Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


Ist die SRT eigentlich bewiesen?

Ist die SRT eigentlich bewiesen? - Forum Physik

Ist die SRT eigentlich bewiesen? - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #121  
Old 02-06-2005, 08:25 AM
Ralf Kusmierz
Guest
 
Posts: n/a
Default Comptonstreuung an Schwarzkoerperphotonen

X-No-Archive: Yes

begin quoting, Hendrik van Hees schrieb:


Ja, hast Du.


Aber doch nur *Schul*wissen, nicht *Fach*kenntnisse. Ein Lehrer ist
heutzutage doch kein Dozent, sondern hauptsächlich eine Mischung aus
Raubtierbändiger, Irrenarzt und Verwaltungsangestellter mit
Hilfspolizistenfunktion.


Das war dieser universelle Naturwisenschaftler, der u. a. das Os
intermaxillare und die Farbenlehre entdeckt hatte, nicht?


Ich dachte eigentlich, daß man schon an der Orthographie und den
Inhalten sehen könnte, daß ich keiner bin.


Gruß aus Bremen
Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt heraus Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nämlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus
Reply With Quote
  #122  
Old 02-06-2005, 04:04 PM
Hendrik van Hees
Guest
 
Posts: n/a
Default Comptonstreuung an Schwarzkoerperphotonen

Ralf Kusmierz wrote:



Letzteres ein Beweis, daß es allzu interdisziplinär auch nix taugt,
obwohl seine Stammtischpolemik gegen Newton durchaus interessant ist.
Auch große Geister können Crackpots sein!

Hm, da ist was dran. Als Deutschlehrer würdest Du nicht so korrektes
Deutsch schreiben ;-)) SCNR.

--
Hendrik van Hees Cyclotron Institute
Phone: +1 979/845-1411 Texas A&M University
Fax: +1 979/845-1899 Cyclotron Institute, MS-3366
[Only registered users see links. ] College Station, TX 77843-3366
Reply With Quote
  #123  
Old 02-07-2005, 01:20 PM
Lutz Terheyden
Guest
 
Posts: n/a
Default Re: Ist die SRT eigentlich bewiesen?

Gerhard Kemme schrieb:

Aus der Sicht eines der Elektronenstrahlen: 0,994 c
Aus der Sicht des Beobachters, der die 0,9 c gemessen hat: 1,8 c

Fragst du auch per Brief oder Telefon Leute,
in Richtung welchen Sternes senkrecht nach oben ist?
Dass insbesondere in der Relativitätsphysik das Beobachtersystem
nicht egal ist, sollte bekannt sein.



Die Frage hört sich für mich so an, wie:
Wenn du im Wasser ein Surfbrett hast,
das auf der Bugwelle eines größeren Schiffes surft;
welche Geschwindigkeit hat das Surfbrett,
wenn das Schiff immer schneller wird?
Reply With Quote
  #124  
Old 02-07-2005, 11:44 PM
Ina Reichel
Guest
 
Posts: n/a
Default Comptonstreuung an Schwarzkoerperphotonen

Ralf Kusmierz <[Only registered users see links. ]> writes:

OK.


Schwierig, da man vieles ohne Bilder nur schlecht bis gar nicht
erklaeren.


Was ist fuer Dich hoehere Mathematik?


Fuer Beschleunigerphysik seh' ich halt nicht unbeding den Bedarf. Denn
Fragen zu dem Thema sind hier doch eher selten. Und wenn mal Fragen
kommen, sind sie entweder so allgemein, dass man sie durch Hinweis auf
eine existierende Webseite erschlagen kann oder sie sind so speziell,
dass man das kaum in einer FAQ abdecken koennte.


Sie sind auf englisch, sonst aber wirklich eine gute
Einfuehrung. Relativ wenig Mathematik, insbesondere bei den ganz
grundlegenden Sachen.


Das ist aber weniger Beschleuniger- als vielmehr Detektorphysik.

In Beschleunigern gibt's andere Methoden. Am einfachsten via
Spektrometrie (also Ablenkung im Magnetfeld). Ist leider recht
ungenau. Fuer Elektronenringe kann man via resonanter Depolarisation sehr
genau messen, sofern der Strahl sich Spin-polarisieren laesst.


