Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive

New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive - Forum Physik

New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 03-01-2006, 12:17 PM
Torsten Stütz
Guest
 
Posts: n/a
Default New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive




"Michael Khan" <[Only registered users see links. ]> schrieb:


Ich nehm mir mal die Freiheit raus und leite weiter zu den besagten Physikern

Xpost de.sci.raumfahrt,de.sci.physik
Fup de.sci.physik
Reply With Quote
  #2  
Old 03-01-2006, 12:45 PM
Florian Bürzle
Guest
 
Posts: n/a
Default New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive

Torsten Stütz wrote:


Da das anscheinend (habe den Text nur überflogen) auf der "Forschung" von
Burkhard Heim aufbaut, ist physikalisches Hintergrundwissen auch nicht
erforderlich - da ist eher esoterisches Geheimwissen gefragt.

Immerhin gehört schon ordentlich Chuzpe dazu, die Werke von Heim zusammen
mit denen von Nobelpreisträgern und anderen bedeutenden Wissenschaftlern in
der gleichen Referenz zu zitieren.

Grüsse
Florian
Reply With Quote
  #3  
Old 03-01-2006, 01:19 PM
Torsten Stütz
Guest
 
Posts: n/a
Default New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive


"Florian Bürzle" <fbuerzle@gmx.de> schrieb:



Das war deutlich, danke

Reply With Quote
  #4  
Old 03-03-2006, 12:20 AM
Hans Wurst
Guest
 
Posts: n/a
Default New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive

Florian Bürzle wrote:
V"ollig unabh"angig, was man von Burkhard Heim h"alt. Wenn manch
ein Wissenschaftler in die Esoterik abgleitet oder durch den
``Crackpot Index'' durchf"allt heisst das nicht unbedingt, dass
alles was er je gemacht hat Unfug ist. Gutes Beispiel finde ich,
ist der Aktuelle Nobelpreis-Tr"ager f"ur "Okonomie, Robert Aumann,
vormals ber"uhmt f"ur sein Engagement in der Forschung nach
versteckten Prophezeihungen in der Thora. Oder ein Herr Plichta,
der ein ganz excellenter Kandidat f"ur den Crackpot Index ist,
sich aber auch um ein (funktionierendes) Verfahren zur Herstellung
von Silanen verdient gemacht hat.

Hat jemand noch mehr solcher Beispiele?


Gr"usse, H.W.
Reply With Quote
  #5  
Old 03-03-2006, 01:46 AM
Henri Paul
Guest
 
Posts: n/a
Default New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive

@Hans Wurst

Auffallend ist, dass kein Heim-Kritiker seine zwei Bände
"Elementarstrukturen der Materie" - später durch Resch und Dröscher
um zwei weitere Bände ergänzt - jemals gelesen hat. Man weiss halt
nur vom Hörensagen darüber.

Das ist in etwa so, wie wenn ich mir eine vernichtende
Shakespeare-Rezension erlaube ohne auch nur ein einziges Bühnenwerk
gesehen zu haben.

Oder wie wenn ich Kant beurteilte, obwohl ich nur Hegel gelesen habe.

Zum ausgewogenen Urteil gehört eben mehr als nur Voreingenommenheit.
Das ist gewiss.

mfg, H.P.

Reply With Quote
  #6  
Old 03-03-2006, 10:20 AM
Florian Bürzle
Guest
 
Posts: n/a
Default New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive

Henri Paul wrote:


Ich habe mir diese Bücher angesehen - sie bestehen aus sinnfreien
Aneinanderreihungen von Symbolen und überwiegend inhaltsleerem Gebrabbel.

Grüße
Florian

Reply With Quote
  #7  
Old 03-03-2006, 11:10 AM
Hans-Bernhard Broeker
Guest
 
Posts: n/a
Default New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive

Henri Paul <[Only registered users see links. ]> wrote:


Wenn Heim's Juenger ein Indiz fuer Heim selbst sind, lohnt das
ziemlich sicher den Aufwand der Beschaffung nicht. Selbst in den
bruchstueckhaften Dokumenten, die die ins Internet stellen, finden
sich horrende Rechenfehler. Ich habe nur einige wenige Rechnungen
nachvollzogen, und die waren *alle* falsch.

