Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Chemie
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Chemie Forums Chemie. Das Forum für die Chemie.


Quali

Quali - Forum Chemie

Quali - Forums Chemie. Das Forum für die Chemie.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 03-25-2005, 02:52 PM
Amodeus
Guest
 
Posts: n/a
Default Quali




Hallo

ich wollte fragen ob jemand von euch bessere Vorbroben kennt al der jander
in der qualitativen Analyse.
danke
Reply With Quote
  #2  
Old 03-25-2005, 06:08 PM
Holger Petersen
Guest
 
Posts: n/a
Default Quali

Amodeus <[Only registered users see links. ]> writes:
^^^^^^^
Hmmm...



Welcher 'Jander'? Der 'rote' oder der 'blaue'?


In welcher Ausbildungs-Stufe und Anstalt?

In der Schule wären wohl beide zu hoch?
Für einen Voll-Chemiker wäre der blaue zu einfach?

Glaskugel putzend und eigentlich nur auf reale Fragen von
realen Personen antwortend, Holger
Reply With Quote
  #3  
Old 03-28-2005, 05:54 PM
Amodeus
Guest
 
Posts: n/a
Default Quali



Der Rote und der Blaue

Bin im zweiten Semester an der uni-Karlsruhe.

Ich meine es muss doch sowas relativ eindeutiges wie z.B. die
Bismut-Rutsche (auf einem Filterpapier Thioharnstoff nd die ursubstanz
nacheinander und dann auf die Ursubstanz ver. Salpetersäure)auch bei
anderen Elementen geben.
Reply With Quote
  #4  
Old 03-28-2005, 06:40 PM
Bodo Mysliwietz
Guest
 
Posts: n/a
Default Quali

Amodeus schrieb:


und ich meine man muß doch in der Lage sein auch die Quali zu kochen,
das trägt zur Bildung bei und spiegelt ganz gut wieder inwieweit man in
der Lage ist sich an Details von vorgegebenen Systemen zu halten bzw.
diese überhaupt zu erkennen. Letzteres bedeutet die Chemie zu verstehen.
Schriftliches Multiplizieren wird auch nicht mit einem verweis auf
Taschenrechnern und Computern aus dem Lehrplan der Schulen gestrichen.
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
[Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #5  
Old 03-28-2005, 08:59 PM
Amodeus
Guest
 
Posts: n/a
Default Quali

aber du must mir doch mal beipflichten, das es vorallem Glückssache ist ob
du richtig kochst.
Wenn ein Laborant nur 15 von 30 Punkten bekommt, spiegelt das sicher nicht
sein wissensstand wieder.
Inwieweit trägt es zur Bildung bei etwas nachzukochen, das einem vorgekaut
wird?
Das Quali dient doch lediglich etwas Übung zu bekommen, damit man das oc
und quanti zubestehen.
Reply With Quote
  #6  
Old 03-28-2005, 11:18 PM
Thomas Albers
Guest
 
Posts: n/a
Default Quali

Amodeus wrote:


Du musst Dir sicher sein, dass Du die Techniken beherrscht. Sonst
weisst Du nie, woran es liegt, wenn eine neue Reaktion nicht gelingt.
Liegt es an Dir, weil Du geschlampt hast, oder geht es wirklich nicht
wie gedacht?


Das H2S-Gestinke ist Käse. Der Quanti-Kram ist auch Zeitverschwendung.
Kein Mensch treibt mehr Chemie im offenen Becherglas. OK, einmal
sollte man eine Vollanalyse gekocht haben, aber dann ist gut.

Die jungen Leute sollen lieber schon im ersten oder zweiten Semester im
Forschungslabor kochen, da kann man was lernen. Wie baut man eine
Apparatur spannungsfrei auf, wie kocht man sauerstoffrei, wie kocht man
sicher im Großmaßstab (1 mol AlCl3), was macht man, wenn die Reaktion
aus dem Ruder zu laufen droht und so weiter. Man erfährt auch, ob einem
"richtige" Forschung auch liegt, und kann notfalls den Studiengang wechseln.

(Dein voller Name fehlt übrigens, und Deine Rechtschreibung und
Grammatik könnte besser sein.)

Thomas
Reply With Quote
  #7  
Old 03-29-2005, 07:46 AM
Bodo Mysliwietz
Guest
 
Posts: n/a
Default Quali

Amodeus schrieb:

Nein.


Was denn? Den Bierkonsum vom vorabend?


Wenn es schon vorgekaut wird sollte es auch halbwegs klappen sonst muß
ich mich fragen was die anwesenden machen. Hinterfragst Du in allen
Bereichen welchen Sinn es macht das vorgekaue anderer zu reproduzieren?


Ach lediglich?! Warum fliegen dann immer noch hier und da die Präparate
an die Decke? Warum ist es dann so schwer die 30/30 oder 25/30 zu
erreichen? Sollte man die Übung durch hundertmaliges auffülen von
Erlenmeyer, Büretten, Zylindern, Scheidetrichtern, ect. pp mit Wasser
erreichen? Wer in der Quali den Unterschied zwischen einer 1N und 1%igen
Säure erfährt und nicht weiß warum hat wesentliches nicht verstanden
oder ist gerade dabei.

