Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


nochmal Raketen und c

nochmal Raketen und c - Forum Physik

nochmal Raketen und c - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #21  
Old 11-29-2006, 11:45 PM
Peter Niessen
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

Am Wed, 29 Nov 2006 23:38:13 +0100 schrieb Kurt Bindl:


Ach?
Das ist neuerdinds akzeptiert?
Und was folgt daraus?
Ich sage mal vor:
Geschwindigkeiten addieren sich nicht.
--
Mit freundlichen Grüssen
Peter Nießen
Reply With Quote
  #22  
Old 11-30-2006, 08:01 AM
David Kastrup
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

"Benno Hartwig" <[Only registered users see links. ]> writes:


Von der Erde aus gesehen. Von einem Punkt aus zum anderen gesehen
aber nicht.

--
David Kastrup, Kriemhildstr. 15, 44793 Bochum
Reply With Quote
  #23  
Old 11-30-2006, 11:11 AM
Eggert Ehmke
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

"Benno Hartwig" <[Only registered users see links. ]> schrieb:


Wirklich? Nehmen wir mal an, die Punkte würden sich mit c bewegen, das
müsste doch erlaubt sein, richtig? Der Astronaut sieht ja nicht die
Punkte, sondern das von der Mondoberfläche reflektierte Licht.
Betrachten wir nur einen Punkt. Wenn der Lichtpunkt den Astronauten
überstreicht, sieht er ihn "sofort". Eine Sekunde später befindet sich
der Lichtpunkt in 300000km Entfernung und braucht dann eine weitere
Sekunde, bis der Astronaut ihn dort sieht (Ok der Mond ist nicht so
gross, aber so kann man einfacher rechnen). Er sieht den Punkt sich
also mit 1/2 c bewegen.
Noch interessanter wird es, wenn sich der Punkt auf den Astronauten zu
bewegt, wieder mit c. Er müsste dann bis zum Augenblick des
Eintreffens nichts sehen und dann eine geschlossene Linie bis zum
Horizont. Einen Punkt der sich mit > c auf ihn zu bewegt, sieht er als
Punkt der sich von ihm fortbewegt.
Eggert
Reply With Quote
  #24  
Old 11-30-2006, 11:14 AM
Norbert Dragon
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

* Benno Hartwig schreibt:


Zur Betonung:

Ursachen wirken sich höchstens mit Lichtgeschwindigkeit aus. Die
Ursache für den Lichtfleck auf dem Mond ist nicht der etwas frühere
Lichtfleck daneben, sondern die Lichtquelle auf der Erde: Wände auf
dem Mond, die den früheren Lichtfleck vom späteren trennen,
unterbrechen nicht die Bewegung des Lichtflecks, wohl aber Wände
zwischen Lichtquelle und Mond.

Vierter Absatz

[Only registered users see links. ]

--
Aberglaube bringt Unglück

[Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #25  
Old 11-30-2006, 11:45 AM
Lutz Terheyden
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

Eggert Ehmke schrieb:


Ja.



Nein.



Die Lichtlaufzeit rechnet der Beobachter heraus.
Das ist hier mit 'sehen' gemeint; deshalb das 'Nein' oben.
Reply With Quote
  #26  
Old 11-30-2006, 02:36 PM
Norbert Dragon
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

* Benno Hartwig schreibt:




Deshalb betone ich es ja.


Aller Erfahrung nach wird die Verwirrung nicht durch sorgfältigere
Formulierung beseitigt.

Nichts überholt Licht, ist klar genug. Ebenso wie: Die Summe zweier
Geschwindigkeiten ist nicht die gemessene Gesamtgeschwindigkeit.


Wundern würde mich, wenn Du durch sorgfältigere Formulierung
Gert Kemm und Kurt Bindl etwas erklären würdest. Frisch auf!


[Only registered users see links. ]

--
Aberglaube bringt Unglück

[Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #27  
Old 11-30-2006, 02:59 PM
Jürgen Clade
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

Norbert Dragon schrieb:


In diesen Fällen handelt es sich um Realitätsverweigerung. Da helfen
auch sorgfältigere Formulierungen nicht.

MfG,
Jürgen
Reply With Quote
  #28  
Old 11-30-2006, 03:54 PM
Kurt Bindl
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

Peter Niessen wrote:

Wieso? hab ich das schon mal bestritten?



Daraus folgt das sich eine Basis für Null ergibt.
Und ob man nun verschiedene IS direkt addieren,
oder erst die Umstände der einzelnen IS wissen muss, dazu
kann ich mich jetzt nicht festlegen, es fehlt noch das
Verständnis dazu.
Jedoch das hab ich begriffen:
Grenzgeschwindigkeit c davon 2/3c weggenommen, nochmals 2/3 c
weggenommen, nochmal 2/3c weggenommen, ergibt irgendetwas.
Was es ist, das ist nicht festgelegt, darauf haben die
Relativistenüberzeugten keine Antwort.



Ich sage mal, es gibt einen Bezugspunkt.
Und ich fordere weiterhin mir die vielen tausend Beweise zu nennen.
Nicht nur nennen, auch gemeinsam zu beäugen.
Und die Gedankenbasis, das mit der Leistung, zur Messung eines BS zu
bereden.
Ich gehe nicht davon aus das es so ist wie manche behaupten, das man,
wenn man nachbohrt, entweder Polemik erntet oder der Acker nicht mit
Fakten bestellt ist, sondern nur mit Postulaten.
Diesen Eindruck hab ich bisher bei den "Handwerkern",
bei denen die ins All schauen, sagenhaft genaue Messungen erbringen,
nicht gehabt.
Bei mir blieb Staunen zurück und etwas Einsicht in die Abläufe.


