Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


Ein "schwarzer Tag für die österreichische Forschung"

Ein "schwarzer Tag für die österreichische Forschung" - Forum Physik

Ein "schwarzer Tag für die österreichische Forschung" - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #21  
Old 05-17-2009, 06:59 AM
Lone
Guest
 
Posts: n/a
Default Ein "schwarzer Tag für die österreichische Forschung"

On 9 Mai, 10:30, Roland Franzius <[Only registered users see links. ]> wrote:

Nein
Reply With Quote
  #22  
Old 05-17-2009, 09:18 AM
Ulrich Lange
Guest
 
Posts: n/a
Default Ein "schwarzer Tag für die österreichische Forschung"

Roland Mösl schrieb:

Diese pauschalen Statements betreffen Österreich in gleichem Maße wie
andere Länder. Und die stehen meist deutlich schlechter da, was den
Anteil der erneuerbaren Energien betrifft (In Europa steht nur Norwegen
besser da als Österreich).

Österreich ist IMHO in der komfortablen Lage, ganz entspannt die
technische Entwicklung bei Windkraft und Solarstrom noch ein bischen
abwarten zu können, bevor sie /massiv/ ausbauen (während wir uns in
Deutschland z.B. ja schon mit sowas wie "Repowering" von nicht
abgeschriebenen Alt-WKAs befassen müssen).

--
Gruß, Ulrich Lange

(ulrich punkt lange bindestrich mainz at t-online punkt de)
Reply With Quote
  #23  
Old 05-17-2009, 10:15 AM
Hans-Bernhard Bröker
Guest
 
Posts: n/a
Default Ein "schwarzer Tag für die österreichische Forschung"

Lone wrote:


Lone, deine Meinungsäußerungen könnten ja direkt unterhaltsame sein,
wenn sie nicht so offensichtlich frei von jeglicher Sachkenntnis wären.
Zum einen besteht CERN durchaus aus mehr als einer einzigen Maschine.

Und bevor du Leute Idioten nennst, nur weil ein Apparat voller extremer
Hochleistungstechnik, die so noch nie versucht wurde, ein Problem
entwickelt hat, solltest du sicher sein, es selber besser zu können.
Ansonsten darfst du gerne einfach mal die Klappe halten.


Tja, wenn du das nur doch eher eingesehen hättest. Dein Vorhaben,
höchstpersönlich die komplette Hochenergiephysik zu revolutionieren, ist
in der Tat ein Loserprojekt.
Reply With Quote
  #24  
Old 05-17-2009, 10:17 AM
Hans-Bernhard Bröker
Guest
 
Posts: n/a
Default Ein "schwarzer Tag für die österreichische Forschung"

Lone wrote:

[sinnloses Fullquote gelöscht]


Wow. Und für diese beeindruckende Demonstration deines kompletten
Nichtwissens hast du nur schlappe 8 Tage gebraucht!
Reply With Quote
  #25  
Old 05-17-2009, 12:20 PM
CB-Paulchen
Guest
 
Posts: n/a
Default Ein "schwarzer Tag für die österreichische Forschung"

Roland Mösl schrieb:
Und weil der Mösl wieder Werbung für seine schwachsinnige Web-Site
machen muss, er kriegt sonst nicht genügend Klicks.

CU Paulchen 99
Reply With Quote
  #26  
Old 05-17-2009, 03:57 PM
Lone
Guest
 
Posts: n/a
Default Ein "schwarzer Tag für die österreichische Forschung"

On 17 Mai, 12:17, Hans-Bernhard Bröker <[Only registered users see links. ]> wrote:

Einen Experimentalphysiker (Uni Innsbruck), und einen technischen
Physiker darf ich aber zu meinen Bekanntenkreis rechnen. Das letzte
Gespräch mit dem Experimentalphysiker fand am 17.4.2009 statt, ist mir
aber nicht mehr erinnerlich, da ich durch eine Überdosis Wodka SOJUS
(käuflich erhältlich bei NORMA in der praktischen Halbliterflasche),
zu sehr im Orbit schwebte. Ich kann mich aber erinnern, dass wir über
Zeilinger, Bell, und Penrose gesprochen haben.

Lone



Reply With Quote
  #27  
Old 05-17-2009, 04:12 PM
Lone
Guest
 
Posts: n/a
Default Ein "schwarzer Tag für die österreichische Forschung"

On 17 Mai, 12:15, Hans-Bernhard Bröker <[Only registered users see links. ]> wrote:


Zur Hochenergiephysik wäre zu sagen: höher gehts bald nicht mehr. Der
harte Weg(Bumm-Bumm mit den Partikeln machen) ist ausgereizt. Die 10
000 Hochenergiephysiker, die es weltweit gibt, marschieren geschlossen
in einen weltanschaulichen Abgrund. Sie werden ihr Waterloo erleben.
Durch das Erzielen immer höherer Temperaturen sieht man Mutter Natur
nicht unter den Rock. Warum nicht? weil es keinen Urknall gab, bei dem
solche Temperaturen allein relevant sind. Ich hoffe unterdessen auf
die Teleskope Planck und Herschel, die uns in allen Frequenzbereichen
eines demonstrieren werden: dass das Universum überall gleich
aussieht, und man mitnichten in irgend eine Vergangenheit schaut, wo
alle Galaxien(laut Urknall) morphologisch "jünger" sind. DANN geht das
große Köpfekratzen los. Nicht, dass ich die Lösung wüsste, aber ich
weiß UKM und Standartmodell, dass man mit dem Higgs-Experiment am CERN
in einer letzten, komischen Verzweiflung zu retten versucht, sind tote
Pferde. Die ich hier, zugegeben, manchmal etwas trete...
Verwirrung bringt die reife Frucht zum Platzen.

Lone
Reply With Quote
  #28  
Old 05-17-2009, 04:55 PM
Hans-Bernhard Bröker
Guest
 
Posts: n/a
Default Ein "schwarzer Tag für die österreichische Forschung"

Lone wrote:


Du musst dich schon entscheiden: entweder _hoffst_ du (aus welchen
Motiven auch immer), dass sie dir zu Gefallen sind, oder du kennst
zukünftige Messergebnisse schon, bevor die Messung beginnt.

In ersterem Fall machst du dich einfach nur lächerlich. In letzterem
Fall könnte es von Interesse sein, woher (außer purer Hybris) du dieses
Wissen beziehst.


Ich empfehle dir vorsorglich, von diesen vermeintlich toten Pferden ein
paar Schritte zurück zu treten. Die haben nämlich längere Beine,
härtere Schuhde, und dazu noch mehr Kraft als du. Wenn die also
zurücktreten, möchte ich mir und anderen das Geheul ersparen, dass du
anheben würdest, wenn die Getretenen sich revanchieren sollten.



Reply With Quote
  #29  
Old 05-17-2009, 05:21 PM
Lone
Guest
 
Posts: n/a
Default Ein "schwarzer Tag für die österreichische Forschung"

On 17 Mai, 18:55, Hans-Bernhard Bröker <[Only registered users see links. ]> wrote:


Dein Versuch pointiert zu sein ging leider in die Hose- genauso wie
das erste Higgs-Experiment in letztes Jahr- LOL.

Aber Kopf hoch und---get a life.

Reply With Quote
  #30  
Old 05-17-2009, 05:28 PM
Lone
Guest
 
Posts: n/a
Default Ein Freudentag für die österreichische Forschung

On 17 Mai, 14:20, CB-Paulchen <[Only registered users see links. ]> wrote:

;-)
Reply With Quote
Reply

Tags
ein


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump


All times are GMT. The time now is 02:07 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.16937 seconds with 15 queries