Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Physik
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Physik Forum Physik.


Was ist den nun das Gewicht?

Was ist den nun das Gewicht? - Forum Physik

Was ist den nun das Gewicht? - Forum Physik.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 04-04-2004, 08:46 AM
Martin Polak
Guest
 
Posts: n/a
Default Was ist den nun das Gewicht?



Heinz Blüml wrote:


Um dieser voellig unnoetigen Diskussion ein Ende zu bereiten, Heinz:
Kannst du eine einzige, einschlaegig vorgebildete Person weltweit
nennen, die bereit waere, die von dir aufgestellten Behauptungen
betreffend Masse und Gewicht via mail oder hier in der NG zu
bestaetigen/unterstuetzen?
Wenn ja, dann tus, dann wissen wir, dass es mehr als nur dich gibt.
Wenn nicht, dann wird deine Begriffszuordnung halt einzigartig sein und
wir wissen dann, dass du keinen Begriff fuer das hast, was wir
"Gewicht" nennen.
Du sollst nicht diese NG auch noch zerstoeren. Das ist ja schon eine Art
virtueller Amoklauf, den du da betreibst.

Martin
Reply With Quote
  #2  
Old 04-04-2004, 09:38 AM
Heinz Blüml
Guest
 
Posts: n/a
Default Was ist den nun das Gewicht?

On 4 Apr 2004 08:46:35 GMT, Martin Polak <[Only registered users see links. ]>
wrote:

Martin, es ist wohl besser, du hältst deine dämlichen Fragen zurück.
Ich werde drauf nicht eingehen.
Wenn du nicht selber zu denken bereit und in der Lage bist, dann
machen verbale Auseinadersetzungen keinen Sinn.
(Wird dir entgangen sein, aber unter jenen, die sich ein bisserl
auskennen herrscht schon ziemliche Übereinstimmung, was Sache ist).

h


Reply With Quote
  #3  
Old 04-04-2004, 05:16 PM
Heinz Blüml
Guest
 
Posts: n/a
Default Was ist den nun das Gewicht?

On Sun, 04 Apr 2004 16:01:57 , Winfried Buechsenschuetz
<[Only registered users see links. ]> wrote:

Mit dem Martin und einigen anderen Ahnungslosen hab ich diese
Diskussion schon vor langer Zeit einmal geführt.
Und auch du bringst keinerlei Hinweise oder drückst dich irgendwie
klar aus, was du eigentlich meinst.
Ohne Beleg:
Gewicht ist beinahe soetwas wie Masse, nur wird bei der Bestimmung des
Gewichtes in kg die Problematik des Luftauftriebes nicht
berücksichtigt.
Sonst ist Gewicht ein völlig legitimer und der einzig mögliche
Ausdruck für das, was man mit der Waage in kg misst.
h
Reply With Quote
  #4  
Old 04-04-2004, 07:57 PM
Heinz Blüml
Guest
 
Posts: n/a
Default Was ist den nun das Gewicht?

On Sun, 04 Apr 2004 20:47:54 , Winfried Buechsenschuetz
<winfried.buechsenschuetz@freenet.de> wrote:


Ja, du darfst auch Muhh dazusagen (kommt in der Werbung: die Leichte
Milch vor


Nein, Du hast die volle Redefreiheit.
Du kannst, für dich privat, auf die Waage steigen und muhh sagen, auch
Übermuh und Muhhprobleme sind möglich, du kannst das Geburtsmuhh
deiner Kinder ins Stammbuch schreiben und dein Eigenmuhh dazu. du
kannst die Einheit für Muhh mit Hups wählen, also 2 Hups Mehl mit
einer Prise Salz und einem Muhh Milch zu einem Teig verrühren.

Der Handelsbrauch legt die Bedeutung des Begriffes Gewicht seit jeher
fest. Eine andere Definiton gibt es nicht. Dummköpfe, die mit Gewicht
den Geschmack der Kartoffel bezeichnen wollen, also die Grundbirn
schmecken heute aber gewichtig, oder eine Eigenschaft des Gewichtes,
etwa die Erdäpfel waren heute aber gewichtig (dreckig) dürfen das
alles, und noch viel mehr tun.
Nur, wenn Leerer ihren Schülern erklären wollen, Gewicht sei die
Bezeichnung für Dreck oder für einen bestimmten Geschmack, und dabei
vergessen, dass Gewicht schon eine ganz bestimmte Bedeutung hat, und
dies ihren Schülern verschweigen, dann wirds drabig.
Du darfst also mit dem Begriff alles bezeichnen, was du willst,
allerdings musst du damit rechenen, dass dich kluge Menschen
auslachen.
Es gibt auch "Physiker" die sind der Meinung, sie müssten ihr
Eigengewicht aus der Ablesung ihrer Badezimmerwaage mit dem Wert g
auf- oder abwerten.
Auch die haben durchaus die gleichen Rechte wie alle Menschen, ob man
ihnen die gleichen Pflichten abverlangen sollte, wage ich zu
bezweifeln.
Da gilt ein anderes Gesetz: Jeder nach seinem Vermögen

h
Reply With Quote
  #5  
Old 04-04-2004, 09:01 PM
Winfried Buechsenschuetz
Guest
 
Posts: n/a
Default Re:Re: Was ist den nun das Gewicht?