Kurt




Reply With Quote
  #29  
Old 11-30-2006, 04:27 PM
Kurt Bindl
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

Jürgen Clade wrote:

Danke für die Aufwertung, leider kann ich mit Gerd nicht mithalten.
Er hat "Bildung", ich nicht.
Mein Verstand muss vieles kompensieren, zumindest so scheinen zu
lassen.

Das mit der Verweigerung, da ist was dran, etwas das nicht vom Verstand
-verstanden- wird, das führt zu Widerspruch.

Also, ihr redet von Lichtpunkten die mit c aufeinander zurasen.
Lichtpunkte: äh, was ist das gleich für ein Ding.
Da sag ich das Gleiche wir bei "Zeit" "Raum" "Gravitation".

Diese Dinge die gibt es nicht.
"Zeit" esistiert nicht
"Raum" der ist nichts weil er Nichts ist
"Gravitation" die gibt es auch nicht

Wenn von der Erde aus eine Wirkung erzeugt wird
die sich bis zum Mond auswirkt,
dann erzeugt sie dort eine Wirkung.

Wenn sie -losgetreten- wurde, die Distanz überwunden hat,
dann wirkt sie auf dem Mond, dort entsteht eine neue Wirkung,
diese wirkt sich wieder irgendwo aus.
Wenn nun eine zweite Wirkung erzeugt wurde dann wirkt diese ebenfalls.
Wirkungen, ja die mus man etwas geneuer beäugen.
Ein "Lichtstrahl" der von der Erde aus zum Mond saust, dort einen
Punkt,
eine Fläche ist besser, ausleuchtet, ja so einen Lichtstrahl gibt es
nicht.
Dies kann nicht als eine Wirkung angesehen werden, es sind sehr sehr
viele.
Es sind lauter Einzelereignisse, sie wurden durch viele Einzelwirkungen
erbracht, deshalb kann auch ein "Lichtstrahl" nicht als Lichtstrahl
angeschaut, beäugt, benutzt werden, er ist nicht existent.
Sie -reisen- auch einzeln zum Mond und kommen als neue Einzelereignisse
wieder zurück (hoffentlich).
Die -hingesendeten- Ereigniswirkungen haben mit den Zurückkommenden nur
indirekt etwas zu tun.


Wenn nun wir als Beobachter -hinschauen- also dies Wirkung suchen,
dann haben wir gefälligst zu beachten was da geschehen ist.

Es wurde eine Wirkung auf der Erde erzeugt, diese breitet sich mit c
.......

Jegliche Aussagen über Geschwindigkeiten zweier sich aufeinander zu
bewegender Punkte, das, ja das leg ich mal unter -Fantasie- ab.

Die Punkte gibt es nicht, es ist eine sich im Gehirn aufgetürmte
Vorstellung.
Davon nun "Wahrheit", ein "ich weis es besser", oder Sonstwas ableiten
zu wollen, ich find das (sags lieber nicht).


Was ist denn darun gar so "seltsam"?
Eine Obergrenze für Wirkung, deren Ausbreitungsverhalten, anzunehmen,
das ist doch
völlig OK, konsequenterweise gehört auch das Gegenteil dazu, der
Bezugspunkt dieser Grenze.
Nur weil man keinen findet ihn zu leugnen, das ist doch nicht....
Es gibt genügend Hinweise darauf, mit wegdiskutieren (wegpolemisieren)
werden sie nicht verschwinden.


Kurt







Reply With Quote
  #30  
Old 11-30-2006, 10:39 PM
David Kastrup
Guest
 
Posts: n/a
Default nochmal Raketen und c

"Kurt Bindl" <[Only registered users see links. ]> writes:


Das Wort ist "kompostieren".


Um über eine Hürde zu kommen, muß man schon die Beine bewegen.


Warum bist Du dann nicht einfach still und läßt anderen ihren
nichtexistenten Gesprächsstoff?


Gibt es aber nicht. Die Grenze gilt relativ zu jedem Bezugspunkt,
weil jeder Bezugspunkt (=Inertialsystem) mit seinen eigenen Maßstäben
für Zeit und Raum daherkommt.


Es gibt keine Hinweise darauf, und mit Deinem wegpolemisieren werden
die zigtausenden von Messungen, die das bestätigt haben, nicht
verschwinden.

--
David Kastrup, Kriemhildstr. 15, 44793 Bochum
Reply With Quote
Reply

Tags
nochmal , raketen , und


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Nochmal mein Model jan.buehring@nord-com.net Forum Physik 12 11-03-2005 07:21 PM
Nochmal mein Model (0/1) jan.buehring@nord-com.net Forum Physik 0 11-03-2005 05:28 AM
Nochmal Dauermagnet und E-Erhaltung Michael Hagedorn Forum Physik 4 04-07-2005 10:12 AM
Nochmal Moeller-Operatoren meyr2@web.de Forum Physik 0 03-28-2005 10:16 AM
[talk?] "Wenn ich nochmal zurück könnte...?" Thomas Blankenstein Forum Physik 1 12-15-2003 09:03 PM


All times are GMT. The time now is 04:41 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.18437 seconds with 16 queries