Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


Der Witz mit der Atomuhr

Der Witz mit der Atomuhr - Forum Physik

Der Witz mit der Atomuhr - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #21  
Old 10-09-2009, 10:52 PM
Kurt Bindl
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr

Uwe Hercksen wrote:


Hallo Leute, redet halt in Klartext.

Ob nun RT oder nicht.
Es ist halt so dass ein Oszillator eine andere Oszillatorfrequenz erzeugt
wenn er sich in einem anderem Zustand/Umfeld/Ort befindet.
Bei Bewegung (schnellere Geschwindigkeit) läuft er erstmal grundsätzlich
langsamer.
Wenn er von der Zentralmasse weg ist erstmal schneller.

Das taugt nicht um irgendwelche "Philosophie" zu -bestätigen-, das taugt
ums zu erforschen, nachzudenken warum dass so ist.


Kurt



Reply With Quote
  #22  
Old 10-10-2009, 05:29 AM
Dieter Grosch
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr


"Gregor Scholten" <[Only registered users see links. ]> schrieb im Newsbeitrag

Bei der angegebenen Genauigkeit, die technisch reale nur 1E-8 beträgt, also
Augenwischerei (Wunschdenken) ist, aber keine Physik.
Und das von Physikern!.

Dieter Grosch [Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #23  
Old 10-10-2009, 05:29 AM
Dieter Grosch
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr


"Uwe Hercksen" <[Only registered users see links. ]-erlangen.de> schrieb im Newsbeitrag

Richtig eine feste Korrektur auf die Bahnunterschiede der einzelnen
Sateliten,
Die braucht man aber auch nicht, wenn man für die verwendeten Sateliten die
geometrischen Berechnung auf den Punkt des 1. Beobachters korrigiert, kann
man auch alle weitern Positione richtig berechnen..Es geht also nur darun
das die Uhren syncron laufen und die 1E-8 Genauigkeit ergeben auch weniger
als die angegeben 5 m und die RT-Korrktur beträgt nur 5 cm
Bei der berechnung des Standortes werden Gangunterschiede der Uhren
kompensiert wenn man sie voe4her eicht, d.h. das die RT nichts mit der
Funktion des GPS zu tun hat nur die Ganggenauigkeit

Dieter Grosch [Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #24  
Old 10-10-2009, 11:24 PM
Tom Berger
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr

Am Thu, 08 Oct 2009 10:50:12 +0200 schrieb Uwe Hercksen:


Ihr habt beide Recht.

Uwe, Du könntest Deinen Irrtum am einfachsten einsehen, indem Du Dir klar
machst, dass ein kleiner GPS-Empfänger in Deinem Navi keine eigene Atomuhr
enthält. Die bräuchte er aber, um die Zeit auf der Erdoberfläche mit der im
Satellitensystem vergleichen zu können. Das Navi arbeitet einfach mit der
Systemzeit der Satelliten und bezieht diese Zeit auch von denen. Die
Ortsbestimmung erfolgt über Messung der Laufzeitunterschiede.

Dennoch hast Du auch Recht, denn Ortsbestimmung ist nicht die einzige
Aufgabe des GPS. Es dient auch der Bereitstellung einer weltweit
einheitlichen Zeitbasis, und dafür wird mW eine Genauigkeit von 1
Mikrosekunde garantiert. Diese würde wegen der Zeitdilatation natürlich
davon laufen, und deshalb wird die Übertragung diese Zeit von den
Satelliten relativistisch korrigiert - das geht ganz simpel durch eine
geringe Frequenzverschiebung zwischen Sender und Empfänger.

Anekdote: bei den ersten GPS-Satelliten gab's noch einen Schalter, um diese
relativistische Korrektur ausschalten zu können. Vielleicht traute man
Einstein damals noch nicht so weit, um das teure Equipment dafür zu
riskieren :-)

Festzuhalten gilkt aber natürlich für unsere lustigen Einsteinwiderleger:
das GPS ist ein Experiment, das die RT ganz vorzüglich bestätigt.

--
ArchTools: Architektur-Werkzeuge für AutoCAD (TM)
ArchDIM - Architekturbemaßung und Höhenkoten
ArchAREA - Flächenermittlung und Raumbuch nach DIN 277
Info und Demo unter [Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #25  
Old 10-11-2009, 04:38 AM
Dieter Grosch
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr


"Gregor Scholten" <[Only registered users see links. ]> schrieb im Newsbeitrag :

Falsch der war sehr gut! Denn wo hast Du schon eine Atomuhr die 1,5 E-14 s
fehle, rein Technisch schaft, die müsste 1E-6 m groß sen. Das ist der Witz!
Du spottest über dich selbst.