Heinz Blüml schrieb in der newsgroup de.sci.physik:


Wer hätte auch eine Antwort erwartet? Schließlich wird hier mal wieder
nach Argumenten gefragt, und die sind ihm nun mal ausgegangen. Waren es
zu Anfang noch die (angebliche) Brockhausdefinition und das (so nicht
existierende) Eichgesetz, so mußte zum Schluß ein Skript des FB
Materialwissenschaft der Uni Kiel herhalten, um zu 'beweisen', daß in
irgendwelchen Gesetzen die Identität Masse = Gewicht und für letzteres
die Einheit kg festgeschrieben sei.



Ja, mit Dir selbst wirst Du schon übereinstimmen. Ansonsten gibt es
keinen.

Winfried Büchsenschütz
--
Immer auf dem aktuellen Stand mit den Newsgroups von freenet.de:
[Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #6  
Old 04-05-2004, 01:47 AM
Winfried Buechsenschuetz
Guest
 
Posts: n/a
Default Re:Re: Was ist den nun das Gewicht?

Heinz Blüml schrieb in der newsgroup de.sci.physik:


Du kannst es nennen wie Du willst, wir haben Meinungsfreiheit


...aber nicht anderen vorschreiben, wie sie etwas nennen müssen. Es ist
so auch nicht vorgeschrieben. Keine der gesetzlichen Regelungen zum
Thema Waagen und Wiegen kennt den Begriff Gewicht.

Winfried Büchsenschütz
--
Immer auf dem aktuellen Stand mit den Newsgroups von freenet.de:
[Only registered users see links. ]


Reply With Quote
  #7  
Old 04-05-2004, 07:03 AM
Hendrik Belitz
Guest
 
Posts: n/a
Default Was ist den nun das Gewicht?

Heinz Blüml wrote:


Interessant. Am Freitag sagtest Du noch selbst, daß eine Waage nicht direkt
mißt, sondern nur Gewichte vergleicht, wobei immer noch offen steht, ob
hier schwere Massen oder Gewichtskräfte miteinander verglichen werden.

--
To get my real email adress, remove the two onkas
--
Dipl.-Inform. Hendrik Belitz
Central Institute of Electronics
Research Center Juelich
Reply With Quote
  #8  
Old 04-05-2004, 08:40 AM
Heinz Blüml
Guest
 
Posts: n/a
Default Was ist den nun das Gewicht?

On Mon, 05 Apr 2004 09:38:29 , Winfried Buechsenschuetz
<[Only registered users see links. ]> wrote:

Einer jener, die kein Argument einbringen, bist du, Winfried.
Um auf die Frage einzugehen, da Masse und Gewicht (beinahe) ident
sind, macht es keinen grossen Unterschied, ob ich sage, es werden
Gewichte verglichen oder es werden Massen verglichen.
Wenn wir von Spezialfällen absehen, wo es um Massen/Gewichte geht, wo
der Luftauftrieb eine beachtesnswerte Rolle spielt.
Gewichtskräfte spielen, wenn man so will, bei der Wägung auf einer
Balkenwaage eine Rolle, da sich aber die Schwerkraft herauskürzt,
bleibt als Vergleichsumstand nur die Masse übrig.

h
Reply With Quote
  #9  
Old 04-05-2004, 01:30 PM
Heinz Blüml
Guest
 
Posts: n/a
Default Was ist den nun das Gewicht?

On Mon, 05 Apr 2004 14:03:54 +0200, Christian Cloer
<[Only registered users see links. ].de> wrote:

Tja, es geht nicht um meine subjektive Befindlichkeit, sondern ich
versuche abzubilden, was auf der Welt vorsich geht.
Für seine Träume ist jeder selber verantwortlich.
Das Gewicht wird in kg angegeben , seit jeher und auch heute noch.
Gewichteskraft ist eine andere Baustelle.
Hat definitiv nix mit dem Gewicht, das mit der Wage ermittlet wird, zu
tun.
Wenn du das so auf den Punkt bringst, dann muss man eben sagen, der
Begriff Gewicht ist physikalisch gesehen, ein Zwitter, aber da es eine
physikalische Definition für Gewicht nicht gibt, und der Gesetzgeber
dem Handelsbrauch folgend, die tausende Jahre alte Tradition des
Wiegens und des Begriffes Gewicht für Otto-Normalverbraucher, der
Kartoffel und Erbsen, aber auch Diamanten kauft, in Gesetze verpackt
hat, an die sich alle Menschen zu halten haben, sind deine
Betrachtungen zwar interessant, gehen aber ins Leere.

