Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Chemie
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Chemie Forums Chemie. Das Forum für die Chemie.


Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenen Wasserkreislauf

Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenen Wasserkreislauf - Forum Chemie

Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenen Wasserkreislauf - Forums Chemie. Das Forum für die Chemie.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 04-10-2004, 08:10 AM
Martin
Guest
 
Posts: n/a
Default Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenen Wasserkreislauf



Guten Tag,

ich bin gerade darüber einen Prototyp für die Wasserkühlung von
mehreren Systemen zu entwickeln. Beim Bau kommen mehrere Materialien
zum Einsatz (Kupfer, Aluminium, Edelstahl).

Ich habe mich schon auf einigen Seiten im Internet informiert, bin
aber noch zu keinem Ergebnis gekommen, ob ich diese Materialien
gemeinsam in einem mehr oder weniger geschlossenen Wasserkreislauf
einsetzen kann.

Im Primärkreislauf setze ich Kufper und Edelstahl ein. Im
Sekundärkreislauf Aluminium und Edelstahl.

Ich bin schon soweit, dass ich weiss, dass wenn ich zwei Metalle
durch einen Elektrolyt (Wasser) verbinde, es zu einem Stromfluss
kommt, und dass das Aluminium dadurch aufgelöst wird. Beim Aluminium
kann das durch Eloxieren verhindert werden.

Auf diversen Seiten im Internet habe ich Anleitungen zum Eloxieren von
Aluminium gefunden und spiele mittlerweile mit dem Gedanken den
Aluminium-Wärmetauscher aus einem Opel Astra selbst zu eloxieren.

Kann ich diesen Eloxierten Aluminium Wärmetauscher dann ohne Bedenken
in einem Wasserkreislauf mit einem Edelstahl-Plattenwärmetauscher
betreiben ???

Kann ich einen Kupfer-Kühlkörper ohne Bedenken in einem
Wasserkreislauf mit dem Edelstahl-Plattenwärmetauscher betreiben ???

Welche chemischen bzw. elektrochemischen Vorgänge können hier
auftreten ???

Vielen Dank schon mal im Voraus für die Hilfe !!!

Viele Grüße
Martin
Reply With Quote
  #2  
Old 04-10-2004, 09:52 AM
Alexander Urban
Guest
 
Posts: n/a
Default Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenen Wasserkreislauf

Am Sat, 10 Apr 2004 10:10:12 +0200 schrieb Martin:


Wichtig ist, dass das Alu allseitig (ohne die kleinste Lücke) eloxiert
wird, dann ist es völlig beständig gegen Korrosion.


Edelstahl steht in der Spannungsreihe direkt hinter Kupfer. Die Materialien
sollten ohne bedenken nebeneinander zu verwenden sein.

Gruß Alex
Reply With Quote
  #3  
Old 04-10-2004, 01:52 PM
Andreas Haimberger
Guest
 
Posts: n/a
Default Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenen Wasserkreislauf


"Martin" schrieb:

[...] (Kontaktkorrosion Aluminium-Kupfer bei Wasserkontakt)


Frage: wie willst du einen Wärmetauscher *innen* eloxieren? Das
Kühlwasser fließt nun mal innen durch, da kann man kaum eine
lückenlose Eloxalschicht aufbringen.

Andi


Reply With Quote
  #4  
Old 04-10-2004, 04:07 PM
Frank Feger
Guest
 
Posts: n/a
Default Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenen Wasserkreislauf

On Sat, 10 Apr 2004, Martin wrote:


Sie müssen sich zusätzlich auch direkt berühren oder durch einen
anderen Leiter 1. Ordnung (Metall, Graphit) verbunden sein, sonst
kann man die Metalle normalerweise einzeln betrachten. Eine Ausnahme
wäre nur, wenn ein Metall in Lösung geht und die Ionen dann bei dem
anderen Korrosion fördert.


