Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert.

Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert. - Forum Physik

Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert. - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 02-12-2009, 10:17 AM
Ilja Schmelzer
Guest
 
Posts: n/a
Default Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert.



I. Schmelzer, A Condensed Matter Interpretation of SM Fermions and
Gauge Fields, Foundations of Physics, vol. 39, nr. 1, p. 73 (2009)

Wird natuerlich niemanden davon abhalten, sie weiter zu ignorieren.

Trotzdem, ein Standardargument weniger.

Ilja
Reply With Quote
  #2  
Old 02-12-2009, 03:29 PM
Lone
Guest
 
Posts: n/a
Default Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert.

On 12 Feb., 11:17, Ilja Schmelzer <[Only registered users see links. ]>
wrote:

In der Tat: das beweist nichts.

Lone
Reply With Quote
  #3  
Old 02-12-2009, 07:06 PM
Vogel
Guest
 
Posts: n/a
Default Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert.

Ilja Schmelzer <[Only registered users see links. ]> wrote in news:fc69184c-
[Only registered users see links. ]:

Ein kurzer Abriss, um was es da geht, möglich?
MfG

--
Selber denken macht klug.
Reply With Quote
  #4  
Old 02-12-2009, 07:43 PM
Just Pronto
Guest
 
Posts: n/a
Default Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert.

Vogel schrieb:


Schau mal hier, da ist alles: [Only registered users see links. ]

Es handelt sich um eine (Gitter-) Theorie, die das ganze Standardmodell
ersetzen soll, und dazu auf einem - gegebenen - Äther, der ein absolutes
Bezugssystem darstellt, fußt.
Reply With Quote
  #5  
Old 02-12-2009, 10:45 PM
Vogel
Guest
 
Posts: n/a
Default Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert.

Just Pronto <me@privacy.invalid> wrote in news:zk43d7iqx6pp.1xwap6z1mne8h
$.[Only registered users see links. ]:

Nun bei der ersten Übersicht, handelt es sich um eine Model,
bei dem ein Teilchen durch eine "affine" Transformation aus einem anderen
Teilchen entsteht. Danach wird eine Gruppenstruktur aufgebaut, die alle
möglichen Transformationen auf einem Gitter enthält. Die Verwendung eines
Gitters sorgt dafür, dass die Anzahl der Teilchen finit bleibt.
Ich kann darin nicht neues erkennen. Eine Gruppenstruktur wie bereits aus
dem SM bekannt. Auch da gibt es Gruppenstrukturen die eine Basis bestimmter
Dimensionen haben.
Ilja identifiziert nun diese "Gruppendimensionen" mit den Raumdimensionen.
Er macht sozusagen eine geometrische Interpretation der Freiheitsgrade
einer Gruppenstruktur.
Allerdings ist:
"Wir fordern als weitere Eigenschaft, dass die Eichfelder sich auf
natürliche Art als Wechselwirkungen im Gittermodell ergeben."
unphysikalisch.
Das Eichprinzip ist ein Symmetrieprinzip.
Daraus ergibt sich die Existenz der Eichfelder als Notwendigkeit.
Was soll "auf natürliche Art" heissen?
Das ist kein wissenschaftlich definierter Begriff.
Ich kann da keinen prinzipiellen Unterschied zum SM festellen.
Das Gitter bei Ilja entspricht der Quantisierung im SM. Und seine
geometrischen Dimensionen entsprechen den Freiheitsgraden der Gruppen.
Insofern ist seine geometrische Interpretation nicht belegt.
Was das Medium zwischen den "Elementarzellen" betrifft,
so ist dieses nicht erforderlich.
Alles in allem, aus seiner Theorie lässt sich nichts schlussfolgern, dass
es im SM nicht auch schon gäbe. Die geometrische Interpretation trifft
nicht zu. Zumindest bleibt er den Beweis schuldig, dass sie zutrifft.
Und ausserdem klärt seine Theorie keine offenen Fragen die es im SM gibt.
Dazu hat sein Model auch nicht mehr Chancen als das SM, da es mathematisch
die gleiche Struktur hat.
Genau das was die Basis seiner Theorie ist, die geometrische
Interpretation, ist aber unbelegt. Insofern ist es nicht verwunderlich,
dass die Theorie ignoriert wird.

