Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


nochmal Raketen und c

nochmal Raketen und c - Forum Physik

nochmal Raketen und c - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 11-26-2006, 09:55 PM
Kurt Bindl
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c




Angeregt durch einen Beitrag in Quanten.de


A:
Eine Rakete beschleunigt auf 2/3 c
Der Reisende setzt eine Tochterrakete aus, steigt um
und beschleunigt auf 2/3 c. Der Reisende setzt wieder
eine Tochterrakete aus, steigt um, beschleunigt auf 2/3 c.

B:
Eine Rakete beschleunigt auf 2/3 c
Der Reisende macht eine Pause von 10 Minuten,
beschleunigt auf 2/3c, macht eine Pause von 10 Minuten,
beschleunigt auf 2/3 c.


Beide Raketen/Reisende starten gleichzeitig von der Erde.
Das Flugziel ist 10 LJ entfernt.
Das Aussetzen einer Tochterrakete und der Umstieg dauern 10 Minuten.


Welcher Reisende kommt nun zuerst an, kommen Beide gleichzeitig an?
Oder ist es ganz anders.
Welche Geschwindigkeit erreicht A, welche B?
Welche Strecken legen beide Reisende zurück?


Kurt

Reply With Quote
  #2  
Old 11-26-2006, 10:17 PM
DrStupid
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

Kurt Bindl schrieb:

Wozu? Beim Aussetzen hat die Tochterrakete doch die gleiche
Geschwindigkeit wie das Mutterschiff. Sie braucht also nicht mehr auf
2/3 c beschleunigen, weil sie sich bereits mit 2/3 c bewegt.


Siehe oben.


Siehe oben.


Ja.


2/3 c


10 LJ
Reply With Quote
  #3  
Old 11-26-2006, 10:32 PM
Ulrich Dröppez Kritzner
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

DrStupid schrieb:


Relatief[TM], Alder, relatief[TM].

Ulrich
--
HP: <http://droeppez.de/>
Meinung: <http://droeppez.de/misc/>
Soli Deo Gloria
Reply With Quote
  #4  
Old 11-26-2006, 10:36 PM
ZaferSah
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c


Hallo

Kurt Bindl schrieb:


Diese Fragen kannst du mit den oben genannten Daten nicht beantworten.
Du schreibst immer auf 2/3 c beschleunigen. Das ist aber nicht
eindeutig. Man kann mit 10m/s² auf 2/3 c beschleunigen, was du höchst
wahrscheinlich meinst, man kann aber auch mit 1000m/s² auf 2/3 c
beschleunigen.
Du mußt die Beschleunigung immer mit erwähnen.
Ausserdem verstehe ich nicht warum du es nicht selber berechnest.
[Only registered users see links. ]
Du benutzt (G9),(G10),(G11) sowie die Einsteinsche Addition der
Geschwindigkeiten.
MfG
Zafer Sah

Reply With Quote
  #5  
Old 11-26-2006, 10:37 PM
Hans-Bernhard Bröker
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

Kurt Bindl wrote:

.... stellst du ziemlich exakt die selbe Frage wie vor Wochen noch mal.

Warum brauchst du Anregung, um dich zu wiederholen?


Gemessen gegen welches Bezugssystem?


Wie ich dir damals schon antwortete, ist diese Wortwahl sinnentstellend
falsch. Wenn man "auf" eine angegebene Geschwindigkeit beschleunigt,
hatte man sie vorher nicht, nachher aber hat man sie. Das kann man also
nicht zwei mal nacheinander machen. Was du meinst, ist: es soll "um"
eine solche _zusaetzliche_ Geschwindigkeit beschleunigen. Sprich, das
Tochterschiff soll nachher relativ zum Mutterschiff 2/3 c haben.


Letzteres.


Kommt auf die Beschleunigung der Rakete an. Im einfachsten Fall
brauchen beide die ganzen 10 LJ Anlauf, um auf 2/3 c zu kommen, dann
erreichen sie exakt 2/3 c, und niemand setzt Tochterschiffe oder
sonstwas aus.


10 LJ, das hattest du vorausgesetzt.
Reply With Quote
  #6  
Old 11-26-2006, 10:40 PM
ZaferSah
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

Hallo


Kurt Bindl schrieb:



Diese Fragen kannst du mit den oben genannten Daten nicht beantworten.
Du schreibst immer auf 2/3 c beschleunigen. Das ist aber nicht
eindeutig. Man kann mit 10m/s² auf 2/3 c beschleunigen, was du höchst

wahrscheinlich meinst, man kann aber auch mit 1000m/s² auf 2/3 c
beschleunigen.
Du mußt die Beschleunigung immer mit erwähnen.
Ausserdem verstehe ich nicht warum du es nicht selber berechnest.
[Only registered users see links. ]
Du benutzt (G9),(G10),(G11) sowie die Einsteinsche Addition der
Geschwindigkeiten.
MfG
Zafer Sah

Reply With Quote
  #7  
Old 11-26-2006, 11:11 PM
Erhard Schwenk
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

Ulrich Dröppez Kritzner wrote:

Du meinst, sie beschleunigt auf 8/9c?