Aluminium und rostfreier Edelstahl gelten als untereinander gut
verträglich. Wenn die beiden Wärmetauscher durch nichtmetallische
Schläuche miteinander verbunden werden, sind aber ohnehin nur die
Eigenschaften der Metalle allein zu beachten.


Wenn die beiden nicht leitend miteinander verbunden sind, solltest Du
dürfen.


Grüße,

F^2

Reply With Quote
  #5  
Old 04-10-2004, 04:19 PM
Frank Feger
Guest
 
Posts: n/a
Default Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenen Wasserkreislauf

On Sat, 10 Apr 2004, Andreas Haimberger wrote:


Man könnte eine Elektrode mit isolierter Zuleitung durch Zu- oder
Abfluß stecken, dann stellt der Tauscher, was den Eloxiervorgang
angeht, keinen Faradayschen Käfig für seinen Innenraum mehr dar.


Grüße,

F^2

Reply With Quote
  #6  
Old 04-11-2004, 04:09 PM
Marc Schroetel
Guest
 
Posts: n/a
Default Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenen Wasserkreislauf

> Im Primärkreislauf setze ich Kufper und Edelstahl ein. Im

Ja, koennte es. Nur sind Rohre von innen recht schwer zu
eloxieren und ausserdem leitet die eloxierte Schicht die
Waerme lange nicht so gut wie das Alu! Alu wird meistens
direkt eingesetzt und einfach mittels Wasserzusaetzen vor
der Oxidation geschuetzt.



Prinzipiell schon.



Es kann zu einer schwachen elektrolytischen Reaktion kommen.
Daher sollten auch leitende Verbindungen zwischen den
einzelnen Komponenten vermieden werden.


gruss
gw

Reply With Quote
  #7  
Old 04-13-2004, 07:39 AM
Edgar
Guest
 
Posts: n/a
Default Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenen Wasserkreislauf

Martin <[Only registered users see links. ]> wrote in message news:<[Only registered users see links. ]>. ..

Von den Materialproblemen einmal abgesehen: Korrosion benötigt
Sauerstoff. In einem geschlossenen system sollte man ihn beseitigen,
am besten mit Hydrazin. Dabei sollte auch gleich der pH richtig
eingestellt werden (leicht alkalisch)
Reply With Quote
  #8  
Old 04-13-2004, 07:39 AM
Edgar
Guest
 
Posts: n/a
Default Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenen Wasserkreislauf

Martin <[Only registered users see links. ]> wrote in message news:<[Only registered users see links. ]>. ..

Von den Materialproblemen einmal abgesehen: Korrosion benötigt
Sauerstoff. In einem geschlossenen system sollte man ihn beseitigen,
am besten mit Hydrazin. Dabei sollte auch gleich der pH richtig
eingestellt werden (leicht alkalisch)
Reply With Quote
  #9  
Old 04-13-2004, 10:29 AM
Michael Dahms
Guest
 
Posts: n/a
Default Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenenWasserkreislauf

Alexander Urban wrote:


Welche Spannungsreihe? Welcher 'Edelstahl'? Bei Vorhandensein von
Spalten kann man eine Spannungsreihe sowieso vergessen.

Michael Dahms
Reply With Quote
  #10  
Old 01-26-2010, 09:24 PM
Pipette Filler
Points: 6, Level: 1 Points: 6, Level: 1 Points: 6, Level: 1
Activity: 0% Activity: 0% Activity: 0%
 
Join Date: Jan 2010
Posts: 2
Thanks: 0
Thanked 0 Times in 0 Posts
Default Re: Korrosion von Kufper, Aluminium und Edelstahl in einem geschlossenen Wasserkreisl

jlööj
Reply With Quote
Reply

Tags
aluminium , edelstahl , einem , geschlossenen , korrosion , kufper , und , von , wasserkreislauf


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Korrosion von Aluminium - wie entfernen/vermeiden? Enno Middelberg Forum Chemie 3 10-10-2005 06:52 PM


All times are GMT. The time now is 09:46 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.16063 seconds with 16 queries