Da behaupten sie, den zu irgendeinem Zeitpunkt mal von irgendwem
gemessenen Wert von \alpha exakt reproduziert zu haben --- nur: wenn
man die dort angegebenen Zahlenwerte von \alpha und 1/\alpha
multipliziert, landet man weiter weg von 1, als die Abweichung
zwischen ihrem Theoriewert und dem gemessenen ausmacht. Sprich, die
Autoren koennen oder wollen nicht mal korrekt dividieren, aber
behaupten eine 7-stellige Uebereinstimmung ihres falsch berechneten
Ergebnisses. Da draengt sich schon schwer der Verdacht auf, man habe
es mit Leuten zu tun, die entweder erschreckend unfaehig, oder
bemerkenswert dreiste Luegner sind. Was davon man fuer
wahrscheinlicher haelt, ist fast egal. Um es vorsichtig zu
formulieren: Glaubwuerdigkeit erwirbt man anders.

--
Hans-Bernhard Broeker ([Only registered users see links. ]-aachen.de)
Even if all the snow were burnt, ashes would remain.
Reply With Quote
  #8  
Old 03-03-2006, 05:45 PM
Henri Paul
Guest
 
Posts: n/a
Default New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive

Florian Bürzle schrieb:


Wie muss unsereiner das verstehen (konkretes Beispiel)? - Kann es nicht
auch sein, dass du vielmehr noch drei Semester Nachdiplomstudien in
Mathematik benötigst?

Ist z.B. das Script von Ludwiger

[Only registered users see links. ]

fehlerbehaftet und voller Irrtümer? Und wenn ja - wo konkret?

Im Übrigen bin ich vermutlich weniger ein "Jünger von Heim" (wie
Broeker zu glauben meint), als er vermutlich eher ein Novize von
dogmatisch beseelten Raum-Zeit-Lehrern ist.

Oder ist Prof. Häuser auch ein Scharlatan?

[Only registered users see links. ]

Und wo findest du fatale Fehler im Scipt:

[Only registered users see links. ]

Und wenn ja, weshalb hat Häuser dann überhaupt noch einen
Lehrauftrag?

mfg, H.P

Reply With Quote
  #9  
Old 03-03-2006, 07:14 PM
Hans-Bernhard Broeker
Guest
 
Posts: n/a
Default New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive

Henri Paul <[Only registered users see links. ]> wrote:




Interessant, dass du von allen Dokumenten des Heim-Kreises
ausgerechnet das zur Referenz heranziehst, dass sich mit allem
moeglichen beschaeftigt, aber gerade nicht mit der Heim-Theorie.
Tatsaechlich sind mir darin beim Ueberfliegen keine grossen Fehler
aufgefallen --- was aber wohl nicht zuletzt auch daran liegen kann,
dass es viel zu unkonkret bleibt, um echte Fehler enthalten zu
koennen. Das ist im Wesentlichen Geschwurbel.

Aber selbst dieser Text enthaelt einige Klopse. Was von Ludwiger
z.B. damit mein, dass Quarks und Leptonen "an Wahrscheinlichkeit
verlieren" wuerden, Basisteilchen der Natur zu sein, ist gelinde
gesagt, unklar.


Wie du auf die Idee kommst, das, was ich zu Heim's Juengern
geschrieben habe, auf dich persoenlich zu beziehen, musst du mir
vielleicht mal erklaeren. Aber bitte, wer meint dass ihm der Schuh
passt, der ziehe ihn sich an.

--
Hans-Bernhard Broeker ([Only registered users see links. ]-aachen.de)
Even if all the snow were burnt, ashes would remain.
Reply With Quote
  #10  
Old 03-03-2006, 11:10 PM
Henri Paul
Guest
 
Posts: n/a
Default New Scientist-Artikel zu Hyperspace-Drive

Hans-Bernhard Broeker schrieb:


Nun ja, das hat rein praktische Gründe. Dass das sensible PDF-File -
auf das du dich vermutlich beziehst - wiederholt Anlass zu
Erklärungsschwierigkeiten gab (insbesondere in Bezug auf den sog. C_p
Operator), ist dem Heimschen Forschungskreis seit Längerem bewusst.
Deshalb wird die kontroverse Thematik von Dröscher gegenwärtig auch
überarbeitet und ich hoffe natürlich für die eigenen Interessen,
dass in Kürze eine konkretere und von Unstimmigkeiten bereinigte
Version auf den Server geladen wird.