Wem diese Prüfung zu viel ist empfehle ich das Studienfach zu wechseln
bzw. eine Ausbildung als Laborservice (Laborant, CTA) zu machen und sich
auf das stupide auffülen von Kolben und Vials nach PV zu beschränken.
Möge er dann noch das Glück haben und keine Proben nach Qualiart
aufschliessen und analysieren müssen. Die Laborantenausbildung hat man
ja bzgl. Quali-Anforderungen schon stark zurückgeschraubt, Hauptsache
der Laborleiter weiß bei einem Problem warum sich eine Probe nicht löst
- der hat ja studiert.
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
[Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #8  
Old 03-29-2005, 04:29 PM
Stephan Feinen
Guest
 
Posts: n/a
Default Quali

Amodeus wrote:

Warum muß es das? Vorproben/Einzelnachweise sind in einzelnen Fällen
bekannte Abkürzungen des Standardverfahrens, wenn man _vorher_ schon weiß,
daß es nur wenige Ionen zu Auswahl gibt und schon einen konkreten Verdacht
hat. Wenn der Assi aber bestimmte Kombinationen in die US gibt, die eine
Vorprobe verhindern oder zwei Ionen, die auf eine Vorprobe gleich
reagieren, hilft alles nichts.
Und wenn man die kleineren Analysen, die eigentlich als Vorübung für die
Vollanalysen dienen sollen, nur mittels Vorprobe gelöst, hat, ist es recht
spät, erst bei der Vollanalyse den Trennungsgang lernen und beherrschen zu
müssen.

Der Trennungsgang wurde genau so konzipiert, daß am Ende wirklich alles,
was man damit nachweisen kann, auch nachgewiesen wird und er funktioniert
auch mit vielen Kationen in der US.

Der komplette Trennungsgang kann über 30 gängige Kationen isolieren und
nachweisen. (Auf die seltenen und teuren Ionen wird ja in der Regel
verzichtet.)
Wenn man auf Verdacht für alle diese Ionen Vorproben machen würde, würde es
länger dauern und das Ergebnis wäre nicht sicher, abgesehen davon, daß es
für viele dieser Ionen einfach keine eindeutigen Vorproben gibt und etliche
Vorproben bei bestimmten Ionen-Kombinationen einfach versagen.

Es gab bei uns damals auch Assis, die vom Studi auch wissen wollten, wie er
zu seinem Analysenergebnis gekommen sei. Wenn dann nur Vorproben kamen,
wurde er über diese Nachweisverfahren und ihre Komplikationen ausgefragt
und wenn er da nicht sicher erklären konnte, warum seine Nachweise
eindeutig waren, gab es Ärger.

Sinn und Zweck des Trennungsgangs im Praktikum ist es, den Studis
systematisches Arbeiten anzugewöhnen und Stochern im Nebel (Vorproben)
abzugewöhnen. Die spätere Forschung soll ja auch systematisch vorgehen und
unsichere Abkürzungen und Vermutungen vermeiden.

Einzelnachweise sind gut, wenn es um die Einzelsubstanz-Analysen geht. Da
kann man über die physikalischen/chemischen Eigenschaften eine Vorauswahl
treffen. Wenn der Kreis der Verdächtigen dann hinreichend klein ist, kann
man über Einzelnachweise die Substanz endgültig identifizieren. Hier liegt
aber die Substanz rein vor und es sind keine Störungen zu erwarten. Selbst
dann gibt es Verbindungen, bei denen man mehrere Nachweise ausprobieren
muß, von denen dann nur einer funktioniert.

gruß
stephan
--
"Luck is my middle name," said Rincewind, indistinctly. "Mind you, my
first name is Bad."
-- (Terry Pratchett, Interesting Times)

Stephan Feinen
[Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #9  
Old 03-29-2005, 11:46 PM
Peter Niessen
Guest
 
Posts: n/a
Default Quali

Am Mon, 28 Mar 2005 22:59:36 +0200 schrieb Amodeus:


Lach!
Auch wenn ich die Quali nie mochte:
Zwischen Quali und Quanti liegen gravierende Unterschiede.
Und wenn du Quali nur als Übung siehst hast du vom Wesen der
Chemie nicht viel verstanden.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Nießen
--
(__(,= ____
| @ @| "Champein for se Fruuts, |o|o |
X| _|_|X Miss Sophie?" X|_|_ |X
[##V#] MIST |_|__|
Reply With Quote
  #10  
Old 03-30-2005, 05:46 AM
Thilo Stern
Guest
 
Posts: n/a
Default Quali

Stephan Feinen <[Only registered users see links. ]> wrote in message news:<[Only registered users see links. ]>...

Dem kann ich nur voll zustimmen.

Leider geht die schnell erlernte "Systematik" in der späteren
Anwendung ja manchmal so weit, daß man erst ein Ergebnis sich ausguckt
und dann entsprechende Proben macht, um dieses Ergebnis zu erreichen.
Mit solchen Vorbildern tun sich Studenten dann schwer.

Und manchmal tun die Elemente eben doch nicht, was man von ihnen
erwartet hätte.
Und das auch und gerade bei den Vorproben (besonders wenn sie
visueller Natur sind ("sieht aus wie" heisst nicht zwangsweise "ist").

Gruß
Thilo
Reply With Quote
Reply

Tags
quali


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Ci vuole una enorme Fede per credere a Darwin VR Forum Biologia 2 12-19-2008 07:39 AM
La lista nera di Darwin: tutte le domande alle quali i darwinisti nonpossono rispondere Identità Europea area Lazio Forum Biologia 34 06-30-2008 06:14 PM
quali libri divulgativi? umb Forum Chimica 7 07-23-2005 04:47 PM
Prova evoluzione:"Donna partorisce rana" Fred Forum Biologia 187 08-27-2004 12:31 PM
aiuto: quali reazioni chimiche? jack Forum Chimica 1 12-03-2003 07:01 PM


All times are GMT. The time now is 12:16 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.20916 seconds with 16 queries