Kalorimeter in Teilchendetektoren funktionieren anders: Im wesentlichen
sind sie aus einem Material mit relativ hohem Energieverlust pro Dicke,
also z.B. Blei oder Wolfram. Man nimmt dann Schichten dieses Matrerials
und packt dazwischen wieder Detektorschichten (Szintillatoren
o.ae.). Dann sieht man nach, bis zu welcher Schicht die Teilchen
gekommen sind. Dazu hat man ja ueblicherweise aus der Driftkammer weiter
innen Information ueber das Verhaeltnis von Ladung zu Masse.

Ansonsten kannst Du ja mal in meine Diplom- und Doktorarbeit reinschauen
(gibt's hier:
[Only registered users see links. ]). In beiden
gibt's ein Einfuehrungskapitel in Sachen Beschleunigerphysik. Wenn Du
meinst, das ist halbwegs das richtige Niveau, setzt ich mich irgendwann
mal hin, kombinier' die beiden und uebersetz' das ins Deutsche.

Cheers

Ina

--
Ina Reichel [Only registered users see links. ]

"In the quiet of the night let our candle always burn
let us never lose the lessons we have learned." B.M. 1976
Reply With Quote
  #125  
Old 02-07-2005, 11:52 PM
Ina Reichel
Guest
 
Posts: n/a
Default Re:Re: Ist die SRT eigentlich bewiesen?

Gerhard Kemme <[Only registered users see links. ]> writes:

Aus der Gleichung kuerzt sich v allerdings raus...

Das ist die Gleichung fuer die "rigidity". Beschleunigerleuten ist sie
meist in folgender Form gelaeufig:

B/T mal r/m \approx 3.33 P_0/(GeV/c)

Sehr praktisch fuer Abschaetzungen der benoetigten Staerke von
Ablenkmagneten.

Cheers

Ina

--
Ina Reichel [Only registered users see links. ]

"In the quiet of the night let our candle always burn
let us never lose the lessons we have learned." B.M. 1976
Reply With Quote
  #126  
Old 02-08-2005, 12:58 AM
Gerhard Kemme
Guest
 
Posts: n/a
Default Ist die SRT eigentlich bewiesen?

Winfried Buechsenschuetz schrieb in der newsgroup de.sci.physik:

Guten Tag!
Wir sprachen über einen Ringbeschleuniger. Die Betreiber dieser Anlage
unterhielten die wartenden Besucher - auch mich - mit
Zauberkunststückchen. Entkrampfend und locker. Du hingegen willst hier
in garstiger Diktion die pure unhinterfragte Amtsautorität durchsetzen:
Da die absoluten 100%tigen Experten und hier die völlig verblödeten
Unteraffen.
Was ist der Inhalt solch düsterer Worte? Mach' 'ne Bezugnahme!
Zweifellos gibt es im Ring Beschleunigungsstrecken, die mit
synchronisierten hochfrequenten Spannungsimpulsen angesteuert werden und
so mit Hilfe dieser elektrischen Felder die umlaufenden Ladungspakete
auf Tempo bringen. Was sollen diese verlogenen Aussagen zu den
physikalischen Qualifikationen anderer NG-Teilnehmer?
Ach so, da hat ER sich an der Formulierung "Elektrikfeld" gestört und
wollte mich lehren "elektrisches Feld" zu fabulieren. Merksatz: KÖNNER
spielen hin und wieder maßvoll mit ihren verbalen Einlassungen - nicht
aus Gehässigkeit - sondern zum Zeitvertreib und Genuß des Lesenden!
Was soll diese Schelte? Genau den von dir beschriebenen Vorgang habe ich
erwähnt. Es werden per Meßreihen Daten ermittelt, diese Meßergebnisse
werden dann z.B. auf ihr Korrelieren mit bestimmten mathematischen
Funktionen untersucht - und das macht jeder Simpel-Taschenrechner.
Wir können uns jetzt in das Fahrwasser eines typischen RT-Disputes
begeben - statt Sachargumenten Beleidigungsketten der RT-Experten.
Na, deine Beleidigungstiraden möchte ich mal hören, wenn dort ein
Kontrolleur ernsthaft - weil sachlich notwendig - mit der RT ins Gericht
geht.
Hierzu gibt es folgenden Aufsatz von mir:
[Only registered users see links. ]
MfG Gerhard Kemme
--
Immer auf dem aktuellen Stand mit den Newsgroups von freenet.de:
[Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #127  
Old 02-08-2005, 01:23 AM
Gerhard Kemme
Guest
 
Posts: n/a
Default Re:Re: Ist die SRT eigentlich bewiesen?