Ja.
Der liegt schon seit jeher da.

Es ist wichtig, zu wissen, was Sache ist, wovon man redet. Das reicht
aus.
Wer von Masse redet, sollte wissen, was Masse ist, wer von Gewicht
redet, sollte wissen, dass es mit der Waage in kg gemessen wird, dem
Wert nach nahe der Masse liegt, aber eben nicht Masse im strengen Sinn
meint, aber jedenfalls die Dimension kg hat, und asu dem Vergleich mit
Gewichts(=Masse)Stücken gewonnen wird..
Und wem fad ist und er völlig unnötigerweise von Gewichtskraft reden
will, soll auch das tun dürfen.
Nur sollte ihm klar sein, dass diese in N zu messen wäre, und dass sie
mit dem was beim Wägen auf einer geeichten Waage geschieht, nix aber
schon garnix zu tun hat.

Gewicht hat seine eigenen Regeln, die nicht neu erfunden worden sind,
sondern einen jahrtausendealten Handels- und Sprachgebrauch folgen.


Das ist ja schon was, das unterscheidet dich von etlichen "Physikern",
die das nicht wissen.

Die Physiker sollten exakter werden, sie sollten Gewichtskraft
verwenden, wenn sie von Gewichtskraft reden, denn das ist der korrekte
Ausdruck dafür.
Die Umgangsprache folgt dem Handelsbrauch, der gesetzlich genau
geregelt ist.

Ich habe lernen dürfen, dass zwischen Gewicht und Masse ein kleiner
Unterschie besteht, und jetzt auch worin der physikalisch begründet
ist, dank deinen Ausführungen, die du erstmals und dankenswerterweise
hier eingebracht hast. Die "Physiker" haben bislang hauptsächlich
herumgeschwurbelt.
Und davon geträumt, dass Gewicht gleich Gewichtskraft sei, was noch
ein grösserer Unsinn ist.

Du solltest noch ein paar Semester Lebenskunde belegen.
Denn dort würdest du lernen (bei dir mach ich mir keine Sorgen, dass
du das begreifen tätest), dass Gewicht eine ganz bestimmte Messgrösse
ist, die mittels Waage festgestellt wird und die genau in dieser Form
(und nur in dieser Form) bei Rechtsgeschäften Gültigkeit hat.
Wie immer du das mit deinem Gewissen als Physiker auf die Reihe
bringst.

h


Reply With Quote
  #10  
Old 04-05-2004, 01:50 PM
Ralf Kusmierz
Guest
 
Posts: n/a
Default Was ist den nun das Gewicht?

X-No-Archive: Yes

begin quoting, Christian Cloer schrieb:


Man kann mit Gewicht durchaus eine Größe von der Dimension der Masse meinen
und sie auch in der Einheit der Masse, dem kg, angeben, ohne daß sie mit
der Masse identisch sein müßte. Genau das tun die Wägetechniker mit dem in
der Technik gängigen Begriff "konventioneller Wägewert" bzw.
"konventionelles Gewicht". Es ist eben quantitativ mit der Masse der Körper
nicht identisch, aber eine sehr gute Annäherung für sie, weil darin der
Luftauftrieb und gewöhnlichen Laborbedingungen bereits einbezogen ist.

Das Milligramm-Gewicht aus Al hat eine etwas höhere Masse als nn mg, und
das bleigefüllte Kilogramm-Gewicht eine etwas niedrigere Masse als nn kg,
aber beide sind jeweils auf den konventionellen Wägewert nn mg bzw. kg
justiert.


Das ist bekannt. Gewicht /= Gewichtskraft.


Es geht die Masse des verdrängten Luftvolumens ein, die ein Skalar ist -
die Schwerebeschleunigung kürzt sich überall raus.


Sagst Du.


Geht aber an der Frage vorbei.


Richtig. Und dafür befragt man die Handelsusancen, den Sprachgebrauch sowie
Normen und Gesetze. Oder macht es wie ich: man schreibt die PTB an und
bittet um Auskunft, und die bekommt man dann hoffentlich, oder die
beamteten Hüter der Einheiten dort stellen fest, daß die staatlichen
Regelungen Präzisierungsbedarf aufweisen, und werden die entsprechenden
Nachbesserungen anregen.


Laß mich raten: Gewicht ist sicher sehr alt. Und Gewichte werden seit
undenklichen Zeiten als solche bezeichnet, weil ihre wichtigste Eigenschaft
ihr Gewicht ist (und nicht etwa ihre Masse).


