  
Old 10-30-2009, 03:32 PM
wandererfb
Guest
 
Posts: n/a
Default Dunkle Energie


"Vogel" <[Only registered users see links. ]> schrieb im Newsbeitrag
news:Xns9CB22CA10D333matahari@130.133.1.18...
Als Antwort meine Werte: berechnet, aber ohne Kommentar, wie würdet ihr die
Werte interpretieren (möchte mich als Nichtphysiker mal bei der Diskussion
zurückhalten)
Wirkungskonstanten
Gravitationskonstanten
Feld
Wirkungsk.*Gravit.konst.

6,01E-157
7,3566E+112
Gravitationsfeld ???
4,41887500E-44

Planck: 6,62500000E-34
Newton: 6,67E-11
elektromagnetisches Feld
4,41887500E-44

7,32299E+89
6,0343E-134
Gluonen???
4,41887500E-44



Anmerkung: Die Verwendung der Werte aus Zeile 2 führt zur Planck-Masse
und Planck-Dichte
Die Werte aus Zeile 1 führen zu einer Dichte, die
etwas vom "gemessenen" Wert abweicht
zu beachten wäre: - alle Werte der Spalten 1 und 2 weichen 123
Größenordnungen voneinander ab, was für mich der eigentliche Grund für meine
Frage war
- es lassen sich weitere Konstanten
berechnen
Also: Hättet ihr als Physiker Verwendung für diese Werte??????



Reply With Quote
  #15  
Old 10-30-2009, 04:22 PM
wandererfb
Guest
 
Posts: n/a
Default Dunkle Energie


"wandererfb" <[Only registered users see links. ]> schrieb im Newsbeitrag
news:4aeb0728$0$6650$[Only registered users see links. ]...



------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




Reply With Quote
  #16  
Old 10-30-2009, 04:32 PM
wandererfb
Guest
 
Posts: n/a
Default Dunkle Energie


"wandererfb" <[Only registered users see links. ]> schrieb im Newsbeitrag
news:4aeb12bb$0$7621$[Only registered users see links. ]...



Reply With Quote
  #17  
Old 10-30-2009, 05:04 PM
wandererfb
Guest
 
Posts: n/a
Default Dunkle Energie


"Gregor Scholten" <[Only registered users see links. ]> schrieb im Newsbeitrag
news:[Only registered users see links. ]...
On 30 Okt., 16:32, "wandererfb" <[Only registered users see links. ]> wrote:

Joulesekunden?

Gravitationskonstanten in m³/kg*s², Wirkung in kgm²/s



wie jetzt, die Newtonsche Gravitationskonstante taucht beim EM-Feld
auf, aber das Gravitationsfeld hat eine ganz andere
Gravitationskonstante? Was soll denn das für einen Sinn ergeben?

Für die besch... Formatierungsmöglichkeiten hier kann ich nichts. Ich würde
gern eine Tabelle einfügen oder eine tabellarische Übersicht erstellen, aber
bei jedem derartigen Versuch werden die Werte beim Senden
durcheinandergewürfelt... Chaos.
Wie kriegt man sowas evtl. hin?


die Quantenchromodynamik hat man eigentlich schon sehr erfolgreich mit
der normalen Planckschen Konstanten formulieren können.
Davon ab: seit wann kennst du Gluonen, du sagtest doch du kennt nur
EM- und Gravitationsfeld?



wenn du uns nichtmal verrätst, wie du auf diese Werte gekommen bist?
Eher nicht.
Das ist wie in ner Matheklausur: der Rechenweg zur Lösung muss
nachvollziehbar sein.


Reply With Quote
  #18  
Old 11-02-2009, 02:51 PM
Lone
Guest
 
Posts: n/a
Default Dunkle Energie

scholten schrub:

Nun müsstest du nur noch anmerken, das Schwarze Löcher, und der mit
ihnen verbundene Ausdruck "nahe dem Horizont" graue Theorie sind. Es
gibt seit neun Jahren alternative Modelle zu Schwarzen Löchern.
Stichwort: Grava-Stern.
Aber das ist typisch für die Physik-Mainstreamler: Sie tun so, als
seien ihre theoretischen Konstrukte Fakt. Wie du, in diesem Fall,
Schwarze Löcher als Fakt nimmst. (Oder die Teilchenphysiker ihre
Austauschteilchen so präsentieren, als seien sie nachgewiesen: was
nicht der Fall ist.)
So etwas ist extrem unseriös...gelinde ausgedrückt.

Lone

Reply With Quote
  #19  
Old 11-02-2009, 06:16 PM
Oliver Jennrich
Guest
 
Posts: n/a
Default Dunkle Energie

Lone <[Only registered users see links. ]> writes:


In diesem Fall ist es völlig gleichgültig, ob es sich um Schwarze Löcher
oder Grava-sterne oder fliegende rosa Elefanten handelt: Die PN betrifft
ohnehin immer nur die Felder, nicht die Materie.

--
Space - The final frontier
Reply With Quote
Reply

Tags
dunkle , energie


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Licht-Funk-Polfilter Kurt Bindl Forum Physik 34 09-21-2009 08:53 PM
Dunkle Energie und ART Thomas Heger Forum Physik 13 04-03-2008 09:18 AM
Weiße Löcher - die Antwort auf Dunkle Energie? Roland Neuhaus Forum Physik 2 04-03-2007 12:26 PM
Dunkle Energie und Mikrowellen-Hintergrund Kai-Martin Forum Physik 0 11-29-2005 01:50 PM
dunkle Energie Moritz Beierlein Forum Physik 1 07-14-2003 05:22 AM


All times are GMT. The time now is 01:44 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.18435 seconds with 16 queries