Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


Warum kippt ein Fahrrad nicht um?

Warum kippt ein Fahrrad nicht um? - Forum Physik

Warum kippt ein Fahrrad nicht um? - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #11  
Old 08-05-2008, 06:31 AM
Heinz Blüml
Guest
 
Posts: n/a
Default Warum kippt ein Fahrrad nicht um?

On Tue, 05 Aug 2008 00:17:44 +0200, Franz Glaser
<franz@meg-glaser.com> wrote:

Naja, wenn es dir darum geht, ein Mopnopol auf alles und jedes eh
schon gesagt zu haben (vollständig und endgültig) geht, dann solltest
du beim Vatikan anheuern und Papst werden.
In einer Diskussion kommen halt (für dich leider?) auch andere
Gesichtspunkte und Aspekte zur Sprache.
Beleidigt das?
Fühlst du dich in deinen Menschenrechten eingeschränkt?
Wäre der IGH in Den Haag ein Ort, wo wir das endgültig klären
sollten?

h
Reply With Quote
  #12  
Old 08-05-2008, 07:58 AM
Matthias Rosenkranz
Guest
 
Posts: n/a
Default Warum kippt ein Fahrrad nicht um?

Franz Glaser schrieb:


Das Rohrstück nennt man "Steuerrohr".

Aber was ist beim Fahrrad die "Balance"? Das Ding, das oben
im Steuerrohr steckt, heißt "Vorbau".

Gruß Matthias
Reply With Quote
  #13  
Old 08-05-2008, 09:06 AM
Puerstinger Josef
Guest
 
Posts: n/a
Default Warum kippt ein Fahrrad nicht um?

Matthias Rosenkranz wrote:

Die Lenkstange wird auch "Balance" genannt (zumindest bei uns in
Oesterreich).

LG,
Josef
Reply With Quote
  #14  
Old 08-05-2008, 10:52 AM
Franz Glaser
Guest
 
Posts: n/a
Default Warum kippt ein Fahrrad nicht um?

Matthias Rosenkranz schrieb am Dienstag, 5. August 2008 09:58:



Danke.


Das habe ich noch nie gehört aber ich bin in DE auch noch nicht mit
dem Rad gefahren. Die Balance (Betonung auf dem 2. "a", aus dem
Französischen) hilft dem Fahrer, das Gleichgewicht zu halten. So
war es wenigstens auf den ganz alten Rädern. (Auch Balanz).


mfg Glaser

Reply With Quote
  #15  
Old 08-05-2008, 10:56 AM
Franz Glaser
Guest
 
Posts: n/a
Default Warum kippt ein Fahrrad nicht um?

Heinz Blüml schrieb am Dienstag, 5. August 2008 08:31:



Ich habe im Kühlschrank eine Leber-Streichwurscht gefunden, deren
Verfallsdatum gerade noch nicht abgelaufen ist. Jetzt kauf ich
ein Semmerl dazu ;-)

servas

Reply With Quote
  #16  
Old 08-05-2008, 11:05 AM
Heinz Blüml
Guest
 
Posts: n/a
Default Warum kippt ein Fahrrad nicht um?

On Tue, 05 Aug 2008 11:06:55 +0200, Puerstinger Josef
<[Only registered users see links. ]> wrote:

Wo genau soll das vorkommen?
Ich habe diese Wortbedeutung noch nie gehört.

h
Reply With Quote
  #17  
Old 08-05-2008, 12:01 PM
Matthias Rosenkranz
Guest
 
Posts: n/a
Default Warum kippt ein Fahrrad nicht um?

Franz Glaser schrieb:

Okay, die "Balance" ist also der Lenker.

Nur noch mal zur Klarstellung: Das Steuerrohr ist Teil des Fahrradrahmens
und verbindet vorne das Ober- mit dem Unterrohr. Im Steuerrohr stecken
von unten die Gabel (genau genommen der Gabelschaft) und von oben der
Vorbau. Vorbau und Gabel sind über eine Klemmung miteinander verbunden und
gegenüber dem Steuerrohr drehbar gelagert (das Lager heißt Steuersatz).
Der Vorbau hält den Lenker.

Gruß Matthias
Reply With Quote
  #18  
Old 08-05-2008, 05:40 PM
Vogel
Guest
 
Posts: n/a
Default Warum kippt ein Fahrrad nicht um?