Warum wohl?


Woher weißt Du das denn? Überzeugende Belege dafür wurde nicht viele
gebracht, es sieht insoweit eher unentschieden aus.


Die Sprache gehört dem Volk. (Entscheidung des BVerfG.)

Für die Alltagspraxis ist es sicher aus den gleichen Gründen, aus denen in
der Wägetechnik das konventionelle Gewicht anstatt der Masse verwendet
wird, bequemer, Gütermengen nach dem Gewicht anstatt nach der Masse zu
bemessen.


Will er "gleichsetzen"?


Wo denn?


Wenn Du unbedingt Gewicht und Gewichtskraft gleichsetzen willst, könnte man
das eher von Dir behaupten.

Mal nachlesen:

Gewicht n. 'Schwere, Bedeutsamkeit'. Die Präfixbildung ahd. /giwihti/ (um
1100), mhd. /gewiht(e)/, mnd. /gewichte/, mnl. /ghewichte/, nl. /gewicht/
setzt ein in Hd. nicht bezeugtes, aber in mnd. /wicht(e)/ f., mnl. nl.
/wicht/, aengl. /wiht/, engl. /weight/, anord. /vaett/ erhaltenes
Abstraktum germ. /*wehti-/ zu dem unter /wägen/ (s. d.) behandelten Verb
voraus. - g_e_w_i_c_h_t_i_g Adj. 'schwerwiegend, maßgeblich' (15. Jh.)
Ü_b_e_r_g_e_w_i_c_h_t n. 'zuviel Gewicht' (16. Jh.).

Masse f. 'dickflüssiger Brei, Menge, Fülle, Gesamtheit, überwiegender Teil,
physikalische Eigenschaft stofflicher Materie', ahd. /massa/ (9. Jh.), mhd.
/masse/ 'ungestalteter Stoff, Klumpen, Teig' ist Entlehnung aus lat.
/massa/ 'Teig, Klumpen', das seinerseits aus griech. /máza/ (/µaCa/) 'aus
gerstenmehl hergestellter, getrockneter Teig, Gerstenbrei, -brot,
(Metall)klumpen' stammt. Die Bedeutung 'Menge' (von Sachen, auch von
Menschen) entsteht schon im Lat. bzw. Spätlat. Durch das in der 2. Hälfte
des 18. Jh. in dieser Bedeutung häufige (gleichfalls auf lat. /massa/
beruhende) frz. /masse/, (Plural) /les masses/ (zur Bezeichnung
revolutionärer Volksmassen) wird nhd. /Masse/ semantisch entscheidend
beeinflußt. - m_a_s_s_i_g Adj. 'schwer, wuchtig' (19. Jh.). m_a_s_s_i_v
Adj. 'schwer, gediegen, roh, wuchtig' (17. Jh.) aus frz. /massif/.
Substantiviert M_a_s_s_i_v n. 'Block, Gebirgsstock' (19. Jh.), frz.
/massif/ 'Grundmauer, dichtes Gebüsch, Häuserblock, Gebirgsstock'.

aus: W. Pfeifer, Etymologisches Wörterbuch des Deutschen.

Welcher Begriff dürfte wohl die Eigenschaft "definierte Schwere eines
Körpers" besser beschreiben: Gewicht oder Masse? Sprachgeschichtlich, also
historisch, halte ich das durch den kurzen etymologischen Exkurs für
eindeutig entschieden: niemand kleistert Teig auf die Waagschale einer
Präzisionswaage, sondern legt natürlich Gewichte auf.


Gruß aus Bremen
Ralf
--
"*R60* *Substantive* werden groß geschrieben." Grammatische Schreibweisen:
adres|sie|ren Ap|pell At|mo|sphäre Autor biß|chen El|lip|se Emis|si|on her-
aus Im|mis|si|on in|ter|es|siert kor|re|liert kor|ri|giert Laie mei|stens
of|fi|zi|ell par|al|lel re|ell Sa|tel|lit Stan|dard Steg|reif vor|aus
Reply With Quote
Reply

Tags
das , den , gewicht , nun


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
FAQ: Masse, Gewicht, Gewichtskraft Gerhard Tenner Forum Physik 153 07-26-2007 12:00 AM
Gewicht (wir schreiten zur Wahl) Benno Hartwig Forum Physik 6 09-23-2004 06:09 AM
Was ist denn nun das Gewicht? (war: Re: Fahräder bei OBI) AlexNews Forum Physik 12 04-14-2004 03:45 PM
Was ist denn nun das Gewicht? Ralf Kusmierz Forum Physik 30 04-06-2004 05:09 PM
Was ist den nun das Gewicht? Ralf Kusmierz Forum Physik 0 04-05-2004 03:56 PM


All times are GMT. The time now is 02:00 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.19499 seconds with 16 queries