Ina Reichel schrieb in der newsgroup de.sci.physik:

Guten Abend!
Da hier eventuell auch physikalische Laien mitlesen, will ich zumindest
einen Lösunungsansatz notieren:
Eine elektrische Ladung "q" bekommt in einem elektrischen Feld
kinetische Energie mit der Geschwindigkeit "v" , sie bewegt sich in
einem senkrechten Feld mit der magnetischen Flußdichte "B". Bewegt sich
eine elektrische Ladung in einem Magnetfeld, so wird sie rechtwinklig
abgelenkt aufgrund der Lorentz-Kraft abgelenkt. In dieser Anlage bleibt
die Ladung dann auf ihrer Bahn, da der zum Mittelpunkt gerichteten
Lorentzkraft die nach außen gerichtete Zentrifugalkraft entgegen wirkt.
Damit ergibt sich eine Grundgleichung mit F_l = F_z ==> q * B * v = m_e
* v * r^(-1)
So kann dann "v" berechnet werden ...

MfG Gerhard Kemme
--
Immer auf dem aktuellen Stand mit den Newsgroups von freenet.de:
[Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #128  
Old 02-09-2005, 04:31 PM
Gerhard Kemme
Guest
 
Posts: n/a
Default Re:Re: Re:Re: Ist die SRT eigentlich bewiesen?

Ina Reichel schrieb in der newsgroup de.sci.physik:

Da galt für den zuvor Postenden wieder: flink - forsch - falsch! Die
Zentrifugalkraft ist ja:
F_z = m * r * omega² = m * r * v² * r^(-2)
= m * v² * r^(-1) Also:
F_l = F_z ==> q * B * v = (m_e * v²)/r ==>
v = (q * B * r)/m_e

MfG Gerhard Kemme
--
Immer auf dem aktuellen Stand mit den Newsgroups von freenet.de:
[Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #129  
Old 02-11-2005, 12:52 AM
Ina Reichel
Guest
 
Posts: n/a
Default Re:Re: Re:Re: Ist die SRT eigentlich bewiesen?

Gerhard Kemme <[Only registered users see links. ]> writes:

Ich hatte Deine Gleichung nicht nachgerechnet. SO wie Du sie
hingeschrieben hattest, kuerzte sich das v raus.


Und damit kriegst Du eine um Groessenordnungen falsche Geschwindigkeit
raus, weil Du eben nicht relativistisch rechnest, was Du bei der
Geschwindigkeit aber musst.

Cheers

Ina

--
Ina Reichel [Only registered users see links. ]

"In the quiet of the night let our candle always burn
let us never lose the lessons we have learned." B.M. 1976
Reply With Quote
Reply

Tags
bewiesen , die , eigentlich , srt


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Warum eigentlich nicht? Gerhard Tenner Forum Physik 0 08-29-2006 12:00 AM
Was passiert eigentlich bei den ganzen Blitzeinschlägen? Markus Fuenfrocken Forum Physik 5 07-12-2006 07:37 AM
Wie bedeutend ist eigentlich die Arbeit Steven Hawkings? tehgabriel@web.de Forum Physik 6 05-19-2006 07:53 AM
Wie funktioniert eigentlich eine Uran-Atombombe... Thomas Müller Forum Physik 14 10-15-2005 04:29 PM
Können Schimpansen eigentlich Schwimmen und Tauchen? Juergen Poniatowski Forum Biologie 0 12-29-2004 12:02 AM


All times are GMT. The time now is 06:46 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.17936 seconds with 16 queries