Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


WT-Dualismus und QED

WT-Dualismus und QED - Forum Physik

WT-Dualismus und QED - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 06-05-2005, 02:16 PM
Andreas Slateff
Guest
 
Posts: n/a
Default WT-Dualismus und QED



Holger Bomm wrote:

Der Welle-Teilchen-Dualismus ist bloss eine Veranschaulichung, um sich
gewisse Eigenschaften von Quantenobjekten besser vorstellen zu koennen.
"Welle" oder "Teilchen" sind klassische Objekte.
Manchmal verhaelt sich ein Quantenobjekt in manchen Eigenschaften "wie
eine Welle", manchmal in manchen Eigenschaften "wie ein Teilchen".
Wenn man im Umgang mit Quantenobjekten unerfahren ist, so kann es
in manchen Situationen hilfreich sein, Analogien zum Verhalten
klassischer Objekte zur Verfuegung zu haben: Man kann sich dann
etwas vorstellen, das man bereits kennt.
Es ist ein Hilfsmittel, nicht mehr.

Da es sich um eine Veranschaulichung, eine Interpretation handelt,
kann man sie auch nicht "aufloesen".

Und mit QED im Speziellen hat das erst recht nichts zu tun.
In der QED geht es darum, wie man die elektromagnetische Wechselwirkung
beschreibt, oder etwas groeber gesprochen, wie man das klassische
elektro-magnetische Feld quantisiert.

MfG

Andreas
Reply With Quote
  #2  
Old 06-05-2005, 02:47 PM
Holger Bomm
Guest
 
Posts: n/a
Default WT-Dualismus und QED

Hallo Leute!

Hat die Quantenelektrodynamik den Welle-Teilchen-Dualismus "aufge-
loest", wie es Feynman in seinem bekannten Buechlein glauben machen
will?

Hiermit kenne ich mich kein bisschen aus und bin daher sehr gespannt
auf Antworten. :-)

Viele Gruesse
Holger
Reply With Quote
  #3  
Old 06-05-2005, 08:30 PM
Philipp Wehrli
Guest
 
Posts: n/a
Default WT-Dualismus und QED

Alles, was es beim Welle-Teilchen Dualismus zu verstehen gibt, ist,
dass Quanten weder Wellen, noch Teilchen sind, sondern einfach Quanten.
Du kannst dich an ihre Eigenschaften gewöhnen, bis sie dir fast so
vertraut sind, wie die Eigenschaften von Teilchen oder Wellen, aber sie
werden immer nicht-klassisch bleiben. Wenn du dich an Quanten gewöhnen
willst, studierst du am besten die Experimente zur Quantenphysik.
Hervorragend geeignet dazu ist:
Harry Paul, 'Photonen' (allerdings werden hier nur Photonen behandelt).

Einige spannende Experimente findest du auch unter:
[Only registered users see links. ]

Reply With Quote
  #4  
Old 06-05-2005, 10:00 PM
Gerhard Tenner
Guest
 
Posts: n/a
Default WT-Dualismus und QED

roland.franzius # uos.de@2:2452/250.999 meinte am 06.06.05
zum Thema "Re: WT-Dualismus und QED":


RF> Solche Beispiele dienen der allgemeinen Volksverdummung
RF> durch Herstellung eines vagen Gefuehls des Verstehens. Du
RF> musst jetzt noch erklaeren, warum zwei Bierdosen in der
RF> 2-d-Welt in verschraenkten Zustaenden praepariert werden
RF> koennen und warum das mit Fussbaellen nicht funktioniert.

Er muss das nicht, sein Beispiel muss nur leisten was es soll. Und in dem
Fall sagt es, das sich die Welt nicht danach zu richten hat, was wir uns
vorstellen koennen sondern wir uns nach der Welt.
Sich was nicht vostellen koennen steht in keinerlei Bezug zu richtig oder
falsch verstandene Welt.

Das Beispiele genauso wie Modelle nicht die Sache selber sind und der
Fragesteller kein zum Wissen um Quanten fitter versteht sich dagegen von
selber.