--
Selber denken macht klug.
Reply With Quote
  #6  
Old 02-12-2009, 11:07 PM
Just Pronto
Guest
 
Posts: n/a
Default Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert.

Vogel schrieb:



Schade.



Ach so.


U.a.


Iljas Spiegelneuronen wünschen vielleicht einen gerechten Vater.


Nein.


LOL, so schlimm ist das SM ja nun auch wieder nicht.


Richtig dumm ist das auch nicht...


Doch, das ist der Äther.


Aber immerhin, und publiziert an passender Stelle ist es nun auch.


Warte doch mal... bis dahin: RIESEN Applaus für Ilja.
Reply With Quote
  #7  
Old 02-19-2009, 01:18 PM
Ilja Schmelzer
Guest
 
Posts: n/a
Default Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert.

On Feb 13, 3:45*am, Vogel <[Only registered users see links. ]> wrote:

Nein, Teilchen entstehen erst auf einen ganz anderen Level, als
Quanteneffekte,
wie Phononen in Kristallgittern.


Nein, das hat damit nichts zu tun. Die Gitterstruktur ist natuerlich
eine wichtige
Regularisierung, aber mit der Zahl der Teilchen hat das nichts zu tun.


Das Neue ist, dass die Gruppenstruktur des SM nicht einfach postuliert
wird (man kann
eine ziemlich beliebige Gruppenstruktur postulieren) sondern sich aus
dem Modell ergibt.


Hoert sich schon besser an.


Nun, muss er auch nicht sein, ich biete ja konkrete Konstruktionen an,
einmal Wilsonfelder, und das andere Deformationen des Gitters. Diese
ergeben sich auf natuerliche Art in Gittern.


Aus meinem Modell ergibt sich das SM. Es erklaert das SM. Niemand
weiss,
warum es im SM drei (und nicht zwei oder vier) Generationen von
Fermionen gibt,
niemand weiss, warum es drei Farben von Quarks gibt (nicht zwei oder
vier), usw.
Aus meinem Modell ergibt sich dies alles.


Du sprichst in Raetseln.


In diesem Fall ist die Verwendung von Wilson-Eichfeldern nicht gut
motivierbar.
Denke ich. Aber das ist eine augenblicklich hoechst spekulative
Angelegenheit.
Ich moechte nicht allzu viel spekulieren was ich nicht begruenden
kann.


Die Theorie hat hohen Erklaerungswert: Sie ist, im Vergleich zum SM,
extrem einfach, und ergibt trotzdem alle SM Felder.


Die wichtigste offene Frage im SM ist, warum das SM so ist wie es ist.
Es ist diese
Frage, die das Modell beantwortet.

Und dann hat das Modell eine gute Chance zur Vereinheitlichung mit der
Gravitation
und zur Quantisierung der Gravitation.


Entschuldigung, aber jede fundamentale Theorie beginnt mit der
Postulierung von
irgendwas. Ohne Postulate keine Theorie. Was ich postulieren muss,
ist, im
Vergleich zum SM, extrem einfach.

Gruss Ilja
Reply With Quote
  #8  
Old 02-24-2009, 03:05 PM
R.H.
Guest
 
Posts: n/a
Default Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert.

Ilja Schmelzer schrieb:

Super, wirklich gut !

Habs zwar nicht gelesen, aber mitverfolgt.
Schon die Äthergrundlage alleine ist elementar notwendig, da sonst jede
aktuelle Physik (und Wissenschaft) irgendwann ins Leere, Unsinnige
laufen würde.

