Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Chemie
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Chemie Forums Chemie. Das Forum für die Chemie.


Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat

Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat - Forum Chemie

Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat - Forums Chemie. Das Forum für die Chemie.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 10-01-2008, 12:00 AM
Thomas Steinbach
Guest
 
Posts: n/a
Default Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat



Hallo NG,

ich ueberlege mir wegen vermehrtem Auftreten von (Muskel-) Wadenkraempfen,
aufgrund gesteigerter sportlicher Aktivitaet, Magnesium in Form von
Nahrungsergaenzung zuzufuehren.

Ich fuehre hier mal ein Produkt auf das im Aldi(Sued) erhaeltlich ist.

Zutaten lt. Verpackung (Cranberry):
---snip---
Magnesiumoxid, Fuellstoff Sorbit, Saeurungsmittel Citronensaeure,
Trennmittel
Carboxymethylcellulose. Aroma, Cranberrysaftpulver (Cranberrysaftkonzentrat,
Saeureregulator Magnesiumhydroxid), Vitamin E, Trennmittel Magnesiumsalze
von Speisefettsaeuren, Suessstoff Aspartam, Suessstoff Acesulfam-K,
Suessstoff
Saccharin-Natrium.
---snap---
wobei in einer Tagesdosis/Stick 400mg Magnesium enthalten sein sollen.

Hier wundert mich als erstes das Magnesiumoxid enthalten ist und dabei
denke ich mit meinen spaerlichen Chemiekenntnissen an hochgegluehte Oxide
und das diese ja eh nicht loeslich sind bzw. vorher aufgeschlossen
werden muessen. Aber da liege ich sicherlich falsch - oder? Das
Magnesiumhydroxid dient hier wohl nur als Saeureregulator, was das hier
auch immer bedeutet und scheint nicht das allgemein "erwaehnte" Magnesium
zu sein das als Wirkstoff zur Nahrungsergaenzung verwendet wird.

Dann habe ich hier noch eine Arznei ausgemacht die Magensium in Form
von Magnesiumhydrogenaspartat-Tetrahydrat enthaelt und die mein Vater
als Arznei verschrieben bekommt.

Zusammensetzung von Magnesium-ratiopharm (R) Kautabletten
---snip---
Arzneilich wirksamer Bestandteil:
1 Kautablette enthaelt 1803 mg racemisches
Magnesiumhydrogenaspartat-Tetrahydrat
(Magnesiumgehalt: 5 mmol = 121,5 mg).
Sonstige Bestandteile:
Macrogol, Polyvidon, Mannitol, Carmellose-Natrium, Aromastoffe,
Natriumcyclamat, Aspartam, Talcum, Magnesiumstearat, Siliciumdioxid,
Natriumchlorid, Weinsaeure.
---snap---

Jetzt frage ich mich warum in der als (IMHO) rezeptfreier Arznei
erhaeltichen
Form Magnesiumhydrogenaspartat-Tetrahydrat und in dem als
Nahrungsergaenzungsmittel erhaltlichen Form Magnesiumoxid enthaltn ist.

Ich denke mir zwar das Mg in Form von hydrogenaspertat-Tetrahydrat besser
vom Koerper aufgenommen wird, weiss das aber als Nicht-Chemiker/-Mediziner
auch definitiv nicht und stehe etwas ratlos da.

Kann das einer der Chemieprofis hier mal erklaeren und auch wieviel mg
Mg-oxid wieviel mg Mg-hydrogenaspertat-Tetrahydrat entspricht und ob man
es quasi "verrechnen" koennte?

Also sind 400 mg Mg-Oxid mit 122 mg Mg-hydrogenaspertat-Tetrahydrat
gleichzusetzen?

Im Prinzip wuerde ich momentan auf die rezeptfreie "Arznei" setzen, da
diese nicht teurer zu sein scheint....

btw: Mir ist klar das eine ausgewogene Ernaehrung besser ist als jedes
Pulverchen, etc. und das jegliche Mg-Brause-/-Kau-tablette oder Mg-Pulver
keine vernuenftige Mahlzeit ersetzt, aber mich interessiert das auch
generell und ist/wurde auch aerztlich besprochen. Als Medikament bekomme
ich es nicht, da dazu ein Magnesiummangel _nachgewiesen_ werden muesste
und heutzutage kaum eine Krankenkasse diese rezeptfreien Medikamente
bezahlt (private, wei bei meinen Dad ausgenommen)


Thomas

Reply With Quote
  #2  
Old 10-01-2008, 08:21 AM
Klaus.Holger Trappe
Guest
 
Posts: n/a
Default Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat


Hallo,

Thomas Steinbach schrieb:


Lachkrämpfe? ;-)


quatsch!
-> gesunde ernährung
-> Training mit temporär etwas weniger intensität, dafür öfter?
und langsam steigern

Du weißt was "Nahrungsergaenzung" ist?
a) überflüssig
b) Der Ausgleich für den industrie-"lebensmitel" entzogenen
stoffen
c) geldbeschaffung
d) vor allem mental wirksam


ach so


bezahls doch selber!

