Go Back   Science Forums Biology Forum Molecular Biology Forum Physics Chemistry Forum > Regional Molecular Biology Discussion > Forum Biologie
Register Search Today's Posts Mark Forums Read

Forum Biologie Forum Biologie. Germany German Biology Forums.


Säure im Boden - Säure im Wein

Säure im Boden - Säure im Wein - Forum Biologie

Säure im Boden - Säure im Wein - Forum Biologie. Germany German Biology Forums.


Reply
 
LinkBack Thread Tools Display Modes
  #21  
Old 10-10-2005, 05:59 AM
Jürgen Clade
Guest
 
Posts: n/a
Default Säure im Boden - Säure im Wein

Thomas Deck schrieb:


Für den chemischen Teil: Ursprünglich wurden Säuren tatsächlich nach
ihrem sauren Geschmack so genannt (Robert Boyle, Ende des 17.
Jahrhunderts). Im Laufe der Zeit sind die Begriffe "Säure" und "Base"
mehrfach umdefininert worden, je nach Verwendungszweck, und heute sind -
ebenfalls je nach Verwendungszweck - mehrere verschiedene Definitionen
nebeneinander gebräuchlich. Am "gängigsten" ist die für wäßrige Lösungen
(nach Brönsted), nach der Säuren in Wasser Protonen abgeben und Basen
in Wasser Protonen aufnehmen.

Um den Begriff "Base" richtig zu verstehen, müßte man etwas tiefer in
die Chemiegeschichte einsteigen. Zusammengefaßt vielleicht nur soviel:
Säuren und Basen reagieren miteinander unter Bildung von Salzen. Salze
wiederum sind aufgebaut aus positiv geladenen Ionen (Kationen) und
negativ geladenen Ionen (Anionen), wobei die Base das Kation und die
Säure das Anion "beigesteuert" hat. Früher sah man das Kation im Salz
gewissermaßen als dessen "Basis" an, daher der Name "Base".

Nun hat Julia schon gepostet, daß man unter "sauren" Gesteinen solche
mit hohem SiO2- (Quarz)-Gehalt versteht. SiO2 heißt mit veraltetem Namen
"Kieselsäure", und zwar deswegen, weil es in Salzen das Anion "Silicat"
bildet, aber niemals ein Kation. Umgekehrt gelten meines Wissens
Kalkhaltige Böden als "basisch", weil sie Calcium als Kation zu Salzen
beisteuern können ("Kalk" ist Calciumcarbonat, und das Carbonat kann
unter Entwicklung von Kohlendioxid zersetzt werden).

Hoffe, die kleine Chemiestunde konnte weiterhelfen.

MfG,
Jürgen
Reply With Quote
  #22  
Old 10-10-2005, 08:51 AM
Jürgen Clade
Guest
 
Posts: n/a
Default Säure im Boden - Säure im Wein

Uwe Bieling schrieb:


Auf jeden Fall "das". "Die" sollte nämlich nicht kühl sein, sondern heiß
;-).

MfG,
Jürgen
Reply With Quote
  #23  
Old 10-10-2005, 07:31 PM
Bodo Mysliwietz
Guest
 
Posts: n/a
Default Säure im Boden - Säure im Wein

Jürgen Clade schrieb:


ACK - oder klein stark schwarz?
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
[Only registered users see links. ]
Reply With Quote
  #24  
Old 10-10-2005, 07:51 PM
Dieter Wiedmann
Guest
 
Posts: n/a
Default Säure im Boden - Säure im Wein

Bodo Mysliwietz schrieb:


Afrikanische Gewichtheberin?


CNR, Dieter
Reply With Quote
  #25  
Old 10-11-2005, 01:52 AM
Frank Feger
Guest
 
Posts: n/a
Default Säure im Boden - Säure im Wein

Thomas Deck schrieb:


Viele Säuren schmecken in Wasser tatsächlich sauer, weil sie Protonen
an die Wassermoleküle abgeben und die so entstandenen Oxoniumionen
halt das entsprechende Geschmacksempfinden auslösen. Was die Bedeutung
des Begriffs anbelangt, so gibt es mehrere Definitionen, von denen Du
schon einige in anderen Postings lesen konntest.

Für Basen gilt ähnliches, auch Deine Vermutung mit dem Seifenwasser.
In dem geben Wassermoleküle Protonen an die Fettsäuresalze ab, wodurch
diese zu Fettsäuren werden, während Hydroxidionen übrigbleiben, die
eben wie Seife schmecken.

Sauer und basisch haben also nicht die Bedeutung wie im alltäglichen
Leben, sind damit aber sehr wohl verknüpft.


So naiv sind die IMHO nicht, denn bei einer Diskussion müssen die
verwendeten Definitionen schon bekannt sein, und darauf zielten halt
diese Fragen.