Gruß Ron.H.
Reply With Quote
  #9  
Old 02-24-2009, 05:15 PM
R.H.
Guest
 
Posts: n/a
Default Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert.

[Only registered users see links. ] schrieb:

nur kurz, hab nur wenig Zeit:

Zitat aus: "Ich hab da mal ne Frage" von mir:


Innerhalb der RaumZeitbedingungen sind Wellen, Resonanzen, Quantelungen
usw. zwingende Folge.....

.....Folge der Bedingungen, die eine RaumZeitWelt innerhalb ihrer
Einbettung in einem anderen "Medium" hat.

Wellen, Quantelungen sind tatsächlich nur "Ausgleichsbewegungen", die
(Wellen) für uns aus der Innensicht der RaumZeit letztlich immer einen
imaginären Charakter haben.

Mit Wellenbewegungen usw. kann man keine andere Welt darstellen,
Wellenbewegungen sind aber Ausdruck der Einbettung unserer RaumZeit in
eine "andere Welt".

Das ist alles andere als Eso.., nur sicherheitshalber dazugeschrieben.

Gruß Ron.H.
Reply With Quote
  #10  
Old 02-24-2009, 09:24 PM
R.H.
Guest
 
Posts: n/a
Default Meine Theorie ist nun in Foundations of Physics publiziert.

[Only registered users see links. ] schrieb:

seine Inkarnation aus der Zukunft


überleg doch mal, was du entdeckst, wenn du Untersuchungslöcher bohrst
in beliebige Objekte der Raumzeit. Hatte ich gerade woanders auch
geschrieben. Es ist immer Raumzeit drin, egal ob man in Atomen oder
Planeten bohrt.

Es gibt mittlerweile einfach zu viele überzeugende Hinweise aus der QM,
die unsere RZ als Subwelt erscheinen lassen.

Dieser Gedanke lässt sich genauso aus div. anderen Bereichen herleiten;
unsere Vorfahren haben ebensolches schon vor tausenden Jahren
geschrieben und es spielt keine große Rolle, ob du den Gang der Welt am
Atom untersuchst, am Bein der Ameise oder im Traumzustand.

Wir leben innerhalb einer Deutungswelt, die uns deren Deutung immer nur
mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln erlaubt. Das liest sich so
simpel, wie albern.

Aber es kommt dabei eben nicht darauf an, mit welchen Mitteln,
Werkzeugen u.ä. wir die Welt deuten, sondern es kommt auf etwas ganz
anderes an.

Vielleicht mal später......

Und übrigens spielt es auch keine Rolle, ob man die weitere, erweiterte,
Welt nun als Äther bezeichnet oder was auch immer. Es kommt zunächst
darauf an, überhaupt zu akzeptieren, dass unsere Welt unsere
Erkenntnisgrundlage bisher war, dass es aber nötig ist, die bisher nicht
raumzeitlich zugängliche Welt der ....., Quanten, .... überhaupt erst
mal zu definieren lernen.

Amen ;-)
Reply With Quote
Reply

Tags
foundations , meine , nun , physics , publiziert , theorie


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Moving Dimensions Theory Book Due Out in Fall 05--Very Rough Draft: 4th Dimensions Expanding Relative to 3 Spatial Dimensions jollyrogership@yahoo.com Physics Forum 64 03-31-2012 10:24 AM
Meine Theorie über den Mars (und eine Analogie zur Erde) wer.bin.ich Forum Physik 14 07-23-2008 10:28 PM
Moving Dimensions Theory!! Rock On!! drelliot@gmail.com Physics Forum 1 07-06-2006 05:19 PM
Nobel Prize for David Thomson?! caltechdude Physics Forum 428 01-21-2005 10:39 PM
Physics and Life - by Paul Davies Laurent Physics Forum 6 01-15-2004 04:17 PM


All times are GMT. The time now is 08:40 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.20860 seconds with 16 queries