Die Bedeutung dieses Funktional-Operators wird in der Heimschen
Literatur jedoch seitenlang begründet (wie z.B. in Bd.1 im Kapitel
"Das Welttensorium" nachzulesen ist). Allerdings - und das gebe ich
unumwunden zu - in der für Heim mancherorts so charakteristischen
Kürze, so dass der Nachvollzug zur Legitimation der Einführung einer
solchen Grösse nicht unbedingt auf den ersten Blick ersichtlich ist.

Diese manchmal überkomprimierte Darstellungsweise ist denn auch eine
der Schwächen von Heim zugleich. Andererseits bin ich der Ansicht,
dass jemand, der sich bspw. eingehend mit Differentialgeometrie und
Cartanalgebra befassen muss, auch die intellektuale Stärke besitzt,
die ab und zu fehlenden Zwischenschritte intuitiv zu ergründen (woran
dann auch seine physikalische Begabung ersichtlich wird, die gerade in
der theoretischen Physik nicht allen eigen ist, weil sie mathematische
Fähigkeiten allzuoft mit empirischer Naturwissenschaft verwechseln,
wie schon Einstein bezüglich Hilbert anmerken musste). Dass die
diesbezügliche Mathematik für die meisten Physiker zu schwer sei, wie
Hilbert sinngemäss meinte, drückt ja bereits eine unglaubliche
Erhabenheit des Denkens aus.

Aber einfach zu pauschal abwertenden Urteilen Zuflucht zu nehmen und
Heim als Spinner abzutun, obwohl man noch nicht einmal den Grundtenor
seines Denkgebäudes rezipiert hat, empfinde ich nicht als sachlich und
eines ernsthaften Physikers unwürdig.

Ich bin an sich überzeugt, dass auch die erstmalige Befassung mit dem
Formalismus der Loop-Quanten-Gravitation für so manchen klassischen
Kenner der Feldphysik zunächst mehr Fragen aufwirft als beantwortet.
Dasselbe gilt vermutlich für die M-Theorie in ihrer wissenschaftlich
fundierten Version oder den Twistor-Formalismus von Penrose. In
derartig komplexe Theorien, die nicht zum Standardrepertoir des
Vorlesungsstoffes an deutschen Universitäten zählen, muss man sich
ergo hineinlesen, was unter Umständen Jahre benötigt und
entsprechendes Interesse voraussetzt.

Auch aus diesem simplen Grunde, denke ich, haben die Pragmatiker
innerhalb des Heimschen Forschungskreises - zu denen Prof. Häuser m.E.
hinzuzurechnen ist - den Weg über eine experimentelle Verifizierung
bestimmter Kardinalthesen der Theorie eingeschlagen. Sollte die Theorie
einfach nur Nonsens sein - wie einige Überkluge im Voraus zu wissen
glauben -, wird sich auch der "Heimsche Feldantrieb" nicht realisieren
lassen. Ich sehe in dieser Hinsicht gewisse Parallelen zur Geschichte
der Raumfahrt, wo anfänglich auch grosse Ablehnung seitens der
etablierten Kreise zu spüren war. Ungeachtet dessen haben sich die
wegweisenden Ideen von Ziolkowski und Oberth durchgesetzt, wie
heutzutage kein vernünftiger Mensch in Abrede stellen würde.

mfg, H.P.

Reply With Quote
Reply

Tags
hyperspacedrive , scientistartikel


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
<2008-11-29> FAQ Netiquette Hinweis fuer Newuser Forum Physik 0 07-30-2009 08:45 AM
<2008-11-29> FAQ Netiquette Hinweis fuer Newuser Forum Physik 0 02-12-2009 07:42 AM
Research Scientist or Sr. Research Scientist position available Jin, Wendy Arabidopsis and Plant Biology 0 11-16-2004 08:25 PM
Hyperspace inside each particle? cinquirer Physics Forum 25 11-26-2003 03:20 AM


All times are GMT. The time now is 10:05 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.18340 seconds with 16 queries