Grüße,

F^2


--
[Only registered users see links. ]

Reply With Quote
  #26  
Old 10-11-2005, 05:35 AM
Jürgen Clade
Guest
 
Posts: n/a
Default Säure im Boden - Säure im Wein

Bodo Mysliwietz schrieb:


Frage: Bevorzugen Sie blonde, brünette oder dunkelhaarige Frauen?
Antwort: O ja!

MfG,
Jürgen
Reply With Quote
  #27  
Old 10-11-2005, 06:20 AM
Uwe Bieling
Guest
 
Posts: n/a
Default Säure im Boden - Säure im Wein

Frank Feger schrieb:
[...]

Das möchte ich aber gaaanz stark bezweifeln, daß OH- nach Seife
schmecken. Es gibt keinen Rezeptor in deinem Mund bzw. Rachenraum für
basisch. Der seifige "Geschmack" kommt doch wohl eher vom der
herabgesetzten Oberflächenspannung des Wassers im Mund, oder? Sei es
durch Hydrolyse der Fette durch OH- oder direkt durch die Fettsäuren der
Seife.

Wenn ich ne Laugenbrezel esse, dann schmeckt dir ja auch nicht nach
Seife. ;-)

Ciao,
Uwe
--
[Only registered users see links. ] dsc-FAQ: [Only registered users see links. ]

Alkohol konserviert alles, ausgenommen Würde und Geheimnisse. (R. Lemke)
Reply With Quote
  #28  
Old 10-11-2005, 05:46 PM
Frank Feger
Guest
 
Posts: n/a
Default Säure im Boden - Säure im Wein

Uwe Bieling schrieb:


Ich werde es bei Gelegenheit mit NaCO3 ausprobieren.


Da ist auch soviel Salz drin, daß das Bißchen NaOH keine Chance mehr
hat, zumal es durch andere Substanzen ohnehin abgemildert wird.


Grüße,

F^2


--
[Only registered users see links. ]

Reply With Quote
  #29  
Old 10-11-2005, 08:28 PM
Joachim Pimiskern
Guest
 
Posts: n/a
Default Säure im Boden - Säure im Wein

RS schrieb:

Sehr empfehlenswert zum Thema Schärfe ist Wanhoffs Wunderbare Welt
der Wissenschaft vom 17. Juli 2005:
[Only registered users see links. ]

Einige Links zum Thema Geschmack:
[Only registered users see links. ]
[Only registered users see links. ]
[Only registered users see links. ]
[Only registered users see links. ]
[Only registered users see links. ]
[Only registered users see links. ]
[Only registered users see links. ]
[Only registered users see links. ]
[Only registered users see links. ]
[Only registered users see links. ]
[Only registered users see links. ]
[Only registered users see links. ]

Grüße,
Joachim
Reply With Quote
  #30  
Old 10-12-2005, 12:40 AM
Michael Th. Zielesny
Guest
 
Posts: n/a
Default Wassereigenschaften (was:Re: Säure im Boden - Säure im Wein)


Hallo Julia, folx,


"Julia Liebetrau" <[Only registered users see links. ]> schrieb im Newsbeitrag
news:[Only registered users see links. ]...
....
....

.... völlig neben der Spur, aber weil Du Sachen so knackich
verklickerst, hätte ich da eine Frage, die mich schon einige Zeit
umtreibt (betreffs der 'Härte' von Wasser).

Immer wenn ich mich ans Tee- oder Kaffeetrinken im Sauerland erinnere,
möchte ich hier in Münster leise in meine Tasse weinen: hier schmeckt
das mit unserem 'härterem' Wasser (ich glaube mich zu erinnern, daß
darin der Unterschied liegt - Wasser ist in Olpe viel 'weicher' als in
Münster?) bereitete Gebräu einfach nicht so gut. Soweit erkläre ich mir
das durch den Umstand, daß 'weicheres' Wasser 'mehr Platz' für
Aromastoffe bietet, der in 'härterem' Wasser von gelöstem Kalk und
anderem Zeugs 'belegt' ist?

In völligem Widerspruch dazu steht allerdings das Gefühl beim Waschen:
in Gegenden mit weicherem Wasser habe ich das Gefühl, Seife läßt sich
lange nicht so gut abspülen, wie hier; eigentlich sollte doch - so wie
ich mir das zusammenreime - 'weicheres' Wasser Seife effektiver
'mitnehmen', als 'härteres' ...?


micha, beim schon mal über der Tasse und beim shampoonieren ins Grübeln
geratend

Reply With Quote
Reply

Tags
boden , säure , wein


Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Trackbacks are On
Pingbacks are On
Refbacks are On

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Säure im Boden - Säure im Wein Thomas Deck Forum Chemie 62 10-28-2005 05:18 PM


All times are GMT. The time now is 07:08 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright 2005 - 2012 Molecular Station | All Rights Reserved
Page generated in 0.17106 seconds with 16 queries