Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Biologie
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Biologie Forum Biologie. Germany German Biology Forums.


Nochmal Spinnen

Nochmal Spinnen - Forum Biologie

Nochmal Spinnen - Forum Biologie. Germany German Biology Forums.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 09-01-2006, 12:36 PM
Jon J Panury
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal Spinnen



Mich hat seit jeher der Gang, also das Gehen der Achtbeiner
interessiert und naja, fasziniert. Ich sehe da nach wie vor Potenzial
für nachahmende Ingenieurslösungen: Geländevehikel, auch in der
interplanetaren Raumfahrt, vielleicht sogar mehr...

Wüsste jemand einen Link - am besten natürlich auch auf Filmaufnahmen
(Superzeitlupe und so Sachen) - auf Untersuchungen, Beschreibungen
speziell zur Gehtechnik von Spinnen. ZB ob die "über Kopf" eine
wesentlich andere Technik haben als normal orientiert.

Ich habe mal im TV solche "Spinnen"-Vehikel gesehen: im Wald
(Schweden) in unwegsamem Gelände, in der Holzfällerei. Das hatte aber
(glaub ich) gerademal 4 Beine - also doch weit entfernt von echter
Spinnenmäßigkeit.

JJ
Reply With Quote
  #2  
Old 09-01-2006, 02:35 PM
Joachim Pimiskern
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal Spinnen

"Jon J Panury" <[Only registered users see links. ]> schrieb:

Die Philosophie ist, nicht allzuviel Kompetenz
in ein zentrales Gehirn zu legen, sondern die
Mechanik der Beine selbst als Teil eines
Analogrechnersystems zu betrachten.

[Only registered users see links. ]



Die Teile heißen Harvester.

[Only registered users see links. ]

Grüße,
Joachim

Reply With Quote
  #3  
Old 09-01-2006, 09:16 PM
Roland Damm
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal Spinnen

Moin,

Joachim Pimiskern schrub:


Diese Erkenntnis hat aber verblüffend lange gebraucht, bis sie sich
bei den KI-Forschern rumgesprochen hat, falls das überhaupt schon der
Fall ist.

CU Rollo
Reply With Quote
  #4  
Old 09-01-2006, 10:04 PM
Joachim Pimiskern
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal Spinnen

Roland Damm schrieb:

In diesem Artikel wird das Prinzip genauer beschrieben.

"[Wohl Holk Kruse] Wenn ich jetzt frage: Was ist das wichtigere? Dann
ist das wahrscheinlich eigentlich die falsche Frage. Es ist in der
Natur so, dass diese drei Systeme aufeinander abgestimmt sind. Zumindest
die beiden unteren Systeme. Man hat herausgefunden, dass die
Schwingungseigenschaften der Mechanik, also der Beinmuskulatur
und der Beinmasse gut angepasst sind von ihrer Eigenfrequenz her
an die Schwingungseigenschaften dieser Oszillatoren, der neuronalen
Oszillatoren, die man im Rückenmark findet. Dann geht das
sehr viel leichter. Weil eben die Physik das schon zum großen Teil
erledigt, das Nervensystem muss im Grunde nur die Abweichungen
noch kontrollieren, was sozusagen noch der physikalische Schwinger
in den Bein- Muskel - Federsystem schon erledigt. Noch drüber sitzt
dann eben das eigentliche Gehirn, das dann wiederum Abweichungen
davon steuern muss. Etwa wenn ich jetzt nicht im Dauerlauf vor
mich hin jogge, und das so halbautomatisch geht, sondern ich sehe,
da kommt eine Pfütze, an der will ich vorbei laufen, dann muss ich
ganz gezielt Eingreifen von oben her und sagen: jetzt, Beine bewegt
meinen Körper nach rechts an dieser Pfütze vorbei. "

[Only registered users see links. ]

Ich bin aber nicht so überzeugt davon. Zwar scheint es so, daß
unsere Beine beim Joggen einen Autopiloten haben - man muß nicht
über die Bewegungsmuster nachdenken, aber wenn man in Zeitlupe
geht, also ein Bein nach dem anderen aufsetzt und sein
Gleichgewicht halten muß, dann glaube ich, sehr wohl die
bewußte Kontrolle über meine Bewegungen zu haben. Mit anderen Worten,
die Beinmuskulatur wird dann zum großen Teil vom Gehirn gesteuert.
Es scheint so, als sei der Grad der Einflußnahme des Gehirns
auf die Position der Extremitäten eine festlegbare Zahl zwischen
0% und 100%. Für die Robotik bedeutet dies, man muß sowohl
eine autonome Gangart implementieren als auch eine von
einem Gehirn gelenkte.