Dieter Grosch [Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #26  
Old 10-11-2009, 05:03 AM
Dieter Grosch
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr


"Tom Berger" <[Only registered users see links. ]> schrieb im Newsbeitrag

Wegen einer Zeitdilatation kann sie Zeit nicht davonlaufen denn die ist eine
Konstante, die von der Schwindigkeit abhängig sein soll und im Falle des
GPS 2,3E-11 s beträgt und das fälft bei 1E-6 s garantierte Genauigkeit
nicht ins Gewicht.
Ausserdem weicht diese Zeit von der realen immer um die Lauzeit von der
realen ab und die ist ständig anders weil die Stecke sich verändert.
Also auch ein Witz.

Dieter Grosch [Only registered users see links. ]



Reply With Quote
  #27  
Old 10-11-2009, 06:41 AM
Roland Franzius
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr

Dieter Grosch schrieb:

Du bist wahrscheinlich zeitlich genau so beschränkt wie du räumlich lang
bist.

Bei einem systematischen relativen Gangfehler von 10-^11 überschreitet
die Uhr die vorgegebene Genauigkeitsgrenze von 10^-6 sec nach 10^5 sec
oder etwas mehr als einem Tag.

Aberglauben macht den Unwissenden glücklich.

--

Roland Franzius
Reply With Quote
  #28  
Old 10-11-2009, 08:14 AM
Kurt Bindl
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr

Tom Berger wrote:



Wie geschieht diese Frequenzverschiebung, was wird wo verschoben?

Kurt



Reply With Quote
  #29  
Old 10-11-2009, 01:20 PM
Dieter Grosch
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr


"Roland Franzius" <[Only registered users see links. ]> schrieb im Newsbeitrag

Du hast meinen Einwand nicht verstanden, den relatisven Gangfehler gibt es
gar nicht, da definitionsgemäß die Atomuhren auch relativistisch diesen
nicht haben, weil bei jeder Geschwindigkeit die Atomuhr nach SI die
gleiceh Anzeige liefern muß (Standard) also sind die 1E-11 ein
Standardfehler der Übertragung der sich nicht mit der Laufzeit der Uhr
multipliziert.sondern nur nach RT für den Übertragungsweg, also die Laufzeit
des Signal gilt.
Du wendest die RT auf eine Definition an.
Abeer Du hast in der Form recht, daß die Uhrern eben unterschiedlich gehen
Das aber nicht wegen der RT sondern wegen Der Untershiedlichen Schwingzeit
des Cs auf Grund anderer Kräfte im Aton, also ist die Definition der Zeit
nach SI nicht universal, sondern gilt nur auf der Erdoberfläche und auch
nicht in verschiedene Höhen, so wie ich es mit meiner Dynamischen
Gravitationstheorie beschrieben habe.
Ausserdem ging es in meinem Beitrag um den, durch das Messverfahren
verurschten Fehler von etwa 1E8 s real, der aber mit 1E-14 angegeben wird,
was thehoretisch nicht möglich ist

Dieter Grosch [Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #30  
Old 10-11-2009, 04:06 PM
Dieter Heidorn
Guest
 
Posts: n/a
Default Der Witz mit der Atomuhr

Dieter Grosch schrieb:


Richtig muss es heißen:

[Only registered users see links. ]


Nein, das wird dort nicht beschrieben. Es heißt dort:

"Für CS2, von der die gesetzliche Zeit abgeleitet wird, wurde, wie es
physikalisch korrekt heißt, die Unsicherheit auf 1,5x10–14 abgeschätzt.
Im Laufe eines Jahres muss man also mit einer Abweichung von einer
millionstel Sekunde relativ zu einer idealen Uhr rechnen."

Es handelt sich also um eine _relative_ Angabe und nicht um die Aussage,
dass ein Zeitinterval von 1,5e-14 s gemessen werden kann.

Ein weiterführender Link zu diesem Thema ist auch

[Only registered users see links. ]

"A detailed overview of the NIST Primary Frequency Standards. Includes
historical information, a technical description of the devices, color
photographs of the standards, and an extensive list of references.
Published in December 2007. 17 pages."

Dieter Heidorn


Reply With Quote
Reply

Tags
atomuhr , der , mit , witz


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Atomuhr und Flugzeug Kurt Bindl Forum Physik 132 10-17-2007 06:08 AM
KEIN WITZ! UND TOTAL EINFACH!!!KOHLE MACHENKEIN WITZ! UND TOTAL EINFACH!!! bambudscha Forum Biologie 0 01-14-2006 09:56 AM
Warum Cäsium in der Atomuhr? Manfred Ullrich Forum Physik 4 06-15-2005 08:01 AM
Massenproduktion der erbsengroßen Atomuhr steht ins Haus Jasper Riedel Forum Physik 4 09-11-2004 11:21 AM


All times are GMT. The time now is 02:57 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.17562 seconds with 16 queries