--
Erhard Schwenk

Akkordeonjugend Baden-Württemberg - [Only registered users see links. ]
APAYA running System - [Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #8  
Old 11-27-2006, 07:42 AM
Kurt Bindl
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

Kurt Bindl wrote:




Da hier einige Unklarheiten bestehen, etwas Bereinigung.

"beschleunigt auf" ist so gedacht:

Die Beschleunigung auf 2/3 c ist vor dem Flug ermessen worden.
Dazu wurde die Rakete ausserhalb unserer Galaxie,
gegen die Hintergrundstrahlung ruhend, beschleunigt
und die verbrauchte Energiemenge festgestellt.
Nun kann für jedes Gewicht (Masse) der Rakete der Energiebedarf
festgelegt werden der notwendig ist um sie auf 2/3 c zu beschleunigen.

Jede Beschleunigung auf 2/3 c bedeutet also das die Rakete
den Treibstoff verheizt, der notwendig ist
um sie auf diese 2/3c zu bringen.

Da ja der Reisende selbst nicht erkennen kann wie schnell er fliegt
zählt er einfach die Beschleunigungsvorgänge.
Der Einfachheit halber betrage die Beschleunigungszeit Null.

Wie weis er wann er sein Ziel erreicht, wie weit er noch fliegen muss?

Da ja die Erdenbewohner auch wissen wollen was läuft
wurde auf der Flugstrecke ein Seil verlegt.
Daran sind in festem Abstand Sensoren montiert
die die vorbeifliegende Rakete erkennen,
ihren Beschleunigungszähler ablesen,
einen Zähler enthalten der die von der Erde aus auf das Seil gelegten
Sekundentakte zählen, und das ganze Paket zurück zur Erde übertragen
können.

Sobald eine Rakete an einem Sensor vorbeikommt werden diese Daten
zur Erde abgesetzt.

Daraus ist dann die Geschwindigkeit der Rakete(n),
deren Zuordnung zur Strecke, die Beschleunigungsanzahl
usw. erkennbar.

Da die Länge des Seils, die Postion der Sensoren am Seil,
und die Laufzeit der Sensorsignale bekannt ist
kann der Ablauf der Reise rekonstruiert werden.

Ein Nachbau der Reisestrecke im Kleinformat, wo die
Signallaufzeiten und die Raketenpositionen
durch mitbewegte Leuchtpunkte bezeichnet werden,
kann dann anschaulich darstellen wie was abläuft.


Kurt



Reply With Quote
  #9  
Old 11-27-2006, 10:30 AM
Jürgen Clade
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

Kurt Bindl schrieb:


Beide gleichzeitig.


Nein.


Gegenüber ihrem anfänglichen Ruhsystem? Mit jeder Beschleunigungsphase
nähern sie sich weiter an c an.


Von wann bis wann? Auf welches Inertialsystem bezogen?

MfG,
Jürgen
Reply With Quote
  #10  
Old 11-27-2006, 10:38 AM
Jürgen Clade
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

Kurt Bindl schrieb:


Dir ist schon klar, daß die Rakete beim Beschleunigen Masse verliert,
weil sie Treibstoff verbraucht? Du solltest schon präzisieren, was Du
meinst. Ich hatte das bisher so verstanden, daß die Rakete erst im
anfänglichen Inertialsystem K ruht, in diesem auf 2/3c beschleunigt und
sich dann mit 2/3c gleichförmig bewegt. Ihr "neues" Ruhsystem sei K´.
Bezüglich K´ beschleunigt sie jetzt wiederum auf 2/3c usw. usf.


Sein Weg, den er wohl vorher auf der Erde geplant hat, zerfällt für ihn
in diverse Teilstrecken (die Phasen gleichförmigen Fluges zwischen den
Beschleunigungen). Gegenüber dem anfänglichen Ruhsystem (Erde) muß er
Strecke und Flugzeit für jede dieser Teilstrecken entsprechend
Lorentz-transformieren, und zwar auf seine jeweilige Geschwindigkeit
relativ zur Erde.


In "festem Abstand" gemessen im Ruhsystem der Erde?


Ist doch dann ganz einfach. Nach der ersten Beschleunigung bewegt sich
die Rakete relativ zur Erde mit 2/3c. Nach der zweiten mit (2/3 +
2/3)/(1+4/9) c. Und so weiter.

MfG,
Jürgen
Reply With Quote
Reply

Tags
nochmal , raketen , und


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Nochmal mein Model jan.buehring@nord-com.net Forum Physik 12 11-03-2005 07:21 PM
Nochmal mein Model (0/1) jan.buehring@nord-com.net Forum Physik 0 11-03-2005 05:28 AM
Nochmal Dauermagnet und E-Erhaltung Michael Hagedorn Forum Physik 4 04-07-2005 10:12 AM
Nochmal Moeller-Operatoren meyr2@web.de Forum Physik 0 03-28-2005 10:16 AM
[talk?] "Wenn ich nochmal zurück könnte...?" Thomas Blankenstein Forum Physik 1 12-15-2003 09:03 PM


All times are GMT. The time now is 10:21 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.17288 seconds with 16 queries