Gruss Gerhard

Origin: Lohnarbeit muss sich lohnen fuer den, der zahlt.
Nicht Arbeit muss sich da lohnen, sondern arbeiten lassen.
---
Reply With Quote
  #5  
Old 06-05-2005, 10:42 PM
Raimund Nisius
Guest
 
Posts: n/a
Default WT-Dualismus und QED

Holger Bomm <[Only registered users see links. ]> wrote:



Irgendwer hat den Dualismus hier in dsp mal recht anschaulich
verdeutlicht:

Stell Dir vor, in einer zweidimensionalen Welt erforschen die
Wissenschaftler Schattenphänomene. Bestimmte Objekte sehen sie je nach
Versuchsbedingung manchmal als Rechteck, manchmal aber auch als Kreis.
Zunächst reden sie vom Kreis-Rechteckdualismus, aber dann gehen die
Theoretiker her und erweitern den Raum um eine Längendimension ("gibts
doch gar nicht, kann ich mir nicht vorstellen" sagen die 2D-Laien, "gibt
es wohl doch, kann ich mir aber auch nicht vorstellen" sagen die
2D-Theoretiker).
In diesem erweiterten Raum beschreiben sie ein neuartiges 3D-Objekt und
nennen es "Bierdose".

--
Gruß, Raimund
Mein Pfotoalbum <http://www.raimund.in-berlin.de>
Mail ohne Anhang an <Reply-To:> wird gelesen. Im Impressum der Homepage
findet sich immer eine länger gültige Adresse.
Reply With Quote
  #6  
Old 06-06-2005, 09:09 AM
Roland Franzius
Guest
 
Posts: n/a
Default WT-Dualismus und QED

Raimund Nisius schrieb:

Solche Beispiele dienen der allgemeinen Volksverdummung durch
Herstellung eines vagen Gefühls des Verstehens. Du musst jetzt noch
erklären, warum zwei Bierdosen in der 2-d-Welt in verschränkten
Zuständen präpariert werden können und warum das mit Fußbällen nicht
funktioniert.

--

Roland Franzius
Reply With Quote
  #7  
Old 06-06-2005, 11:19 AM
Kronberger Reinhard
Guest
 
Posts: n/a
Default WT-Dualismus und QED

Holger fragt:


Das hatte bereits Max Born durch die statistische Interpretation aufgeloest.

K.R.


Reply With Quote
  #8  
Old 06-06-2005, 03:12 PM
Philipp Wehrli
Guest
 
Posts: n/a
Default WT-Dualismus und QED

Roland Franzius schrieb:
Ich finde das jetzt sehr hart ausgedrückt. Mich erinnert die
Erklärung an Platons Höhlengleichnis, von dem die Philosophen seit
über 2000 Jahren begeistert sind. Für viele Leute scheint dies ein
überraschender Gedanke zu sein, dass wir von der Wirklichkeit
vielleicht nicht alles wahrnehmen können, sondern nur eine Projektion.
Es schadet nicht, dies ab und zu in einem Gleichnis zu zeigen. Dass es
zur Quantentheorie noch mehr zu sagen gibt, ist freilich unbestritten.

Reply With Quote
  #9  
Old 06-06-2005, 03:54 PM
Jens Dierks
Guest
 
Posts: n/a
Default WT-Dualismus und QED

Roland Franzius schrieb:

Immer wenn man die Bierdose zu lange von vorne sieht, kommt es
zu einem spontanen Doppelsehen...

Jens



Reply With Quote
  #10  
Old 06-06-2005, 06:24 PM
Jens Dierks
Guest
 
Posts: n/a
Default WT-Dualismus und QED

Roland Franzius schrieb:

Mal Spass beiseite, im Grunde haben wir doch überhaupt noch
keine Erklärung dafür warum sich verschränkte Teilchen so verhalten.
Man kann es vielleicht berechnen, aber man kann doch nur sagen
-ok, das ist eben so- aber eine Erklärung?
Man hat imo selbst für die Dimension Zeit noch keine 100%ige
Beschreibung, ist sie aufgerollt, ist sie lorentzkontrahiert, noch
irgendwie anders?

Und als Denkmodell, dass man eine ungefähre Denkrichtung
aufgezeigt bekommt, ist das Beispiel doch nicht sooo schlecht.

Jens



Reply With Quote
Reply

Tags
qed , und , wtdualismus


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Welle-Teilchen Dualismus Gabriel Zieger Forum Physik 2 02-03-2004 10:25 AM


All times are GMT. The time now is 08:07 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.16900 seconds with 16 queries