Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


Nochmal zum Thema Hardald Lesch

Nochmal zum Thema Hardald Lesch - Forum Physik

Nochmal zum Thema Hardald Lesch - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 04-17-2008, 11:21 AM
Klaus Reinke
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal zum Thema Hardald Lesch



Ich meine mich daran zu erinnern, dass mal verlautet wurde, dass Lesch im
Wissenschaftressort vom ZDF arbeiten sollte. Ist er dort schon angelangt
oder hat ihn die biedere Atmosphäre dort doch zu sehr abgeschreckt?

mfg Klaus
--
[Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #2  
Old 04-17-2008, 03:23 PM
Stefan Möller
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal zum Thema Hardald Lesch


Klaus Reinke schrieb

Ab September 2008 wird Harald Lesch auch im ZDF zu sehen sein - als
Nachfolger des beliebten und langjährigen Wissenschaftsmoderators Dr.
Joachim Bublath, der in den Ruhestand geht.
[Only registered users see links. ]

Gruß
Stefan


Reply With Quote
  #3  
Old 04-17-2008, 03:45 PM
Thomas Nordhaus
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal zum Thema Hardald Lesch

Stefan Möller schrieb:


Seine Sendung heißt dann "Abenteuer Forschung". Das stell ich mir dann
so vor: Lesch (theoretischer Physiker) steht vor einer Tafel, ein Stück
Kreide in der Hand. "Die Lösungen dieser Gleichung sind unbekannt. Ich
stoße nun in die Tiefen der Forschung vor. Was wird mich erwarten?"
Kritzelt eine Weile auf der Tafel herum, streicht durch und wischt...
Langsam vereinfachen sich die Gleichungen... Ein Aufschrei des
Entzückens: "Die Lösungsmenge ist leer! Das Higgs Boson existiert nicht!
Gott lebt!"

Abenteuerliche Live-Physik. Das wär doch was!

--
Thomas Nordhaus
Reply With Quote
  #4  
Old 04-17-2008, 06:07 PM
Klaus Reinke
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal zum Thema Harald Lesch

Thomas Nordhaus wrote:

Nein das wär nix!
Ein solches Format ist passend für einen Spartensender wie Bayern Alpha,
aber das ZDF ist kein Spartensender (bestenfalls ein Spartensender für
Senioren).
Ohne Animationen und Filmbeiträgen von zB. Forschungseinrichtungen vor Ort
ist keinerlei Breitenwirkung zu erzielen, ob dieser Umstand nun Physikern
gefällt oder nicht.

mfg Klaus
--
[Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #5  
Old 04-18-2008, 01:57 AM
Hendrik van Hees
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal zum Thema Harald Lesch

Klaus Reinke wrote:


Es ist nichts gegen gute Animationen und Filmbeiträge einzuwenden. Wenn
allerdings ein Bublath das präsentierte, war das immer schrecklich; egal
wie gut auch immer die Animationen ursprünglich mal waren. Es gibt noch
gutes Wissenschaftsfernsehen, im PBS in den USA nämlich: Z.B. NOVA mit
einem breiten Angebot aus allen Wissensgebieten von Physik, Chemie,
Biologie bis hin zur spannenden Geschichte, wie die Majahieroglyphen
entschlüsselt wurden.

[Only registered users see links. ]

oder Nature, eine gute Tiersendung (erinnert mich an die besten Sendungen
zur Zeit meiner Kindheit mit Sielmann oder Grzmek).

[Only registered users see links. ]

--
Hendrik van Hees Texas A&M University
Phone: +1 979/845-1411 Cyclotron Institute, MS-3366
Fax: +1 979/845-1899 College Station, TX 77843-3366
[Only registered users see links. ] mailto:[Only registered users see links. ].edu
Reply With Quote
  #6  
Old 04-18-2008, 07:19 AM
Thomas Nordhaus
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal zum Thema Harald Lesch

Hendrik van Hees schrieb:

"Schrecklich" kann man auch etwas präzisieren Das waren langweilige
Worthülsen und inhaltsleere Andeutungen, wachsweiche Schlussfolgerungen.

Der Zuschauer durfte offenbar *nicht* überfordert werden und musste auf
dem niedrigsten Niveau abgeholt werden. Obwohl die Sendungen meist nach
22 Uhr liefen und das Publikum durchaus etwas vorgebildeter war. Da
wurde immer bei Adam und Eva angefangen (es musste z.B. immerzu erklärt
werden, dass das Licht sich mit endlicher Geschwindigkeit ausbreitet
usw.), so dass man nie bei den spannenden Fragen und Ergebnissen ankam
oder diese total verschwurbelt rüberkamen.

Mal sehen, wie das ZDF bei Lesch verfährt, ob das anspruchsvoller,
spannender und zielgruppengenauer wird, denn es muss wirklich nicht die
volle Breite vom Bergdoktorkonsumenten über den DSDS-Teenie zum
pensionierten Gymnasiallehrer angesprochen werden.

--
Thomas Nordhaus
Reply With Quote
  #7  
Old 04-18-2008, 11:20 AM
Klaus Reinke
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal zum Thema Harald Lesch

Thomas Nordhaus wrote:



Also den Bublath habe ich schon lange nicht mehr gesehen, in Erinnerung
geblieben ist mir ein allerdings ein sehr schöner Satz:
"Da tu ich mal das Ei hineingleiten lassen", soweit ich mich erinnere ging
es um Gerinnung, dieser Satz fiel in einer Aufzeichnung wohlgemerkt.


ACK, auf den pensonierten Lehrer kann ich auch verzichten, von der Spezies
habe ich genug im Verwandtenumfeld :-/

mfg Klaus
Reply With Quote
  #8  
Old 04-18-2008, 10:48 PM
Roland Damm
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal zum Thema Harald Lesch

Moin,

Thomas Nordhaus schrub:


Ich kenne die Zuschauerstatistik nicht, aber falls es so ist,
dass die Zuschauer immer auf dem geringem Niveau abgeholt werden
mussten/müssen, dann ist es gut so, dass es solche Sendungen
gibt.
Ein Vorwurf wäre dann eher der: Muss es denn sein, dass man bei
Sendungen die für die breite Masse gemacht werden, immer gleich
eine populärwissenschaftliche Erklärung für 26 Raumdimensionen
und M-Brane-Therorien und so einen Kram reinpackt?
Muss man in 5 Minuten über die spezielle Relativitätstheorie
hinwegstolpern um dann zum Sendungsende gleich zu Sonstwas zu
kommen? Oder wäre es nicht besser, z.B. RT als ein Thema der
Sendung zu lassen, dafür aber darauf so einzugehen, dass
Normalbürger eine Chance hat, es zu verstehen?

CU Rollo
Reply With Quote
  #9  
Old 04-20-2008, 05:46 PM
Jochen Schmitt
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal zum Thema Harald Lesch

Roland Damm <[Only registered users see links. ]> wrote:


Oder was genausso schlimm ist, sind solcher Schnitzer, wie die
Behauptung, das ein gewieeser Yung in England, der durch
Experiemente die Wellennatur des Lichtes nachgewiesen hat, als
Begründer des Wellen-Teilchen-Dualismuses bezeichnet wird.

mfg: Jochen Schmitt
Reply With Quote
Reply

Tags
hardald , lesch , nochmal , thema , zum


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump


All times are GMT. The time now is 03:04 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.15872 seconds with 15 queries