Grüße,
Joachim



Reply With Quote
  #5  
Old 09-02-2006, 07:47 AM
Jon J Panury
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal Spinnen

Joachim Pimiskern <[Only registered users see links. ]> schrieb:

[...]


Übrigens ist ja nicht möglich, "in Zeitlupe" zu Gehen. Das
(menschliche) Gehen hat ja ein starkes Moment der Inbalance, des
Aufdienasefallens. Und da ich die Wirkung der Schwerkraft, die
Schwerebeschleunigung also, nicht verändern kann, endet also ein
*genaues* Zeitlupegehen nach dem ersten Schritt mit einem ganz
gewöhnlichen Sturz nach vorn.

Ich habe mich immer schon amüsiert über die menschenförmigen Roboter,
deren Gang so völlig unnatürlich, weil jeden Augenblick balanciert,
ist.

Achtbeiner haben's da "leichter" (stelle ich mir vor): Deren Gang ist
jederzeit balanciert, das heißt sie können beliebig langsam gehen
*und* können in jeder Phase innehalten, ohne zu stürzen.



Wie schon der obige Text meint: Die "autonome" (cum grano salis)
Gangart ergibt sich aus einem Satz von physikalischen Eigenschaften
(Stichworte: Reibung, Pendelverbund...). Ob das allerdings bei
Spinnenbeinen so hin haut? Gerade weil die Spinne (und auch Heyapoden,
denke ich) nicht auf die "helfende" Inbalance zählen kann, liegen die
Verhältnisse da wohl anders - vielleicht sogar komplizierter.

JJ
Reply With Quote
  #6  
Old 09-02-2006, 06:05 PM
Klaus Wagner
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal Spinnen


"Jon J Panury" <[Only registered users see links. ]> schrieb im Newsbeitrag
news:[Only registered users see links. ]...

Der Schreitbagger funktioniert änlich.

Klaus


Reply With Quote
  #7  
Old 09-03-2006, 09:21 AM
Roland Damm
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal Spinnen

Moin,

Jon J Panury schrub:


Zumindest wenn Spinnen über ihr Netz laufen, kommt da eine Menge
Dynamik ins Spiel, ich glaube nicht, dass die dann mit statischem
Gehen (also immer ausbalanciert) hinkommen.

Apropos, so als Gag, hab gerade mit Billig-Digicam und Lupe
rumgespielt:

[Only registered users see links. ]

Interessant, ich kenne hier aus der Gegend in der Größe nur die dicken
schwarzen Spinnen, die im Haus rumlaufen und Kreuzspinnen. Die hier
muss wohl was anderes sein. Körper so rund 15mm lang (ohne Beine).

CU Rollo
Reply With Quote
  #8  
Old 09-03-2006, 04:51 PM
Ina Koys
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal Spinnen

Roland Damm schrieb:


Zebraspinne.

Ina
--

[Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #9  
Old 09-11-2006, 10:54 AM
Joachim Pimiskern
Guest
 
Posts: n/a
Default Nochmal Spinnen

"Jon J Panury" <[Only registered users see links. ]> schrieb:

Grad gesehen (Vorsicht Arachnophobiker):
[Only registered users see links. ]

Grüße,
Joachim

Reply With Quote
Reply

Tags
nochmal , spinnen


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
nochmal schwarze L-cher Gerhard Tenner Forum Physik 16 09-19-2008 08:24 PM
Ungebetene Spinnen steffen tzschoppe Forum Biologie 7 04-26-2007 07:45 PM
Nochmal mein Model (0/1) jan.buehring@nord-com.net Forum Physik 0 11-03-2005 05:28 AM
[talk?] "Wenn ich nochmal zurück könnte...?" Thomas Blankenstein Forum Physik 1 12-15-2003 09:03 PM
Spinnen in dieser Jahreszeit? Mark Schmidt Forum Biologie 25 12-02-2003 12:35 AM


All times are GMT. The time now is 02:00 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.16416 seconds with 16 queries