Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


Der Witz mit der Atomuhr

Der Witz mit der Atomuhr - Forum Physik

Der Witz mit der Atomuhr - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 10-05-2009, 02:51 PM
Dieter Grosch
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr



In
[Only registered users see links. ]

Wird beschrieben das man mit der CS2 eine Genauigkeit von 1,5E-14 s erreicht
Das ist theoretisch aber nicht möglich, höchstens statistisch, denn allein
die Wirkungsweise einer Atomuhr läst das nicht zu.
Betrachten wir die Wirkungsweise, so wird der eine Zustand des Cs durch eine
Mitkrowellengenerator in einen Hohlraumresonator erzeugt.Die Anzahl der
dieser Cs- Teilchen mit diesem Zustand wird in einem Detektor registriert
und davon das Regelsignal abgeletet und damit der Mikrowellengenerator
nachgeregelt.
Nun muß man die Detektor- und der Regler-einschwingzeit sowie der Laufzeit
der Teilchen und des Reglersignal berücksichtigen. Betrachte man nur letzter
beiden, dann müßte der Regelkreis, also die Atomuhr eine Abmessung von
höchstens 5E-6 m haben, wenn die Signalübertragung mit c erfolgt und das ist
eben Utopie.
Folglich kann eine Atomuhr der Grösse von 1m nicht genauer ale 6E-9 s
gehen.alles andere ist physikalischer Unsinn.
Und nun zur Verbreitung diese Zeit
Die wird über einen Länstwellensender mit 77,5 kHz ausgestrahlt, folglich
kann der Vergleich der Zeiten nicht genauer als 1,3E5 s sein und da kommt
nun noch der Laufzeitfehler hinzu der je km 3,3E-6 s beträgt
Folglich sind alle Zeitmesseungen mit diesem sythematischen Fehler behaftet,
unabhängig von der Statistik.Also sind die Angaben alle nur Augenwischerei.

Dieter Grosch [Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #2  
Old 10-05-2009, 05:49 PM
Helmut Wabnig
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr

On Mon, 5 Oct 2009 16:51:25 +0200, "Dieter Grosch"
<[Only registered users see links. ]> wrote:


Alles was ungenauer ist als E-99 ist nur Augenauswischerei.

Einverstanden Herr Grosch?

Oder fällt jetzt der Groschen.

w.
Reply With Quote
  #3  
Old 10-06-2009, 04:38 AM
Dieter Grosch
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr


"Helmut Wabnig" <hwabnig@ .- --- -. dotat> schrieb im Newsbeitrag
[Only registered users see links. ]

Nein, ich habe eine physikalisches Problem beschrieben und erwarte eine
wissenschaftliche Diskussion, keine Witze.

Dieter Grosch [Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #4  
Old 10-06-2009, 06:51 AM
Torn Rumero DeBrak
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr


"Dieter Grosch" <[Only registered users see links. ]> wrote in message
news:had14o$iut$02$[Only registered users see links. ]...

Guter Witz. Selten so gelacht.


Reply With Quote
  #5  
Old 10-06-2009, 01:07 PM
Uwe Hercksen
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr



Dieter Grosch schrieb:


Hallo,

es wird doch gar nicht behauptet das bei der Übertragung der Zeit über
Funk mittels DCF77 die volle Genauigkeit der Atomuhr erhalten bleibt.
Trotzdem kann man mit der Frequenz von 77,5 kHz bei genügend langer
Messzeit einen Referenzoszillator sehr genau einstellen, auch genauer
als 10^-6.

Bye

Reply With Quote
  #6  
Old 10-06-2009, 07:55 PM
Frank Wappler
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr



Dieter Grosch schrieb:


Sicher. Aber:
meinst du nicht, dass es auch eine Rolle spielt, wie "schmal" die
"Spanne von Generator-Einstellungen" ist, innerhalb der die Anzahl von
im fraglichen Zustand erzeugten Cs- Teilchen schon deutlich abfällt?;
d.h. "schmal, verglichen mit der Gesamt-Spanne von Generator-
Einstellungen".

Viel bedenklicher ist, dass in
[Only registered users see links. ]
die Bewertung von systematischen Unsicherheiten
an die Kenntnis von "Einflussgrößen" geknüpft wird;

anstatt umgekehrt durch der Messung und Vergleich von Dauer
(entsprechend der RT-Definition einer "guten Uhr") gegebenenfalls
"Einflüsse" auf die realisierte Uhr überhaupt erst festzustellen.

Verbindlichst,

Frank


On 5 Okt., 16:51, "Dieter Grosch" <[Only registered users see links. ]> wrote:

Reply With Quote
  #7  
Old 10-07-2009, 05:50 AM
Dieter Grosch
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr


"Frank Wappler" <[Only registered users see links. ]> schrieb im Newsbeitrag


Das mein ich ja alles.
[Only registered users see links. ]

Hier werden überhaut systematische Fehler ausgeklammert und nur der
statische Fehler benannt. Und der ist für die Beurteilung physiakischer
Vorgäng vollständig uninteressant.

Dieter Grosch [Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #8  
Old 10-07-2009, 05:58 AM
Dieter Grosch
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr


"Uwe Hercksen" <[Only registered users see links. ]-erlangen.de> schrieb im Newsbeitrag

Das ist es ja gerade, in der Physik interessiert eine solche Genauigkeit
nicht, da geht es um Zeiten im Interval von 0-1E-3 s und die muß sehr genau
bestimmt werden Also es interessiert nur die Kurzzeitgenauigkeit z.B. zur
Prüfung der RT.und die ist eben nicht genau genug.

Dieter Grosch [Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #9  
Old 10-07-2009, 01:26 PM
Uwe Hercksen
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr



Dieter Grosch schrieb:


Hallo,

etliche Atomuhren kreisen um die Erde in den GPS Satelliten und deren
Verhalten im Orbit wird durch die RT bestens vorhergesagt. Würde die RT
da nicht stimmen könnte jeder Besitzer eines GPS Empfängers dies
feststellen, die angezeigte Position eines ruhenden Empfängers würde
ständig "weglaufen" was sie aber nicht tut.

Bye

Reply With Quote
  #10  
Old 10-07-2009, 02:45 PM
Dieter Grosch
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr


"Uwe Hercksen" <[Only registered users see links. ]-erlangen.de> schrieb im Newsbeitrag

Das GPS funktioniert ganz ohne RT, nur auf Geometrie der
Laufzeitendifferenzen; nur soviel zu Deinem Einwandt, Die Zeitdielatation
nach RT wäre in diesm Fall der 3,5E-10 Teil der Lauzeit, also 6,66E-2
s,-etwa 3E-1s, also vollständig uninteressant, da es um Entfernungen von
maximal 50 mm auf den Abstand zum Sateliten, geht.

Dietér Grosch [Only registered users see links. ]


Reply With Quote
Reply

Tags
atomuhr , der , mit , witz


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Atomuhr und Flugzeug Kurt Bindl Forum Physik 132 10-17-2007 06:08 AM
KEIN WITZ! UND TOTAL EINFACH!!!KOHLE MACHENKEIN WITZ! UND TOTAL EINFACH!!! bambudscha Forum Biologie 0 01-14-2006 09:56 AM
Warum Cäsium in der Atomuhr? Manfred Ullrich Forum Physik 4 06-15-2005 08:01 AM
Massenproduktion der erbsengroßen Atomuhr steht ins Haus Jasper Riedel Forum Physik 4 09-11-2004 11:21 AM


All times are GMT. The time now is 11:53 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.16784 seconds with 16 queries