--
Viele Gruesse Klaus-Holger Trappe
(E-Mail hierauf verbleibt unbeachtet)
Reply With Quote
  #3  
Old 10-01-2008, 10:55 AM
Jürgen Clade
Guest
 
Posts: n/a
Default Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat

Thomas Steinbach schrieb:


Wie kommen Leute nur auf die Idee, sie könnten ihre Gesundheit
verbessern, indem sie dilettantisch an ihrer Ernährung herumpfuschen? Iß
ausgewogene Kost aus handelsüblichen Lebensmitteln und gut ist. Erhöhte
Mengen Magnesium solltest Du nur bei ärztlich diagnostiziertem
Magnesiummangel zu Dir nehmen.


Da würde mich schon massiv stören, daß man den *Vorteil* von
Magnesiumoxid, völlig geschmacksneutral zu sein, dadurch sabotiert, daß
man einen ganzen Cocktail aus widerlichen Süßungsmitteln hineinschüttet.
Aber egal.


Es wird ganz sicher kein "hochgeglühtes" Magnesiumoxid sein, da kann
Dein Körper nichts mit anfangen. Ich gehe davon aus, daß es in der
Magensäure löslich ist - alles andere wäre nicht sinnvoll.

Als Säureregulator dient meines Wissens aber eher Magnesiumcarbonat,
wobei das Carbonat des Pharmamarktes durch erhebliche Mengen
Hydrogencarbonat verunreinigt ist - spielt für den Anwendungszweck aber
keine Rolle.


Solange Du nicht an derselben Krankheit leidest, besteht kein Grund,
dieselben Medikamente zu schlucken wie Dein Vater - ist das nicht logisch?


Ich kann mir nur vorstellen, daß das geschmackliche Gründe hat (s.o.),
weiß aber nicht auswendig, wie Aspartat schmeckt. Übrigens ist
racemisches Aspartat aller Wahrscheinlichkeit nach ein Syntheseprodukt
(nur so zur Info).


Erforderliches Wissen sind die Molmassen und der Dreisatz.
Magnesiumhydrogenaspartat-tetrahydrat ist Mg(C4H6NO4)2*4H2O.


Ich würde auf Müsli setzen. Weizenkleie, Sonnenblumenkerne und
Sesamsamen sind Mg-reich.


Nochmal: Wenn kein Magnesiummangel vorliegt, besteht auch keinerlei
Notwendigkeit, übermäßige Dosen Magnesium zu sich zu nehmen - Dein Arzt
handelt also vollkommen richtig, wenn er Dir kein Medikament gegen eine
nicht vorhandene Krankheit verschreibt. Schließlich nehme ich nicht an,
daß Du täglich Penicillin einwirfst gegen nicht-vorhandene Infekte.

MfG,
Jürgen
Reply With Quote
  #4  
Old 10-01-2008, 04:36 PM
gUnther nanonüm
Guest
 
Posts: n/a
Default Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat


"Jürgen Clade" <[Only registered users see links. ].de> schrieb im Newsbeitrag
news:[Only registered users see links. ]...
...

Hi,
oder nimm wenigstens ein Mittelchen, dessen Gabe auch sofortige Wirkungen
zeigt. Ich habe mal in einer Phase übersteigerten Mg-Mangels Thromkardin
genommen...wirkt fix, wirklich. Und ist daher recht effektiv. Normalerweise
sollte aber ein Glas Milch täglich gesünder sein...

--
mfg,
gUnther

Reply With Quote
  #5  
Old 10-01-2008, 05:39 PM
Norbert Hahn
Guest
 
Posts: n/a
Default Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat

"Thomas Steinbach" <[Only registered users see links. ]> wrote:


Lt. Wikipedia ist Magnesiumoxid erstens wasserunlöslich zweitens als
Lebensmittelzusatzstoff mit der Bezeichnung E530 ohne Höchstmengen-
beschränkung zugelassen. Damit meiner Meinung nach medizinisch ziemlich
unwirksam, was die Hauptwirkung angeht. Es gibt aber eine Nebenwirkung:
E530 ist ein Säureregulator, neutralisiert also die Magensäure. Diese
wird aber im Magen benötigt!
[...]

Damit geht wohl nicht viel Magensäure kaputt. Durch die Neutralisation
der Magensäure werden auch ein paar Magnesiumionen frei und können wohl
im Darm aufgenommen werden.