Heinz Blüml <[Only registered users see links. ]> wrote in
news:[Only registered users see links. ]:

Du sitzt auf einem hohen Ross, aber mit wenig Wissen.
Hast du meinen Beitrag überhaupt gelesen.
Daruf kannst du wetten ;-)
Schenkel klopf, aua Lachmuskeln;-)
Was ist das, im hier diskutierten Kontext?
Korrekt!
Beim Lenker, der die wesentlichste Rolle bei der Haltung des labilen
Gleichgewichts spielt, gibt es keine Fliehkräfte. Acuh bei ultraleichten
Rädern, kann man nämlich das Gleichgewicht genau so gut halten als mit
schweren Rädern. Also spielt das Trägheitsmoment der Räder keine
wesentliche Rolle.
Das ist nicht meine Entscheidung, sondern das Thema der Diskussion.
Aber wenn du willst können wir uns auch darüber untehalten wie man einen
Bleistift auf seiner Spitze im labilen Gleichgewicht hält.
Bei mir ist es keine Meinung, sondern belegbare Fakten.
Eben. Also kommt es auf die Räder nicht an, sondern auf den Lenker.
Auf einem Fahrad oder Roller mit blockiertem Lenker, kann kein Mensch das
Gleichgewicht halten.
Es gibt in der Naturwissenschaft eine ganze Theorie die sich mit dem
labilen Gleichgewicht beschäftigt. Da lässt es sich beweisen, dass es ein
labiles Gleichgewicht niemals unter statischen Kräfteverhältnissen möglich
ist. Ein Bleistift kann daher niemals auf seiner Spitze in Ruhe stehen
bleiben. Es gibt aber die Möglichkeit den Bleistift in einem labilen
Gleichgewicht auf seiner Spitze stehend zu machen, ganz ohne menschliches
zutun und ohne logische Steuerung.

--
Selber denken macht klug.
Reply With Quote
  #19  
Old 08-06-2008, 04:58 AM
Heinz Blüml
Guest
 
Posts: n/a
Default Warum kippt ein Fahrrad nicht um?

On 5 Aug 2008 17:40:16 GMT, Vogel <vogel@hotmail.com> wrote:



Was soll da bitte der Lenker (Lenkstange?)?
Den kann man getrost weglassen, der bringt genau Null.


Auch mit ganz kleinen Rädern funktioniert das, und, etwa beim
Eislaufen auch ohne Räder.
Ums Trägheitsmoment geht es ja auch überhaupt nicht.
Das hat du, so aus dem Handgelenk, ohne Hinweis was du damit willst,
eingebracht.

Dem Thema, und das war meine Einbringung, liegt eine allgemeinere
Gesetzmäßigkeit zugrunden.
Hast mi?

Das halte ich für weniger sinvoll, denn da ist die Abstraktionsebene
schon ein bisserl sehr weit fortgeschriten.
Ich würde bei Systemen bleiben, wo die Eigengeschwindigkeit eine Rolle
spielt und die Fähigkewit des Systems (des Fahrers/Läufers) durch
Bogenfahren Fliehkräfte zu aktivieren, die ihm das Halten des
Gleichgewichts ermöglichen.
Also mv2/r
wobei mit m die Masse des Systems Rad plus Mensch gemeint ist

Glaubensfreiheit ist eine anerkannte Form, jeglicher Meinung seinzu
dürfen

Unter Lenker kann ich zweierlei verstehen, die Lenkstange oder die
Person die lenkt.
Wenn du von blockiertem Lenker sprichst, kann das wohl nur die
Lenkstange bedeuten.
Zweifellos ist bei blockierter Lenkvorrichtung das Halten des
Gleichgewichts nicht möglich.
Das Gleichgewicht wird so gehalten, dass durch Bogenfahren Fliehkräfte
aktiviert werden.


Dazu bräuchte ich keine Theorie, das sagt mir der Hausverstand

Ja?
Würdest du mir auch die Lösung verraten?

h


Reply With Quote
  #20  
Old 08-07-2008, 08:49 AM
Franz Glaser (G)
Guest
 
Posts: n/a
Default Warum kippt ein Fahrrad nicht um?

On 5 Aug., 14:01, Matthias Rosenkranz <[Only registered users see links. ]>
wrote:

Der Lenker ist die Balance / Balanz ... "heu re ka"

molto grazie
Reply With Quote
Reply

Tags
ein , fahrrad , kippt , nicht , warum


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Was genau besagt das Katzenexperiment? Torsten Hellmann Forum Physik 164 04-03-2006 12:00 AM
Teilchen, Atomen und Welleneigenschaften Dieter Grosch Forum Physik 50 06-09-2004 09:51 AM
big bang Michael Pieper Forum Physik 10 11-01-2003 06:33 PM
Evolution Frank Hofmann Forum Biologie 3 10-30-2003 06:53 PM
Elememtarmasse Dieter Grosch Forum Physik 9 09-07-2003 11:56 AM


All times are GMT. The time now is 10:16 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.16475 seconds with 16 queries