Wenn es verschrieben werden kann, muss ein Wirksamkeitsnachweis
vorliegen. Andererseits dürfen med. wirksame Präparate in D nur von
Apotheken verkauft werden, nicht von Lebensmittelhändlern.


Da Magnesiumoxid von der Magensäure gelöst wird und die Menge Magensäure
jeweils dem Bedarf angepasst ist, kann man keine allgemeingültige
Umrechnung der Wirksamkeit angeben.
Außerdem ist die Menge Magnesiumionen am Magenausgang noch nicht gleich-
bedeutend mit der Menge Magnesiumionen die ins Blut geht und diese
wiederum nicht vergleichbar mit der Menge, die im Muskel ankommt.
Aspartat kann durchaus die Aufnahme von Mg ins Blut verbessern.
Weiterhin habe ich schon gelesen, dass Magnesium-Orotat (Handelsname
Magnesorot) die Aufnahme des Mg im Herzmuskel verbessert im Vergleich
zu Magnesiumaspartat.

Norbert
Reply With Quote
  #6  
Old 10-01-2008, 09:46 PM
gUnther nanonüm
Guest
 
Posts: n/a
Default Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat


"Norbert Hahn" <ihatespam@nospam.invalid> schrieb im Newsbeitrag
news:[Only registered users see links. ]...
...

Hi,
ich kenns unter dem Namen Thromkardin....

--
mfg,
gUnther

Reply With Quote
  #7  
Old 10-01-2008, 10:10 PM
Norbert Hahn
Guest
 
Posts: n/a
Default Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat

gUnther nanonüm <[Only registered users see links. ]> wrote:


Naja, nicht ganz. Tromkardin enthält außer Magnesiumaspartat noch
Kaliumaspartat. T. bekam ein Bekannter mal bei Herzrhythmusstörungen
verordnet.

Norbert
Reply With Quote
  #8  
Old 10-02-2008, 05:01 AM
gUnther nanonüm
Guest
 
Posts: n/a
Default Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat


"Norbert Hahn" <Norbert_Hahn@nospam.invalid> schrieb im Newsbeitrag
news:[Only registered users see links. ]...


Hi,
ja, erinnere mich dunkel. Deshalb wohl auch die Anti-Kater-Wirkung...

--
mfg,
gUnther

Reply With Quote
  #9  
Old 10-03-2008, 05:17 PM
Holger Petersen
Guest
 
Posts: n/a
Default Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat

Norbert Hahn <ihatespam@nospam.invalid> writes:


^^^^^^^^^^^^^^^

Handelt es sich eigentlich um eine sog. 'Sprudel-Tabelette'?



In der o.a. Beschreibung ist aber schon Zitronen-Säure angegeben.
Wenn auch ohne Mengen-Angabe.



Das könnte man berechnen (obwohl 'kaputtgehen' etwas schwierig ist):

MgO + 2 H^+ -> Mg^2+ + H_2O



Genausoviele wie im MgO enthalten sind...



WENN das Wasser- (oder Magensäure-) löslich ist, dann sind am Magenausgang
auch 'nur' Mg^2+ - Ionen vorhanden...




Das heisst im Umkehrschluss, dass die meisten Kosmetika *nicht*
wirksam sind?!




Kann man [grobe Zahlen]:

30,3 mg MgO entsprechen 360 mg Mg-hydrogenaspertat-Tetrahydrat

[[Only registered users see links. ]



Gruss, Holger
Reply With Quote
  #10  
Old 10-03-2008, 10:12 PM
gUnther nanonüm
Guest
 
Posts: n/a
Default Mg-oxid vs. Mg-hydrogenaspartat-Tetrahydrat


"Holger Petersen" <[Only registered users see links. ]> schrieb im Newsbeitrag
news:gc5k41$jl0$[Only registered users see links. ]...
...

Hi,
Sorbit ist ein Süßstoff und Feuchthaltemittel. Vermutlich, damits nicht
austrocknet und dann krümelig wird.


Das dürfte als "Aroma" und Säureregulator durchgehen. Damits nicht pilzt...

...

Nö, aber man muß davon schon heftig einwerfen, um irgendeine dramatische
Wirkung zu verspüren. Die größte Wirkung dürfte ein Schleudertrauma sein,
wenn man sich selber zuviel auf einmal ins Gesicht wirft, einen Zentnersack
etwa...
...


Aber das beguckt nur das Mg...davon geht aber, zumal in Tabelttenfprm mit
säurefester Hülle, im Magen nur ein kleiner Teil herum. Das Aspertat dagegen
kann "später", im basischeren Darm gut gelöst werden.

--
mfg,
gUnther

Reply With Quote
Reply

Tags
mgoxid


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump


All times are GMT. The time now is 07:31 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.19274 seconds with 15 queries